Partner beklagen mangelnde Unterstützung durch Softwarehersteller

Umfrage von InterSytems und Computer Reseller News offenbart Schwächen bei gängigen Partnermodellen
(PresseBox) (Darmstadt, ) Ein Großteil der Softwarehersteller hinkt in Deutschland offensichtlich den Erwartungen ihrer Partner hinterher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung, die das Software-Unternehmen InterSystems zusammen mit dem Fachmagazin Computer Reseller News durchgeführt hat. Demnach wünschen sich knapp zwei Drittel der befragten Unternehmen eine bessere technische Unterstützung bei der Einbindung der vertriebenen Software in eigene Lösungen. Darüber hinaus vermissen die Hälfte der Partner aber auch Hilfestellungen, um die Produkte kompetent anbieten zu können, wie etwa regelmäßige Produktschulungen .

Seit längerem haben die großen Softwareanbieter den Servicebereich als lukrativen Markt erkannt, um Schwächen im Lizenzverkauf abzufangen. Dementsprechend sind vier von zehn Softwarepartnern gerade einmal bis zu 20 Prozent an der Wartung beteiligt, nur 9 Prozent erhalten mehr als die Hälfte der Einnahmen aus diesem Bereich. Mit seinem Partnermodell geht InterSytems einen anderen Weg als ein Großteil der Softwareanbieter in Deutschland und widersetzt sich damit den in der Umfrage belegten Missständen. Mit seinem hundertprozentigen Bekenntnis zum indirekten Vertrieb steht das Unternehmen nicht in Konkurrenz zu seinen Partnern und greift auch bei Implementierung und Service nur da ein, wo technische Unterstützung notwendig ist – etwa bei einem komplizierten Partnerprojekt.

Der indirekte Vertrieb erfordert andererseits auch die größtmögliche Kompetenz der Partner bei der Technologie. InterSystems veranstaltet daher regelmäßige Schulungs- und Zertifizierungsprogramme zu seinen Kernprodukten, dem postrelationalen Datenbank-Managementsystem Caché und der Integrationsplattform Ensemble. Um Synergien zu schaffen, vermittelt InterSystems darüber hinaus den informellen Austausch und formale Partnerschaften zwischen den einzelnen Partnern, die sich so ergänzen können und echte Synergien – teilweise über Kontinente hinweg – entwickeln. Ein Aspekt, den knapp die Hälfte der befragten Partner derzeit bei ihren Softwareunternehmen vermisst.

"Wir sehen unsere Kernaufgabe in der Entwicklung von Software-Technologien und darin bündeln wir auch unsere Kräfte und unser Knowhow", sagt Michael Ihringer, Marketing Director Central and Eastern Europe bei InterSystems. "Dadurch erhöhen wir für unsere Partner die Effizienz bei der Produktentwicklung und stehen ihnen in keiner Phase eines Projekts als Konkurrenten gegenüber. Das schafft Vertrauen, verbessert die Zusammenarbeit und resultiert letztlich in guten Lösungen für die Kunden."

Über Ensemble
Ensemble ist die einzige Integrationsplattform, die die Funktionalitäten eines Integrationsservers, eines Applikationsservers, einer leistungsstarken Objektdatenbank und einer einheitlichen Entwicklungs- und Managementumgebung in einem einzigen, architektonisch durchgängigen Produkt verbindet. Im Gegensatz zu „technology assembly“-Ansätzen und anderen komplexen technologieorientierten Integrationslösungen, vereint Ensemble Leistungsstärke mit einfacher Handhabung. So lassen sich Geschäftsziele erfolgreich und in außergewöhnlich kurzer Zeit erreichen.

Über Caché
Die postrelationale Datenbank Caché von InterSystems bietet als einzige Lösung auf dem Markt sowohl eine robuste Objekt-Architektur und hochperformantes SQL als auch einen direkten multidimensionalen Datenzugriff. Darüber hinaus ermöglicht der Daten- und Applikationsserver eine schnelle Entwicklung von Web-Applikationen, hohe Performance in der Transaktionsverarbeitung, Echtzeit-Analysen auf Live-Daten sowie eine einfache Administration.

Kontakt

InterSystems GmbH
Hilpertstr. 20a
D-64295 Darmstadt
Social Media