Mobile Music-Anbieter KDDI entscheidet sich für MPEG-4 aacPlus von Coding Technologies

aacPlus jetzt auch in Musik-Downloadservice aus Japan – Coding VP Oliver Kunz: „PC-basierte Geräte für Internet-Multimedia-Anwendungen werden überflüssig.“
(PresseBox) (CTIA, San Francisco (Kalifornien)/ Nürnberg, ) Die japanische KDDI setzt ab sofort das MPEG-4 aacPlus-Format des Audiospezialisten Coding Technologies ein: Im November startet KDDI auf aacPlus-Basis ihren neuen mobilen Musik-Downloadservice EZ „Chaku-Uta Full“ (1). Der Service wird von KDDI zunächst für Mobiltelefone der Marken Toshiba, Hitachi, Sanyo und Casio angeboten. Mit aacPlus von Coding Technologies, auch bekannt unter dem Namen HE AAC, reduzieren sich für KDDI nicht nur die Netzwerkkosten erheblich, auch ihre Kunden profitieren von schnelleren Downloads und können mehr Musiktitel auf ihren Telefonen abspeichern.

(1) Hinweis für Redakteure: Der Name des neuen Service, “Chaku-uta", leitet sich lautmalerisch von einem typisch japanischen Klingelton-Beat (chaku-TA! chaku-TA!) ab.

KDDI führt den Musik-Downloadservice EZ „Chaku-Uta Full“ flächendeckend in Japan ein und bietet ca. 10.000 Titel zur Auswahl. Die Nutzer können die Songs zunächst ‚Probe’-hören und dann zum direkten Download auf ihr Handy kaufen. Zur Vergrößerung ihrer Musikarchive können Nutzer des neuen Service die Titel bei entsprechend ausgerüsteten Telefonen auch auf miniSD-Karten speichern. Die ersten vier ausgelieferten Telefone, über die der „Chaku-Uta Full“-Service bereitgestellt werden kann, sind die Modelle Toshiba W21T, Hitachi W22H, Sanyo W22SA und Casio W21CA.

Oliver Kunz, Vice President Strategic Marketing, Coding Technologies: „Der jetzt vorgestellte Service von KDDI stärkt den Status unseres aacPlus-Codecs als gemeinsamem Nenner für Anwendungen in allen Marktbereichen. Durch den Einsatz neuer Mobiltelefone mit auswechselbarem Speicher, hervorragenden Kopfhörern, Datendiensten zum Pauschaltarif und direktem Zugriff auf jeden gewünschten Musiktitel werden PC-basierte Geräte für Internet-Multimedia-Anwendungen überflüssig. Hier übernimmt KDDI eine führende Rolle auf dem Weg zur Konvergenz.“

„Nach dem Erfolg unseres Klingelton-Angebotes EZ „Chaku-Uta“ führen wir jetzt den Download kompletter Musikstücke als maßgeblichen Service für unsere Mobilfunk-Kunden ein“, erklärt Makoto Takahashi, Vice President und General Manager, Content Division, KDDI Corporation. „Mit aacPlus bieten wir unseren Kunden einen schnelleren Download, höhere Qualität und mehr Songs für ihr Mobiltelefon und sparen gleichzeitig Kosten für den Betrieb des Netzwerks.“

Kontakt

Coding Technologies GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
D-90429 Nürnberg
Gerald Moser
Marketing
PR Manager
Social Media