FIDUCIA gewinnt mit der norisbank neuen Outsourcing-Kunden

norisbank migriert vom Bankensystem Kordoba auf SAP-Banking
(PresseBox) (Karlsruhe/Nürnberg, ) Der größte genossenschaftliche IT-Provider FIDUCIA IT AG hat die norisbank als neuen Outsourcing-Kunden gewonnen. Er wird für die Tochtergesellschaft der DZ BANK AG das Application-Hosting des zukünftigen CoreBanking-Systems (NCBS) auf Basis der CoreBanking-Lösung von SAP sowie den Rechenzentrumsbetrieb übernehmen. Die SAP-Anwendungskomponenten sollen das bisherige Bankensystem Kordoba ablösen und werden im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft der norisbank und Siemens Business Services konzipiert. Die FIDUCIA ist in das Entwicklungsprojekt mit einbezogen. Die neue Bankenlösung war erforderlich geworden, weil die Weiterentwicklung und Wartung der Altsysteme Kordoba/BS 2000 ausgelaufen sind. Bis Mitte 2006 sollen sämtliche Kordoba-Funktionalitäten in den SAP-Anwendungen zur Verfügung stehen und eine durch den Ratenkreditspezialisten definierte betriebswirtschaftliche Gesamtfunktionalität umgesetzt sein, so dass die FIDUCIA nach der Migration auf die neue Bankenlösung und der Übernahme des IT-Betriebs im September 2006 für die umfassende Betreuung des neuen CoreBanking-Systems verantwortlich ist. Der am 30. August 2004 geschlossene Vertrag hat eine Laufzeit bis 2011.
Ein wesentliches Kennzeichen der Lösung ist das so genannte „Strommodell“ der norisbank. Diese Bezeichnung spiegelt den Grundgedanken wieder, Leistungen „aus der Steckdose“ zu erhalten. Dazu gehört, dass alle Aktivitäten entlang der Wertschöpfungskette, die nicht zur Kernkompetenz der norisbank gehören, im Interesse einer Beschleunigung des Kreditbearbeitungsprozesses ausgelagert werden. Somit nutzt die norisbank die vom Serviceprovider bereitgestellten Leistungen, ohne sich um den Entstehungs- und Bereitstellungsprozess kümmern zu müssen. Besonderes Augenmerk legt das Kreditinstitut deshalb darauf, dass die Stabilität und Verfügbarkeit der Anwendungen während der Migrationsphase und später im Praxisbetrieb mit seinem Mengengeschäft gewährleistet sind. Zu den wesentlichen Aufgaben der FIDUCIA gehört, als IT-Provider die Gesamtfunktionalität einschließlich der Auswahl der geeigneten Infrastruktur sicherzustellen und die notwendigen Kapazitäten bereitzustellen. Darin eingeschlossen ist ein auch im Katastrophenfall sicherer Anwendungsbetrieb an zwei Rechenzentrumsstandorten, der ganzjährig rund um die Uhr eine Verfügbarkeit von 99,8 Prozent gewährleistet. Zu den weiteren Aufgaben der FIDUCIA gehören Leistungsfunktionen wie Administration, User Help Desk, First-, Second- und Third-Level Support, SAP Competence Center, Datensicherung und Bereitstellung der notwendigen WAN/Firewall-Verbindungen einschließlich des Router-Managements.

„Die FIDUCIA hatte bereits im Frühjahr 2003 durch die erfolgreiche Migration von Kordoba und die anschließende Übernahme des IT-Betriebs für die MLP Bank AG ihre fachliche Kompetenz bei komplexen Systemumstellungen unter Beweis gestellt“, erläutert Michael Krings, Vorstandsvorsitzender der FIDUCIA IT AG. „Mit dem Projekt NCBS setzen wir ein deutliches Signal, dass wir von der Aktivierung von Synergien und der Verstärkung unserer Aktivitäten im FinanzVerbund nicht nur reden, sondern beides mit Nachdruck erfolgreich vorantreiben.“


norisbank AG
Die norisbank AG Nürnberg ist einer der führenden Anbieter im deutschen Ratenkreditgeschäft und nimmt im genossenschaftlichen FinanzVerbund die Rolle des Spezialisten für das Konsumentenkreditgeschäft ein. Die Bank erreichte mit zuletzt knapp 1.100 Mitarbeitern eine Bilanzsumme von mehr als 3 Milliarden Euro und gehört mit einer Eigenkapitalrendite von 52% zu den ertragsstärksten Anbietern im Inlandsmarkt.
Für mehr als 700 Volksbanken und Raiffeisenbanken, die sich bereits für den Ratenkredit easyCredit entschieden haben, ist die norisbank Produkt-, Produktions- und Portfoliobank. Hier unterstützt die norisbank mit systemgestützten und mengengeschäftsfähigen Standardprozessen den Markterfolg der Genossenschaftsbanken im Konsumentenkreditgeschäft.
Der easyCredit ist der erste und einzige Markenartikel seiner Art in der deutschen Finanzbranche. 2003 wurde die Online-Strecke des easyCredit als weltweit erstes Bankprodukt vom TÜV Süddeutschland mit einem TÜV-Siegel zertifiziert. Geprüft wurden nach DIN/ISO insbesondere die Software-Funktionalität, Anwenderfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Laufsicherheit sowie die Ergonomie.

Kontakt

Fiducia IT AG
Fiduciastraße 20
D-76227 Karlsruhe
Petra Goseberg
Leiterin Konzernkommunikation
Social Media