Energiebranche setzt bei Suche und Ausbeute von Öl- und Gas-Lagerstätten zunehmend auf ´SGI Altix´

British Gas und venezuelanische INTEVEP streben mit HPC-Plattform von SGI nach präziserer Exploration und effizienterer Produktion
(PresseBox) (München, ) SGI meldet, dass die British Gas Exploration and Production India Ltd (BGEPIL) sowie das Instituto Venezolano del Petroleo SA (INTEVEP) in Hochleistungsrechner SGI®Altix® investiert haben, um bei einigen der weltweit größten Erdöl- und Gas-Vor­kom­men ein Maximum an Produktionsleistung zu erzielen. Die beiden Firmen schließen sich damit einer Reihe führender Kunden im Energiesektor an, die mit dem inno­vativen, auf 64-Bit-Linux® und Intel®Itanium®2-Prozes­soren basieren­den SGI-HPC-System arbeiten:

Schon bisher setzen Minerölkonzerne wie BP, Marathon Oil, Saudi Aramco und Total die Altix-Plattform ein, um bei E&P (Exploration und Produktion) herausfordernde High-Perfor­mance-Computing-Aufgaben zu lösen. Mit Hilfe der SGI-Systeme können die Unternehmen eine präzisere Vorstellung über Lage und Ausdehnung der in der Tiefe liegenden Felder gewinnen und auch tragfähigere Förder-Modelle durchrechnen, damit sich die immer spärlicher werdenden Res­sour­cen bei beherrschbarem Risiko möglichst weitgehend ausbeuten lassen.

“Wir brauchten eine leistungsfähige, skalierbare Plattform für unsere Seismik­verarbeitung im Hause, worunter auch Verfahren wie Zeit/Tiefen-Migration und diverse 3D-Wellen-Migration fallen,” erklärt Andrey Ortega, leitender Forscher bei Intevep. Die in Venezuela ansässige Company ist auf Forschung, Entwick­lung, Engineering und technische Dienstleistung im Sektor Erdöl und Petro­chemie spezialisiert und hat kürzlich ein Shared-Memory-System SGI Altix 3000 mit 64 Prozessoren und 144 GB Arbeitsspeicher erworben.

Ortega: “Wir entschieden uns für Altix, weil die Plattform andere Lösungen in mehreren Kriterien ausstach. Außerdem haben wir damit eine OpenSource-Lösung der Spitzenklasse. Sie kann unsere größten Datensätze komplett im Arbeitspeicher halten. Das lässt uns schneller Schluss­folgerungen aus den enormen Datenmengen ziehen.”

Quelloffen, skalierbar, flexibel und einfach zu nutzen

Neben dem Schlüsselkriterium ´OpenSource-Lösung´ waren für Intevep Vorteile wesentlich, die Altix aufgrund der Shared-Memory-Architektur bietet. Hier steht das gesamte installierte Memory sämtlichen Prozessoren (oder, je nach Erfor­der­nis, auch nur wenigen Prozessoren) als ein einziger großer zusam­men­häng­ender, einheitlich nutzbarer Arbeitsspeicher zur Verfügung. Größte Modelle passen direkt in den Speicher. Anders als bei Cluster­systemen mit verteilten Speicherpartien (Distributed-Memory) müssen die Probleme hier nicht erst in viele kleine Unterprobleme zerlegt werden. Anwen­dungs­­software und Tools nach dem Shared-Memory-Programmierkonzept zu erstellen, ist einfacher als für Distributed-Memory-Architekturen.

Unabhängig hiervon läuft auf der Altix-Plattform höchstperformant auch Parallel-Software, die für Clustersysteme geschrieben ist. Die mehrfach ausgezeichnete Rechnerarchitektur SGI® NUMAflex(TM) verschaltet alle wesent­lichen Kompo­nenten über eine interne superschnelle Verbindungstechnologie, wodurch die erforderliche Interprozess-Kommunikation ideal beschleunigt wird.

Intevep wird das Altix-System voraussichtlich im November installieren.

Bessere Entscheidungen - beim Bohren und Investieren

BGEPIL, eine Konzerneinheit von British Gas India, die in der indischen Öl- und Gas-Industrie seit über 10 Jahren aktiv ist, hat einen HPC-Midrange-Server SGI®Altix®350 mit 10 Prozessoren, 20 GB Memory und 0.5 TeraByte lokaler Plattenkapazität erworben. Das im Juni installierte System wird der BG-Unit erlauben, die Simulationszeiten zu reduzieren und auch Entscheidungsprozesse zu verbessern, wie sie beim Niederbringen von Bohrungen oder angesichts des Erwerbs neuer Bestände anstehen.

Kontakt

Silicon Graphics International
Werner-von-Siemens-Ring 1
D-85630 Grasbrunn
Dr. Gernot Schaermeli
Social Media