High Fidelity: QNX und TI machen sich für hochleistungsfähige Kfz-Audiosysteme stark

(PresseBox) (Hannover, ) QNX Software Systems und Texas Instruments (TI) geben ihre strategische Zusammenarbeit bei Kfz-Audiosystemen bekannt. Das gemeinsame Angebot der beiden Unternehmen bietet Automotive OEMs ein komplettes Standardpaket zur schnellen Entwicklung hochleistungsfähiger Audiosysteme für Fahrzeuge. Neben Telematikdiensten integrieren die Systeme Radio über Satellit, können CDs während des Abspielens rippen, ermöglichen Wireless-Technologien den Zugriff auf das Netz zuhause und speichern eine große Auswahl an Multimediainhalten auf eingebaute Festplatten. Die neuen Systeme werden auf dem QNX Neutrino Echtzeitbetriebssystem und TIs Dual-Core OMAP5912 Digital Signal Prozessor (DSP) basieren.

Teil der Zusammenarbeit ist die Bereitstellung von QNX Board Support Packages (BSP), die die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit des QNX Neutrino RTOS mit der hohen Rechenperformance und dem niedrigen Stromverbrauch der TI OMAP5912-Plattform kombinieren. Die Plattform ist mit einem TMS320C55x DSP Core und einem ARM926EJ-S ARM Core bestückt.

Bislang konnten die kritischen Anforderungen hochleistungsfähiger Audiosysteme kaum ausreichend erfüllt werden. Das Strommanagement in Kfz-Audiosystemen, wie etwa einem Radio, ist hoch komplex und kann von Fahrzeug zu Fahrzeug variieren. So muss beispielsweise ein Gerät auch bei niedriger Stromversorgung vorhersagbare Antwortzeiten liefern, den Strombedarf in Reaktion auf Ereignisse im Fahrzeug abstimmen oder seine Funktionsbereitschaft selbst Tage oder Wochen nach dem Ziehen des Zündschlüssels aufrecht erhalten.

Sowohl QNX Neutrino als auch die OMAP-Plattform ermöglichen mithilfe von Strommanagement-Funktionen eine präzise Kontrolle des Stromverbrauchs jeder einzelnen Systemkomponente. Audiosysteme in Fahrzeugen, high- ebenso wie low-end, müssen mit einem extrem geringen Strombudget auskommen, das für alle Geräte zusammengenommen einen Wert von wenigen Milli- oder auch Mikro-Ampere nicht überschreiten darf. TIs stromsparender OMAP-Prozessor sorgt zudem für eine längere Batterielebensdauer. Entwickler können jetzt mithilfe der stromeffizienten Echtzeit-Signalverarbeitung eines DSPs – kombiniert mit den Befehls- und Steuerfähigkeiten eines ARM-Prozessors – die Performance der Applikation insgesamt enorm steigern.

Das QNX BSP für OMAP5912 ist voraussichtlich ab November 2004 erhältlich.

Kontakt

QNX Software Systems GmbH
Am Listholze 76
D-30177 Hannover
Darrin Shewchuk
QNX Software Systems GmbH & Co. KG
Heike Stautner
stautner & stautner consulting
Social Media