National Semiconductor eröffnet seine erste große Fertigungsstätte in China

Mit dem Montage- und Prüfwerk im Suzhou Industrial Park erweitert National seine Kapazitäten zur Belieferung chinesischer und weltweit ansässiger Kunden mit seinen führenden Analog-Produkten
National Semiconductor eröffnet seine erste große Fertigungsstätte in China (PresseBox) (Fürstenfeldbruck, ) Die National Semiconductor Corporation (NYSE:NSM) feiert heute die Eröffnung seiner ersten Fertigungsstätte in China. Dabei handelt es sich um ein Montage- und Prüfwerk im Suzhou Industrial Park vor den Toren Schanghais. Nationals neuestes Werk schafft in der Region 400 hochqualifizierte Arbeitsplätze.

Die Produkte aus dem Werk in Suzhou gehen an Kunden in China und der ganzen Welt. National wird aus der neuen Fertigungsstätte auch verstärkt führende Analogprodukte für eine wachsende Palette an Consumer-Produkten, vom Mobiltelefon über Displays bis hin zu Großbild-LCD-Fernsehgeräten, sowie für die Automobilindustrie und den Notebook- und Personal-Computer-Markt zur Verfügung stellen.

„Für National bietet sich hier eine hervorragende strategische Chance, seine Geschäftsaktivitäten in China auszubauen und seine Produktionstätigkeit in den wachstumsstärksten Halbleitermarkt der Welt einzugliedern“, sagte Brian L. Halla, Chairman, Präsident und CEO von National Semiconductor. „Wir freuen uns sehr, dass wir – unterstützt von der Regionalregierung und führenden Unternehmen – in der Lage waren, in so kurzer Zeit eine technologisch führende Produktionsstätte im Suzhou Industrial Park zu errichten.“

Die Fabrik umfasst drei Gebäude auf einer Fläche von 52.000 m². Mit dem Ausbau seiner Kapazitäten für die Montage und Prüfung von Halbleiter-bausteinen ergänzt National damit die bestehenden Montage- und Prüfwerke in Malaysia und Singapur.

Die Fabrik in Suzhou ist das augenfälligste Symbol der wachsenden Präsenz von National in China. Die Investitionen des Unternehmens in diesem Land, das den größten Markt und die größte Fertigungsbasis für Elektronik weltweit darstellt, reichen allerdings bereits in das Jahr 1994 zurück, als National eine Niederlassung in Peking gründete. Seit Mitte der 1990er Jahre kamen dann weitere Vertriebsbüros in Schanghai und Shenzhen hinzu, um die wachsende Nachfrage nach Analog-Chips durch chinesische Kunden, darunter Foxconn, Huawei, Haier und viele andere, zu decken.

Auch wenn das Hauptaugenmerk dem Vertrieb gilt, investiert National in China sowohl in das Design als auch in Partnerschaften mit Universitäten. Im September 2003 etwa gab National die Eröffnung eines gemeinsamen Analog- und Mixed-Signal-IC-Labors mit der Zhejiang Universität in Hangzhou, südlich von Schanghai, bekannt. In diesem Laboratorium arbeiten mehr als 20 Professoren und Studenten an Analog- und Mixed-Signal-Designs mit dem Schwerpunkt Power-Management. Power-Management-ICs gewinnen als Komponenten für elektronische Geräte zunehmend an Bedeutung. Allein das Beispiel von Kamera-Handys zeigt, daß immer mehr Energie-Effizienz verlangt wird, um die zahlreichen, in immer kleinere Formate integrierten Funktionen moderner elektronischer Geräte zu ermöglichen.

National will in das neue Werk 200 Millionen US-Dollar investieren. Nach der feierlichen Grundsteinlegung im November 2002 war im Januar 2003 mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen worden. 15 Monate später, nach deren Abschluss, wurden die ersten Mitarbeiter eingestellt. Die ersten Produkte aus dem Werk Suzhou wurden im Juli 2004 an Kunden ausgeliefert.

„Wir begannen dieses Projekt vor 26 Monaten mit einigen Pickeln und Schaufeln und Vermessungsarbeiten auf einem vollkommen freien Grundstück“, sagte Halla. „Jetzt zahlt sich die monatelange Arbeit aus und wir können unsere Kunden in aller Welt mit modernster Analog-Technologie beliefern. Dies ist eine große Errungenschaft für National, unsere Beschäftigten und die Bevölkerung von Suzhou.“

Das Werk mit seinen derzeit 52,000 m² befindet sich etwa 80 km westlich von Schanghai. National hat eine Fläche von insgesamt 146.000 m² erworben und kann die Fabrik somit erweitern, wenn mehr Kapazität benötigt wird.

Kontakt

National Semiconductor GmbH
Livry-Gargan-Str. 10
D-82256 Fürstenfeldbruck
Solveig Lösch
PR
Kurt Löffler
Kontakt Agentur

Bilder

Social Media