PSIPENTA mit Break-Even im dritten Quartal

Branchenorganisation und Neuprodukt erfolgreich
(PresseBox) (Berlin, ) Das PSI-Tochterunternehmen PSIPENTA Software Systems GmbH hat im dritten Quartal 2004 nach langen Jahren ein ausgeglichenes Quartalsergebnis erzielt. Erreicht wurde der Turnaround der PSIPENTA durch die erfolgreiche Fokussierung auf die drei Branchen Maschinenbau, Anlagenbau und Automotive sowie die Integration der Leistungsangebote aller Industriegeschäftseinheiten der PSI zu einer durchgängigen Produktionsmanagementlösung. Dies führte zu besseren Projektabläufen und einer deutlichen Steigerung der Auftragseingänge, insbesondere nach der Vertriebsfreigabe der neuen Version 7 des Softwareprodukts PSIpenta am 20. August dieses Jahres.

Die neue Produktversion PSIpenta 7 trifft mit der erweiterten Funktionalität in Mehrwerkefähigkeit, Workflow und Internationalität genau die Bedürfnisse der durch Globalisierung und Standortverlagerungen geprägten Fertigungsindustrie. Für Großkonzerne kann PSIpenta als funktional überlegenes Produkt für Fertigungseinheiten in vorhandende SAP-Umgebungen integriert werden. Durch die neue Organisationsstruktur und die stärkere Einbindung in den Unternehmensverbund des PSI-Geschäftsfelds Produktionsmanagement werden Industriekunden branchenspezifisch und ganzheitlich betreut. Der Vorstand der PSI erwartet eine Fortsetzung des positiven Trends bei PSIPENTA und weiteres Geschäft durch die PSIpenta-Derivate PSIprofessional für Projektdienstleister, PSImaintenance für Wartung- und Instandhaltung, PSItraffic für intermodale Werks- und Touren-Logistik sowie die integrierte MES-Software.

Kontakt

PSI Aktiengesellschaft für Produkte und Systeme der Informationstechnologie
Dircksenstr. 42-44
D-10178 Berlin
Karsten Pierschke
Investor Relations und Kommunikation
Leiter IR und Kommunikation
Social Media