IDS Scheer übernimmt Beratungshaus Balink: Aufstieg zu Top-Beratungsunternehmen für europäische Prozessindustrie

• Nach Übernahme mehr als 300 Berater mit Branchen-Know-how in der Prozessindustrie bei IDS Scheer
(PresseBox) (Saarbrücken, ) Die IDS Scheer AG wird nach einer heute unterzeichneten Vereinbarung das deutsch-schweizerische Beratungsunternehmen Balink mit über 90 Beratern in Freiburg und Basel mit Wirkung vom 01. September 2004 vollständig übernehmen. Das Unternehmen – im Herzen der Baseler Chemie-/Pharmaindustrie – verfügt über exzellente Branchenkenntnisse, die in Beratungs- und Implementierungsprojekten bei Großunternehmen und großen Mittelstandsunternehmen der Prozessindustrie eingesetzt werden. Auf Basis eines SAP Full Service Konzeptes reicht das Leistungsportfolio von der Beratung über die Implementierung bis zu Application Management und Rechnerbetrieb. Für das Geschäftsjahr 2004 erwartet das wachstumsstarke und profitable Unternehmen einen Umsatz von mehr als 16 Mio. EUR und wie im Vorjahr eine Ebit-Marge von 20%. Mit dieser Akquisition wird die IDS Scheer AG ihre internationale Kundenbasis um namhafte Unternehmen erweitern, die kritische Größe im Schweizer Markt erreichen und zu einem führenden europäischen Beratungshaus in der Wachstumsbranche der Prozessindustrie aufsteigen.
Balink bedient in erster Linie global tätige Kunden aus den Branchen Chemie und Pharma, darunter Ciba Vision, Novartis Pharma, Novartis Animal Health, MundiPharma, Pfizer, Syngenta und die TFL Ledertechnik. Ergänzt wird die renommierte Kundenbasis um Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie wie beispielsweise MPOTEC, Wilkinson Sword und Tetra sowie aus dem Financial Services-Sektor wie Basler Versicherung, Helvetia Patria Versicherungen, Basler Kantonalbank oder Graubündner Kantonalbank. Während viele Headquarters der Kunden im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich ansässig sind, erbringt Balink die Beratungsleistungen zunehmend für deren internationale Konzerngesellschaften in verschiedenen europäischen Ländern.
Das 1999 gegründete Unternehmen konzentriert seine Services auf SAP-Beratung und -Projekteinführung, die über 70% des Umsatzes ausmachen. Durch Leistungen für den Betrieb und Support einschließlich Rechenzentrum-Outsourcing wird das Full-Service-Angebot komplettiert. Das Portfolio von Balink umfasst alle Beratungs- und Serviceleistungen, die ein Unternehmen benötigt, um seine weltweite SAP-Umgebung einzuführen, weiterzuentwickeln, zu betreuen und zu betreiben. Der Umsatz entfällt jeweils zur Hälfte auf Großkunden und auf Mittelstandskunden mit 200 bis 1.500 Mitarbeitern.
„Die Prozessindustrie ist neben der Automobilbranche heute die größte produzierende Industrie und zählt – mit den Wachstumsbranchen Chemie/Pharma inklusive Life Sciences – mittelfristig zu den Boombranchen mit jährlichen Zuwachsraten von bis zu 10%. Wir wollen an dieser Entwicklung partizipieren und unseren Umsatz in der europäischen Prozessindustrie in den nächsten drei Jahren auf 150 Mio. EUR verdoppeln. Mit der Verstärkung durch Balink bieten wir den Kunden künftig ein Full-Service-Angebot, mit dem wir uns langfristige Verträge und intensive Kundenbindungen erschließen können", erläutert Helmut Kruppke, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG. „Darüber hinaus unterstützt die wachstums- und ertragsstarke Balink Gruppe unsere Strategie des profitablen Wachstums."
IDS Scheer zählt bereits heute zu ihrem Kundenstamm große Unternehmen in der Prozessindustrie wie Baosteel (Papier/Textil/Stahl, China), BASF (Chemie/ Pharma, Deutschland), Beiersdorf (Konsumgüter, Deutschland), Boehringer Ingelheim (Chemie/ Pharma, Deutschland), CIBA Vision Eye Care Unit der Novartis (Chemie/Pharma, USA), GTS Industries (Papier/Textil/Stahl, Frankreich), Henkel (Chemie/Pharma, Deutschland), M-real Corporation (Papier/ Textil/Stahl, Finnland), Nestlé (Konsumgüter, Deutschland), Sears, Roebuck and Co. (Konsumgüter, USA), Steirerobst (Konsumgüter, Österreich) oder Unilever (Konsumgüter, Deutschland). Nach der Übernahme der 90 Balink-Consultants beschäftigt IDS Scheer insgesamt mehr als 300 Experten mit langjährigem Branchenwissen in der Prozessindustrie. In dieser Branche werden 2004 bereits ca. 40% des Gruppenumsatzes generiert. Die ARIS Methodik auf Basis der weltweit führenden Softwarelösung von IDS Scheer für Geschäftsprozesse wird künftig die Kompetenz der Balink Mitarbeiter ergänzen und für deren Kunden einen weiteren Mehrwert für die Effizienz und Performance ihrer Organisationen darstellen.
„Zusammen mit den erfahrenen Kollegen von Balink und deren hervorragender Kundenbasis erreichen wir im Schweizer Beratungsmarkt eine kritische Größe und avancieren zu den Top-Beratungshäusern in der europäischen Prozessindustrie. Durch die Verstärkung in der Kernregion dieser Branche schließen wir eine wesentliche regionale Lücke: Unsere starke Position in Ost-, Zentral- und Westeuropa bis hin zu Nordamerika versetzt uns in die Lage, die Synergiepotenziale aus namhaften Referenzen weltweit zu nutzen und die Global Player der Prozessindustrie ganzheitlich zu bedienen", beschreibt Dr. Ferri Abolhassan, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG, die Potenziale. „Balink stellt sowohl einen strategischen als auch einen kulturellen Fit zu unserem Unternehmen dar, so dass wir eine reibungslose und intensivierte Betreuung der Kunden und Mitarbeiter sicherstellen können."
Die Gesellschafter und Geschäftsführer von Balink werden im Management Board der verstärkten Business Unit "Process Industry" der IDS Scheer Gruppe sowie der IDS Scheer Schweiz vertreten sein und aktiv den weiteren Geschäftsausbau mit gestalten. Peter Jung, CEO der Balink Gruppe, erläutert: „Das erfolgreiche SAP Full-Service-Konzept der Balink findet in der Organisation von IDS Scheer ideale Bedingungen zur weiteren Entwicklung und kann allen Kunden der IDS Scheer angeboten werden. Unser Geschäftsspektrum, unser exklusiver Kundenkreis und unsere leistungsfähigen Mitarbeiter passen hervorragend zu dem Geschäftsmodell und der Kultur von IDS Scheer. Mit der größeren Organisation können wir unsere global agierenden Kunden auch weltweit betreuen und unseren Mitarbeitern attraktive Entwicklungspotenziale bieten."

Kontakt

Software AG
Altenkesseler Straße 17
D-66115 Saarbrücken
Ingrid Britz-Averkamp
Investor Relations & Finanzpresse
Irmhild Plaetrich
Public Relation
Susanne Paul
Investor Relations & Finanzpresse
Social Media