Konzentration auf den Channel - Kai Zobel und Adnan Swéd verstärken den Vertrieb bei Kobil

SYSTEMS 2004, Halle B2, Stand 314
(PresseBox) (Worms, ) Kai Zobel und Adnan Swéd verstärken ab sofort den Vertrieb beim Wormser Anbieter von IT-Security-Lösungen und Smart Card Terminals Kobil Systems. Der 34-jährige Zobel trägt die Verantwortung für die Entwicklung des Channels. Der 40-jährige Swéd ist als Channel Sales Manager insbesondere für den Ausbau des Channels in Südeuropa, Österreich und Osteuropa zuständig. Kobil möchte sich mit der Unterstützung der neuen Mitarbeiter verstärkt als Hersteller von Lösungen für starke Authentifikation und Datensicherheit am Markt positionieren und sich vertrieblich auf den Channel konzentrieren.

Kai Zobel ist gelernter Diplomkaufmann und verfügt über eine langjährige Vertriebserfahrung. Bevor er zu Kobil wechselte, war er bei Computer Associates, Utimaco Safeware und Rainbow Technologies tätig und hatte sich dort auf den Aufbau des Channels konzentriert. Dieser Aufgabe wird er sich nun auch in seiner neuen Position widmen. „Ich möchte Kobil dabei unterstützen, sich noch stärker auf dem internationalen Markt als ein Technologieführer in Sachen IT-Security zu positionieren“, erklärt Zobel. Dies sei besonders deshalb interessant, weil Kobil über ein einzigartiges Lösungsportfolio verfüge, das Einmalpasswörter und digitale Zertifikate mit nur einer Hardware kombinieren könne.

Mit Adnan Swéd gewinnt Kobil einen weiteren Vertriebsmitarbeiter mit langer Erfahrung. Der gelernte Kaufmann und Handelsfachwirt war zuvor unter anderem bei Utimaco Safeware und bei FlowFact tätig. Als Channel Sales Manager wird er Kobil nun beim Ausbau des Channels auf nationaler und internationaler Ebene unterstützen. Sein regionaler Schwerpunkt liegt dabei auf Süddeutschland, Österreich und Osteuropa.

Kontakt

Kobil Systems GmbH
Pfortenring 11
D-67547 Worms
Social Media