Webroot und Earthlink stellen 2. Teil ihres Spyware-Reports vor

83 Millionen Spionageprogramme auf 3 Millionen PCs nachgewiesen
(PresseBox) (Wölfersheim, ) Webroot, Anbieter von Spyware-Schutzprogrammen, und Earthlink, einer der großen amerikanischen Internet-Service-Provider, haben jetzt den zweiten Teil ihres Berichts zur Zunahme von Spionagesoftware (Spyware) vorgelegt. Beide Unternehmen haben in den ersten neun Monaten dieses Kalenderjahres mit Hilfe des Webroot-Tools SpyAudit mehr als 3 Millionen Anwender-PCs auf Spyware untersucht. Bei diesen Programm-Scans entdeckte die Software 83 Millionen Spuren von Spionage-Software, was im Durchschnitt 26 potentiell bedrohliche Programme pro Computer bedeutet. Immerhin auf jedem dritten PC befand sich ein System-Monitor oder ein Trojanisches Pferd.

Spyware ist eine sich sehr schnell verbreitende Art von Software, die heimlich und ohne Erlaubnis Informationen über die Online-Aktivitäten eines Benutzers an eine andere Person, Personengruppe oder Firma weitergibt. Industrieexperten befürchten, daß nahezu 90 Prozent aller ans Internet angeschlossenen Computer von derartiger Software befallen werden könnten. Spyware kommt normalerweise gebündelt mit Freeware oder Shareware, über E-Mails oder Instant Messages. Anders als die meisten Software-Applikationen ist sie kaum zu entdecken und schwierig zu entfernen. Selbst Firewalls und Anti-Virenprogramme bieten keinen ausreichenden Schutz.

Sobald das Spyware-Programm auf der Festplatte ist, beginnt es beim nächsten Internetzugriff mit dem Weitergeben von Informationen. System-Monitore beispielsweise wurden entwickelt, um die Computeraktivitäten eines Anwenders zu verfolgen. Sie können tatsächlich alles aufzeichnen, was ein Anwender online tut. Keystroke Loggers, ein spezieller Typus von System-Monitor, zeichnen jeden Tastendruck des Anwenders auf, womit die Gefahr von Informations- oder Identitätsdiebstahl besteht. Trojaner tarnen sich als harmlose Programme, die tatsächlich aber Datendiebstahl ermöglichen, indem sie Hackern unbeschränkten Zugriff auf Computer verschaffen, während Websurfer online sind.

Die am häufigsten vorkommenden Spyware-Arten sind Adware und Adware-Cookies. Adware ist eine Software-Applikation, in der Anzeigenwerbung erscheint, sobald das Programm läuft, und die dabei unerlaubt Daten an eine andere Person übermittelt. Adware-Cookies sind ein Mechanismus, der es einer Website oder einer Software erlaubt, die Surfgewohnheiten eines Anwenders ohne seine Erlaubnis aufzuzeichnen.

Webroot bietet auf der Website www.webroot.com die Möglichkeit zur kostenlosen Überprüfung des eigenen Rechners auf Spyware an.

Kontakt

Webroot Software GmbH
Robert-Bosch-Straße 32b
D-64625 Bensheim
Dr. Rolf Dörr
Social Media