Intentia auf Tuchfühlung mit Schiesser

Schiesser führt unternehmensweit Movex von Intentia ein
Schiesser führt unternehmensweit Movex von Intentia ein (PresseBox) (Hilden/Radolfzell, ) Die Schiesser-Group, Deutschlands Marktführer in Sachen Wäsche und als traditionsreiches Unternehmen in ganz Europa bekannt, optimiert künftig ihre gesamten Prozesse entlang der Wertschöpfungskette mit der ERP-Software Movex von Intentia. Die IBM, strategischer Partner von Intentia und Generalunternehmer für diesen Auftrag, liefert gemeinsam mit Intentia Hardware, Lizenzen und Consulting. Mit dem Großprojekt sollen die in einem umfangreichen Vorprojekt mit dem ITEM (Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen) erarbeiteten Sollprozesse umgesetzt und funktional unterstützt werden. Ziele sind dabei, unternehmensweit und vor allem standortübergreifend für mehr Transparenz in der Wertschöpfungskette und erhöhte Effektivität zu sorgen und die Termintreue durch eine Verkürzung von Durchlaufzeiten zu steigern - Faktoren, die durch kurze Produktzyklen, steigende Variantenvielfalt und verschärften Preiswettbewerb insbesondere in der Textil- und Bekleidungsindustrie eine wichtige Rolle spielen. Mit Movex sollen Produktionsprozesse an fünf Standorten durch Simulation besser geplant und gesteuert sowie der Aufwand in den Prozessschritten reduziert werden, was letztlich bedeutet: verbesserte Lieferbereitschaft, optimierte Ressourcenauslastung und gesenkte Lagerbestände. Ein einheitlicher Datenbestand und eine integrierte IT-Struktur sorgen hierbei für universelle Datenverfügbarkeit und reibungslose Zusammenarbeit aller Unternehmensteile, sei es am Hauptstandort Radolfzell oder auch in den gruppeneigenen Produktions- und Vertriebsgesellschaften von Schiesser in ganz Europa. Zum Einsatz kommen die Movex-Module für Produktionsplanung, Auftragsabwicklung, Lagerwesen, Beschaffung, Business Performance Warehousing, Multi-Site-Planning und Supply Chain Planning. Bereits installierte SAP-Systeme für Finanzen und Controlling werden ebenfalls durch Movex ersetzt. Das Projekt wird in zwei Phasen durchgeführt. Bis Oktober 2005 soll Movex am Firmensitz in Radolfzell sowie an den Standorten Deutschland, Tschechien, Slowakei, und Hongkong eingeführt werden. Bis April 2006 wird die Tochterfirma in der Schweiz angebunden, anschließend folgen die restlichen Produktions- und Vertriebsgesellschaften in Europa. Insgesamt werden bei Schiesser im ersten Step 450 Anwender mit Movex arbeiten.

Schiesser machte es den Anbietern im Evaluierungsprozess nicht leicht. Der Entscheidung für Movex ging ein aufwändiges Evaluierungsprojekt voraus, das vom Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) in Aachen begleitet wurde. Zwanzig für den Branchenfokus "Textil- und Bekleidungsindustrie" in Frage kommende ERP-Anbieter wurden entsprechend relevanter Parameter miteinander verglichen. So waren etwa Stabilität, Größe, Leistungsfähigkeit und vor allem die lokale Präsenz des Anbieters wichtige Kriterien, um einen Roll-out diesen Umfanges und langfristig eine flächendeckende, nachhaltige und individuelle Betreuung zu gewährleisten. Parallel dazu waren Einführungskosten, Mitarbeiterakzeptanz, Verfügbarkeit der Module, Anpassung, Branchen-Know-How und Beraterkompetenz weitere relevante Faktoren. Intentia sowie ein zweiter Anbieter erhielten nach dem daraus abgeleiteten Ranking die Möglichkeit, in einem zweitägigen Systemtest zu überzeugen sowie einen Prototypen zu bauen. "Wir wollten die neuen Prozesse schnell, schlank und fehlerfrei implementieren. Unter dieser Maßgabe haben wir uns schließlich für Intentia und IBM entschieden. Im Systemtest haben unsere Anwender aus den Fachabteilungen die Funktionalität von Movex eingehend geprüft und so bei der Entscheidung für Movex aktiv mitgewirkt", sagt David Frink, Leiter strategische Projekte bei Schiesser. "Nicht zuletzt war es für uns wichtig, dass Intentia verschiedene Referenzinstallationen bei vergleichbaren Unternehmen vorweisen konnte, die die komplette Prozesskette von der Stoffherstellung über Konfektion bis hin zum Retail abbilden."

Kontakt

Infor Global Solutions Deutschland AG
Hauerstraße 12
D-66299 Friedrichsthal
Eva Richter
Event Manager

Bilder

Social Media