Echtzeitbetriebssystem OSE von Enea unterstützt Serial RapidIO

Echtzeitspezialist erweitert Beteiligung an führenden Technologie-Initiativen
(PresseBox) (Smart Networks Developer Forum, Frankfurt,, ) Enea Embedded Technology hat heute die Unterstützung von Serial RapidIO durch sein OSE RTOS (Real-time Operating System) bekannt gegeben. Die serielle Version von RapidIO dient als Verbindung zwischen Boards in Systemen wie der Advanced Telecom Computing Architecture (AdvancedTCA®) und für DSPs (Digitale Signalprozessoren). Zu den typischen Anwendungen gehören Systeme in der Kommunikationstechnologie wie IP Router und Switches, 3G-Infrastruktur-Ausstattung wie Media Gateways und Radio Network Controller, DSLAMs sowie Netzwerk-Equipment für Firmen.

“Das OSE Echtzeitbetriebssystem wurde von Anfang an für die speziellen Anforderungen von Multi-Prozessor-Systemen entwickelt”, sagte Adrian Leufvén, Vice President Marketing bei Enea Embedded Technology. “Nachdem Systeme mit Serial-RapidIO-Support an Bedeutung gewinnen, wird Enea diese Technologie umfangreich unterstützen.”

Enea forciert ferner seine Strategie, sich als wichtigster Anbieter von Software-Support von RapidIO-Technologie zu etablieren, und beteiligt sich aktiv an den folgenden Technologie-Initiativen:

· Der Ensemble-Initiative, unter anderem von Mercury Computer Systems.
· Dem Freescale AdvancedTCA-Modular-Development-System.


“Enea leistet einen entscheidenden Beitrag für die RapidIO-Interconnect-Technologie”, sagte Iain Scott, Executive Director der RapidIO Trade Association. “Leistungsfähige verteilte Systeme, die Fehlertoleranz und hohe Verfügbarkeit erfordern, können Eneas etabliertes RTOS wirksam nutzen und gleichzeitig von den einzigartigen Eigenschaften von RapidIO profitieren.”

Der Echtzeitspezialist unterstützte RapidIO zunächst in seiner Parallelversion für die Power-QuiccIII™-Prozessoren von Freescale Semiconductor. Die neue, serielle Version von RapidIO geht über die Verbindung von CPUs und Peripheriegeräten auf einem einzigen Board hinaus. Serial RapidIO verbindet Boards die ein AdvancedTCA-Backplane nutzen, sowie Tochterkarten die über Trägerbaugruppen kommunizieren. Aufgrund der wachsenden Anzahl von Prozessoren in solchen embedded Systemen werden die OSE-eigenen Mechanismen für höhere Transparenz und mehr Leistungsfähigkeit in verteilten Systeme zu einer Schlüsseltechnologie um Stabilität, Zuverlässigkeit und Leistung zu sichern.

Der OSE-LinkHandler, ein betriebssystemeigener Mechanismus, erweitert die speziellen Fähigkeiten des OSE-RTOS-Kernels, wie eine direkte Interprozesskommunikation oder Überwachungsfunktionen, auf Multi-Prozessor-Umgebungen und verschafft dem Entwickler eines embedded Systems Überblick in einem verteilten System. Das OSE-Konzept basiert nicht auf einem einzelnen Master, sondern bietet mit einem eingebauten Service-Discovery-Mechanismus einen Rahmen, in dem alle Nodes miteinander kommunizieren. Dies macht OSE-basierte Systeme wesentlich robuster, da sie Fehlfunktionen eines beliebigen Einzelnodes leichter verkraften können.


Über die RapidIO Trade Association
Die RapidIO Trade Association und ihre weltweiten Mitglieder sind die treibende Kraft der RapidIO™ Kommunikationsarchitektur. Dieser ISO-zertifizierte offene Standard erlaubt nahtlose Chip-to-Chip-, Board-to-Board-, Control-, Backplane- und Data-Plane-Verbindungen, wie sie in High-Performance-Netzwerken, Kommunikations- und Embedded-Systemen benötigt werden. RapidIO-basierte Produkte sind ab sofort lieferbar, einschließlich Halbleiterchips, Boards und Systeme. Detaillierte Informationen über RapidIO-Spezifikationen, Produkte, Designwerkzeuge, Mitgliedsfirmen und Mitgliedschaft sind erhältlich unter www.RapidIO.org.

Über das Freescale AdvancedTCA Modular Development System
Freescales Konzept eines modularen Entwicklungssystems bietet eine umfangreiche, vielseitige Umgebung zur Prototypenerstellung, die auf standardmäßigen High-Speed-Verbindungen und Formfaktoren basiert. Basierend auf Freescales breitem Halbleiterportfolio und die Unterstützung des RapidIO-Verbindungsstandards sowie der Advanced Telecom Computing Architecture (AdvancedTCA) veranschaulicht dieses Konzept, wie die ATCA-Systemlösung für das Prototyping und die Evaluierung von kompletten Systemen eingesetzt werden kann. Durch die Kombination von High-Performance-Prozessoren von Freescale, der RapidIO-Technologie und Giga-Ethernet auf einem gemeinsamen AdvancedTCA-Entwicklungssystem soll AdvancedTCA zahlreiche Anwendungen wie Media Gateways, Internet- Protokoll(IP)-DSLAMs, IP PBX-Systeme, Firmennetzwerk-Router, Hosts und DSP-Farmen sowie Funknetzwerk-Controller in 3G-Wireless-Infrastrukturen unterstützen.

Über Ensemble
Das Ensemble-System von Mercury Computer Systems ermöglicht Entwicklern von Telekommunikationsgeräten, die Leistungsfähigkeit und Funktionalität der Serial-RapidIO™-Technologie in einem AdvancedTCA® Formfaktor zu nutzen. Die Kombination von Mercurys Software und Erfahrung bei Systemarchitekturen mit parallelem High-Performance RapidIO-Multiport-Switching, erlaubt Entwicklern mit Ensemble-Systemen die Systemperformance zu qualifizieren und charakterisieren, bevor das Design festgelegt wird. Mit dem Ensemble-System gewinnen OEMs wertvolle, anwendungsspezifische Einblicke in die Möglichkeiten von RapidIO und reduzieren damit ihre Integrationskosten, steigern die Effektivität und minimieren die Risiken im Design und Test von Anwendungen der nächsten Generation.

Über AdvancedTCA
Der AdvancedTCA® (Advanced Telecom and Computing Architecture) Plattform-Standard wurde von der PCI Industrial Computer Manufacturers Group entwickelt. Er beschäftigt sich mit den neuen Anforderungen der Anwendungen der nächsten Generation, die mit den CompactPCI Standard- oder Einzellösungen nicht bewältigbar sind. Wichtigstes Ziel des AdvancedTCA ist es, die zahlreichen Vorteile einer standardisierten, aber dennoch skalierbaren Plattform zu bieten, um die Systeme der nächsten Generation mit ausreichend Flexibilität auszustatten. So können diese ohne große Einschränkungen, die der Produktdifferenzierung hinderlich wären, in einer großen Bandbreite von Anwendungen eingesetzt werden.

Kontakt

Enea Embedded Technology
Carl-Zeiss-Ring 15
D-85737 Ismaning
Social Media