SolidWorks auf der EuroMold:

3D CAD- und Analyse-Features für Werkzeug- und Formenbau
(PresseBox) (Haar bei München, ) EuroMold-Besuchern präsentiert SolidWorks dieses Jahr die neuesten 3D CAD- und Analyse-Features für den Werkzeug- und Formenbau. SolidWorks 2005, das Flaggschiff des Marktführers bei Konstruktionssoftware in 3D, ist auch in der aktuellen Version gewohnt einfach zu bedienen. Mit Funktionen wie etwa Seitenschieber für komfortables, automatisiertes Entformen, Verschlussoberflächen zum Trennen des Werkzeugs an Durchbrüchen im Gussteil oder Hinterschnittanalyse für exakte Ergebnisse, zeigt die Software ihr Können im Werkzeug- und Formenbau. Speziell für die Konstruktion von Kunststoffformen wurde die Analyseanwendung MoldflowXpress standardmäßig in SolidWorks integriert. Damit ist bereits während des Konstruierens feststellbar, ob sich das 3D-Volumenmodell eines Kunststoff-Spritzgussteils gemäß Geometrie, Materialart, Anspritzposition und anderen Eckdaten richtig füllt. Last but not least demonstriert SolidWorks die Analyseanwendung COSMOS 2005 am Messestand in Halle 8. Lineare Analysen und Fallprüfungen, neue Simulationsfunktionen, vereinfachte Analyseprozesse und eine überarbeitete Benutzeroberfläche zählen zu den Highlights der neuen Version.

"Auch der Werkzeug- und Formenbau muss heute Produkte immer schneller auf den Markt bringen", so Thomas Langensiepen, Country Manager Central Europe bei SolidWorks Deutschland. "Neue und überarbeitete Funktionen und automatisierte Abläufe in SolidWorks 2005 und COSMOS 2005 unterstützen die Konstrukteure und geben die Sicherheit, qualitativ hochwertige Produkte zu konstruieren."

Kontakt

SolidWorks Deutschland GmbH
Hans-Pinsel-Straße 7a
D-85540 Haar
Isabelle Reich
SolidWorks Deutschland GmbH
Marketing Communications Manager
Social Media