Den VoIP-Markt fest im Blick: Die Funkwerk AG integriert Soft-PBX-Anbieter Mioco aus Bremen in den Geschäftsbereich Enterprise Networking

(PresseBox) (Peine, ) An der zunehmenden Sprach-Datenvernetzung im Telekommunikationsmarkt kommt kein Anbieter mehr vorbei. Nachdem sich der Markt für Voice over IP-Lösungen in den vergangenen Jahren nur langsam entwickelt hat, steigen die Wachstumsraten nunmehr kräftig an. Auf der Basis von Sprach-Daten-Konvergenz bietet die Funkwerk AG bereits heute zahlreiche Produkte am Markt an. Um das Produktportfolio weiter auszubauen, hat die Funkwerk AG über ELMEG im September die Aktivitäten der Bremer Mioco GmbH, ein Spezialist auf dem Gebiet softwarebasierender Lösungen der Internettelefonie, übernommen. Mioco hat sich seit ihrer Gründung 1998 als Anbieter von Soft PBX‘en für Carrier-Lösungen auf Basis von SIP-Protokoll-Stacks etabliert und ihre Entwicklungskompetenz bei VoIP-Lösungen für Call Center (sowohl inbound als auch outbound) erfolgreich unter Beweis gestellt.

Unter dem Dach der Funkwerk AG wird Mioco in den Geschäftsbereich Enterprise Networking integriert. Hier ergeben sich im Zusammenschluss mit der Tochtergesellschaft ELMEG Communication Systems GmbH erhebliche Synergieeffekte, speziell im Entwicklungs- und Vertriebsbereich.

Zum Übergangszeitpunkt 01.09.04 wurden alle Produkte, Rechte, Marken, Personalressourcen sowie Kundenbeziehungen, Aufträge und das gesamte Know-how von Mioco in den Geschäftsbetrieb der ELMEG Communication Systems GmbH eingebracht. Zukünftig wird am bisherigen ELMEG Entwicklungsstandort Berlin gemeinsam an neuen Produktentwicklungen gearbeitet. Ziel ist es, das Wachstum des VoIP-Marktes noch stärker auszunutzen, und in kurzer Zeit vermarktungsfähige Produkte und Lösungen zu entwickeln. Hierfür arbeiten die Entwicklungsteams in Berlin schon jetzt an gemeinsamen Lösungen, die die Stärken beider Unternehmen vereinen. Bereits auf der CeBIT 2005 werden erste, gemeinsam entwickelte Produkte vorgestellt.

Vorrangiges Ziel der Geschäftsführung ist es dabei, die bei Mioco vorhandenen Kern-kompetenzen im VoIP-Bereich so zu integrieren, dass der Kunde schnell eine marktgerechte, flexibel einsetzbare Funkwerk VoIP-Produktpalette von VoIP-TK-Anlagen, IAD’s (Integral Access Device) und VoIP-Systemtelefonen bekommt.

"Für Funkwerk und Elmeg bedeutet dieser Schritt eine nachhaltige Verstärkung der Migration in Richtung IT und IP. Schneller als geplant kann so die Integration von Sprache und Daten in den ELMEG-Produkten umgesetzt werden", erklärt Hans-Ekkehard Domröse, verantwortlich für den Geschäftsbereich Enterprise Networking und Geschäftsführer der ELMEG Communication Systems GmbH sowie der anderen Geschäftsbereichsfirmen. "Im gleichen Zug bekommen die Fachhandelspartner und die Mioco-Kunden zukünftig Zugang zu einem erweiterten Produktportfolio, das dem Kundenbedürfnis nach verstärkter Sprach-Datenkonvergenz Rechnung trägt", so Domröse weiter.

Kontakt

bintec elmeg GmbH
Südwestpark 94
D-90449 Nürnberg
Eckhard Diesing
Presseanfragen
Tanja Stemmermann
Social Media