"The Heat is on": Movex und ExerTherm im Doppelpack

Intentia hat Movex Enterprise Asset Management in die führende Lösung für thermische Überwachung von QHi Group integriert
Movex Enterprise Asset Management und ExerTherm - eine integrierte Lösung (PresseBox) (Hilden, ) Intentia International AB hat jetzt eine Integration zwischen ihrer Unternehmenslösung Movex Enterprise Asset Management (EAM) und ExerTherm von QHI Group Limited, einem Weltmarktführer im Bereich der thermischen Überwachung, realisiert. Mit Hilfe der Integration werden Arbeitsanforderungen in Movex auf der Basis von Alarmen, die das ExerTherm-System registriert, automatisiert erstellt. Die Lösung richtet sich besonders an Unternehmen, die die Temperatur wichtiger Anlagen und Geräte in gefährlichen Umgebungsbedingungen nicht nur periodisch feststellen, sondern vielmehr kontinuierlich überwachen müssen. Kritische Alarmsituationen aus allen Teilen eines Betriebes können vom Anwender nun innerhalb der Movex-Struktur beobachtet werden. ExerTherm generiert die notwendigen Anforderungen, die sich mit Movex rasch bearbeiten und einem Techniker zuweisen lassen. Die Alarme werden damit zu einem wesentlichen Bestandteil der Gesamthistorie der Anlage und liefern wertvolle Informationen zur Überwachung und Nachverfolgung von Tendenzen der Statistik-Daten. Auch eine Remote- oder Offshore-Installation der Gesamtlösung ist möglich, weil die Technologie von QHI auch Fernüberwachungsfunktionen bietet. "Movex Enterprise Asset Management ist wegen seiner offenen Schnittstelle leicht einsetzbar. Wir setzen daher auf Partnerschaften mit Speziallieferanten im Bereich Enterprise Asset Management", erläutert Brian Dunks, Leiter des Bereichs Enterprise-Asset-Management-Lösungen bei Intentia. Geplant sind weitere Integrationen mit Top-Anbietern von Lösungen für Prozesssteuerung und -überwachung sowie auch in der portablen Datenerfassung.

ExerTherm nutzt patentierte kleine kontaktlose Infrarot-Kunststoffsensoren, die sich dadurch auszeichnen, dass sie keinen Strom benötigen. Sie können daher in elektrische Schaltanlagengehäuse eingebaut werden, wo sie Unterbrecher, Schalter, Stromschienen, Wandler und andere Geräteteile kontinuierlich überwachen. Auf ähnliche Weise kann ExerTherm für die Kontrolle von wichtigen Werksanlagen wie Motoren, Pumpen, Getrieben und Lagern für Luft- und Kühlsysteme eingesetzt werden. Sobald die Thermoüberwachung eine Warnung oder einen Alarm eines Sensors feststellt, wird automatisch eine Movex-Arbeitsanforderung generiert. Die Überwachung kann auch dazu eingesetzt werden, Hardware- und Kabelfehler zu entdecken. Die Lösung eignet sich ideal für entscheidende elektrische oder mechanische Anlagen, vor allem wenn diese nicht zugänglich sind oder wenn herkömmliche periodische Wärmeüberwachungsmethoden wie Thermografie nicht mehr als ausreichend für die Vermeidung von Stillstandsrisiken gelten. Ausfallzeiten von wichtigen Anlagen können damit wirksam reduziert werden. "ExerTherm ist bei verschiedenen Blue-Chip-Unternehmen seit mehreren Jahren installiert und hat sich dort rundherum bewährt", ergänzt Ross Kennedy, Direktor der QHi Group.

Über die QHI Group:
Die im Jahr 1988 gegründete QHI Group ist als Speziallieferant von qualitativ hochwertigen Hochleistungsprodukten in vier speziellen Marktsegmenten (Schienen, Infrarot-, Telemetrie- und Hebeanlagen) bekannt. QHI Group beliefert zahlreiche Blue-Chip-Unternehmen quer durch alle Branchen und Sektoren, so z.B. Bahnen, Transportunternehmen, Energieversorger, Kommunalbehörden, IT-Industrie, Finanzdienstleister, Petrochemie, Pharma-Unternehmen, Lebensmittelerzeuger und -verarbeiter, Kraftfahrzeughersteller, Heizung, Luft und Klima sowie viele andere. Nähere Infos unter www.qhi.group.com.

Kontakt

Infor Global Solutions Deutschland AG
Hauerstraße 12
D-66299 Friedrichsthal
Eva Richter
Event Manager

Bilder

Social Media