30 Prozent kürzere Projektzeiten: Weblication CMS verbindet Anwendungen mit Content Management Software

Weniger Technik, mehr Nutzen für User: Ready-to-Run Webanwendungen (Weblics) ersetzen Programmierstunden durch simple Mausklicks - Viele Weblics kostenlos in Weblication CMS enthalten – Besondere Weblics für eGovernment eingeführt
(PresseBox) (Kehl,, ) Scholl Communications AG, Spezialist für webbasierte Software und Hersteller der Weblication Content Management Lösungen aus Kehl, geht einen weiteren Schritt auf alle Web-Designer und Web-Redakteure zu. Nach den anwenderfreundlichen ‚QuickEdit’ und 'Browse & Edit’ Funktionen folgen jetzt die 'Weblics’ - Ready-to-Run Webanwendungen zum Download aus der CMS-Benutzeroberfläche. Typische 'Weblics’ sind Web-Anwendungen wie 'Veranstaltungskalender’, 'Bildergalerien’, 'Dia-Shows’ oder 'Grußkarten-Services’. Damit löst der Hersteller das Problem händischer Zusatzprogrammierungen und verbindet in Weblication CMS erstmals den Gedanken sofort nutzbarer Anwendungen - den Weblics - mit den bekannten Vorteilen einer CMS-gesteuerten Website. Praxis-Tests zeigen, dass Web-Designer beim Aufbau durchschnittlich komplexer Internet-Auftritte vom Start bis zur Projektauslieferung etwa 30 Prozent weniger Zeit benötigen, wenn sie 'Weblics’ einsetzen. Grund hierfür ist, dass das manuelle Programmieren der gewünschten Anwendung, der Funktionstest und die Implementierung ins Projekt entfallen. Eine Vielzahl nützlicher 'Weblics’ sind bereits in der Weblication CMS Einstiegsversion enthalten.

Projektzeiten um 30 Prozent reduzieren
Da Web-Projekte immer wieder aus dem Zeitplan geraten können, weil typische Standardfunktionen wie Veranstaltungskalender, Bildgalerie, Gästebuch, Grußkarten oder Votings häufig in letzter Minute noch hinzugefügt werden müssen, bietet Scholl Communications zur Lösung dieser Problematik die neuen 'Weblics’ an. Anstatt die gewünschten Funktionen durch manuelle Programmierung mühsam zu realisieren, ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und anschließend an der richtigen Stelle in der Website einzubauen, hat der Hersteller für sein Content Management System solche Standard-Tools jetzt in einer Anwendungsbibliothek zusammengefasst. Die Ready-to-Run Weblics stehen zum bequemen Download jederzeit während der laufenden Arbeit am Webprojekt bereit. Braucht der Web-Designer eine bestimmte Funktion, kann er sich das entsprechende Weblic menügeführt ansehen, die Funktionsweise simulieren und prüfen und das Weblic bei Gefallen direkt in sein Webprojekt downloaden. Alle angeboten Anwendungen sind von Scholl Communications so ausgelegt, dass sie sich bei Bedarf jederzeit auch individuell konfigurieren lassen nach dem Prinzip 'Konfigurieren statt programmieren’.

Youri Mesmoudi, COO bei Scholl Communications, ist von den 'Weblics’ überzeugt: 'Wir haben unsere Web-Designer im Haus gebeten, einige CMS-Projekte sowohl klassisch als auch zusätzlich mit dem Einsatz von Weblics aufzubauen. Anfangs etwas skeptisch, wollten sie nach kurzer Zeit nicht mehr darauf verzichten. Früher mussten unsere Designer ohne Weblics jede Funktion selbst erstellen, testen und einbauen; heute greifen sie auf sauber programmierte und geprüfte Funktionen einfach per Mausklick zu. Die sowohl bei uns als auch extern gemessene Zeitersparnis beträgt im Schnitt etwa 30 Prozent der üblichen Projektlaufzeit - ein gewichtiger Kostenvorteil bei jedem Web-Projekt."

Weblics für eGovernment
Neben den für alle Web-Sites sinnvollen Weblics wie 'Bildgalerie’, 'Forum’ 'Stellenangebote’ oder 'Presse’, gibt es spezielle Weblics für die Öffentliche Hand. Kleinen Städte und Gemeinden stehen auf Basis von Weblication CMS Classic neue Weblics bereit wie 'Amtsblatt’, 'Bürgerverzeichnis’, 'Volkshochschule’ oder 'olitik & Ratsinformationen’.

Kontakt

Scholl Communications AG
Elsässer Straße 74
D-77694 Kehl
Karin-Ulrike Ledwon
ars publicandi GmbH
Social Media