Innere Sicherheit mit InterSpect 2.0 von Check Point

Das Unternehmen präsentiert die nächste Generation des ersten Internal Security Gateway zur internen Absicherung von Netzwerken und Applikationen
(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Check Point Software Technologies, der weltweit führende Anbieter im Bereich Internet-Sicherheit, kommt mit InterSpect 2.0 aus der neuen Familie Internal Security Gateway-Lösungen selbst intern verursachten Würmern und Viren auf die Spur und weiß Daten und PCs sogar präventiv zu schützen.

Um das hohe Gefahrenpotential aus dem Internet weiß inzwischen jeder. Wie sieht es jedoch bei mobilen Mitarbeitern aus, die mit CD-ROM, USB-Stick, Desktop oder Laptop die extern ausgerichteten Sicherheitssysteme umgehen und quasi von der Brust ins Auge Trojaner & Co. unbewußt ins Unternehmensnetz einschleusen? Gleich mehrere Schutzschichten sind notwendig, um Netzwerke vor feindlichen Angriffen zu schützen, die durch interne Quellen verursacht werden.

InterSpect bietet mit seinem neuartigen Sicherheitssystem 2.0 eine Gesamtlösung, die speziell auf interne Netzwerke und Applikationen ausgerichtet ist. Das Programm nimmt eine Segmentierung des Netzes in bestimmte Schutzzonen vor und kann so nicht-autorisiertes Verhalten rechtzeitig erkennen und blockieren. Computer, bei denen Verdächtiges festgestellt wird, können sogar "in Quarantäne" genommen werden.

Mit minimalem Zeitaufwand und ohne Systemausfall lässt sich die neue Software integrieren und untersucht in effizienter Art und Weise den internen Datenverkehr.
Gewährleistet wird die innere Sicherheit erstens durch einen intelligent Worm Defender, der das Ausbreiten von Würmern und Attacken innerhalb des Netzwerks verhindert. Zweitens begrenzt eine Netzwerkzonen-Segmentierung potentielle Attacken und minimiert so den uneingeschränkten Zugriff durch Mitarbeiter.

Wird verdächtiges Verhalten festgestellt, kann der betreffende Computer drittens in einen Quarantäne-Zustand versetzt werden, damit eine weitergehende „Verseuchung“ des Netzwerkes unterbunden wird und die Behebung des Schadens schnell erfolgen kann.

Viertens bietet Check Point mit InterSpect 2.0 besonderen Schutz von LAN-Protokollen zur Sicherstellung der Stabilität interner Netzwerke. Schon im Vorfeld sieht die neue Sicherheitssoftware die Blockierung von Attacken vor, da sie mit pro-aktiven Abwehrmechanismen ausgestattet ist und so eine Ausnutzung von Sicherheitslücken verhindert wird.

Präventiver Schutz ist auch durch die breite Unterstützung von internen Applikationen und Protokollen gegeben, mit der eine tiefe und detaillierte Kontrolle einhergeht.

Das komplexe, interne Netzwerk wird mit der Gesamtlösung InterSpect 2.0 also gleich auf mehreren Ebenen vor unerlaubten Inhalten geschützt und trägt so wesentlich zur internen Sicherheit großer und mittelständischer Unternehmen bei.

Kontakt

Check Point Software Technologies GmbH
Zeppelinstr. 1
D-85399 Hallbergmoos
Katrin Möhlmann
Pressearbeit / In d. Agentur
Social Media