Kaspersky Lab kuendigt neuen Linux-Schutz an

Kaspersky Lab bringt Kaspersky SMTP-Gateway fuer Linux/Unix auf den Markt
(PresseBox) (Moskau/Ingolstadt, ) Kaspersky Lab, ein international fuehrender Experte im Bereich IT-Sicherheit, stellt mit Kaspersky SMTP-Gateway fuer Linux/Unix eine integrierte Loesung zum Schutz aller ein- und ausgehenden SMTP-E-Mails vor. Kaspersky SMTP-Gateway ist die erste kommerzielle Applikation von Kaspersky Lab, die die Funktionen eines Anti-Viren-Programms mit dem Basisschutz vor Hackerattacken und Spam vereint.
Die Unternehmensloesung Kaspersky SMTP-Gateway bietet in Uebereinstimmung mit den Internet-Standards IETF RFC eine vollwertige Lenkung des E-Mail-Verkehrs unter den Betriebssystemen Linux, FreeBSD und OpenBSD. Die ausgereifte Anti-Virus-Technologie macht dabei den Schutz der eingehenden wie auch der ausgehenden E-Mails moeglich.

Der Anti-Viren-Schutz fuer die elektronische Korrespondenz wird auf vielfaeltige Weise gewaehrleistet: Textkoerper und Anhang werden einem Viren-Scan unterzogen, wobei eine zusaetzliche Filterung nach Namen und MIME-Typen vorgenommen wird. Im Zuge der Viren-UEberpruefung werden infizierte, verdaechtige, beschaedigte und durch Passwort geschuetzte Anhaenge und Nachrichtenkoerper vom System aufgespuert. Die Absender und Empfaenger solcher E-Mails sowie der Administrator koennen vom System entsprechend benachrichtigt werden. Saemtliche ueber das System empfangenen und gesendeten Nachrichten koennen archiviert werden, und alle verdaechtigen, infizierten oder beschaedigten Objekte werden in einem Quarantaene-Verzeichnis oder Backup-Speicher abgelegt. Sie koennen so zur weiteren Analyse durch den System-Administrator oder Kaspersky Lab-Experten aufbewahrt werden. Kaspersky Lab bietet seinen Kunden dabei ein hohes Mass an Schutz vor Schadprogrammen: Die Anti-Virus-Dateien des Unternehmens werden in stuendlichen Intervallen aktualisiert und koennen rund um die Uhr aus dem Internet heruntergeladen werden.

Auch dem Administrator wird die Arbeit durch eine Vielzahl von Funktionen, die simple Installation, Konfiguration und Steuerung der Loesung wesentlich erleichtert. Das Programm kann dabei unabhaengig vom Typ des E-Mail-Systems eingesetzt werden. Kaspersky SMTP-Gateway kann auf einfachste Weise in das Netzwerk integriert werden - es laesst sich flexibel in die bestehende IT-Infrastruktur des Unternehmens integrieren, zum Beispiel in eine demilitarisierte Zone (DMZ), das Internet-Gateway als auch direkt in das E-Mail-System. Durch die Integration ins Unternehmensnetzwerk wird eine direkte Verbindung des E-Mail-Servers mit dem Internet vermieden, wodurch ein zusaetzlicher Schutz der Daten gewaehrleistet wird. Die Installation von Kaspersky SMTP-Gateway innerhalb des E-Mail-Systems hat den Vorteil, dass keine Informationen ueber die auf dem Server installierten Anwendungen nach draussen gelangen, was wiederum
einen groesseren Schutz des Netzwerks als Ganzes bedeutet. Darueber hinaus beschraenkt die Vielzahl an Konfigurations-Varianten des Produktes die Belastung des E-Mail-Servers und spart somit Kosten bei der Datenuebertragung.

Die Konfigurationsoberflaeche ueberlaesst dem Administrator eine hinreichend freie Gestaltungsmoeglichkeit des Gateways. So kann er zwischen den Standard-Instrumenten der Administration - Kommandozeilen, Signale oder Modifizierung der Konfigurationsdateien der Anwendung - oder der remote-Steuerung ueber das Web-Interface, zum Beispiel mittels des Programms Webmin, waehlen. Der Administrator kann darueber hinaus statistische Informationen zum jeweiligen Schutzstatus abfragen und die laufende Statistik sowie den Report der Anwendung einsehen.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Andreas Lamm
Country Manager DACH
Elke Woessner
essential media GmbH
Social Media