Internet Security Systems visualisiert virtuelle Angriffe

X-Force (PresseBox) (Stuttgart/Atlanta, ) Sicherheitsexperten von Internet Security Systems (ISS) sammeln im Security Operation Center (SOC) täglich 20 Millionen sicherheitsrelevante Ereignisse. Aufgrund dieser kontinuierlichen Forschungsarbeit und konsequenten Beobachtung der IT-Angriffe entdeckt ISS aktiv Schwachstellen. Zum Beispiel lokalisiert ISS rund um die Uhr die weltweit getätigten virtuellen Angriffe, und kann somit Rückschlüsse auf kriminelle Verhaltensmuster schließen.

Eine Moment-Aufnahme des virtuellen Kriegsschauplatz, finden Sie zum freien Download unter
http://www.ffpress.net/...

Mehr Informationen über die vorausschauende Sicherheitsstrategie von Internet Security Systems "Preemptive Protection" erhalten Sie im Rahmen der diesjährigen Systems in München. Darüber hinaus präsentiert ISS in der IT-Security-Area als Partner an den Ständen von Computerlinks (Halle B2, Stand 702) und entrada Kommunikations GmbH (Halle B2, Stand 306) die integrierte Sicherheitslösung Proventia, welche von ISS über die Management-Konsole RealSecure Site Protector zentral gesteuert und verwaltet wird. Automatischer X-Press Updates bringen die Appliances auf den aktuellen Stand und schützen die Kunden mit zeitlichem Vorsprung vor Attacken, die auf neue entdeckte Schwachstellen abzielen.

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
Miramstraße 87
D-34123 Kassel

Bilder

Social Media