IDS Scheer bietet Galvalange Prozess-Garantien für das Lieferketten- und Qualitätsmanagement

Das führende Stahlveredelungsunternehmen aus Luxemburg setzt bei der Umsetzung effizienter und messbarer Prozesse auf ARIS-basierte SAP-Beratung
(PresseBox) (Saarbrücken/Strassen, ) IDS Scheer, der führende internationale Lösungsanbieter für Geschäftsprozessmanagement und IT, übernimmt die Anpassung einer SAP-Anwendung, mit der künftig sämtliche Unternehmensinformationen des Stahlveredelers Galvalange, einer hundertprozentigen Tochter der luxemburgischen Arcelor Gruppe, integriert werden können. Der Auftrag beläuft sich auf insgesamt 1,2 Mio. Euro und betrifft in erster Linie die Bereiche Lieferketten- und Qualitätsmanagement. Nach Analyse der dort bestehenden Geschäftsprozesse mithilfe der BPM-Software ARIS werden geeignete Umorganisierungen vorgenommen.
Die Entscheidung zur Integration sämtlicher Geschäftsinformationen fiel bei Galvalange bereits vor Jahren. Damals hatte das Unternehmen schon SAP Financial für die interne Buchhaltung implementiert. Die Geschäftsdaten zu Verkaufszahlen, Beständen, Marketing, Logistik usw. waren dagegen über mehrere isolierte Datensilos verteilt. Eine Reihe von Anwendungen wurde sogar intern entwickelt. Julien Cadé, SAP Project Manager bei Galvalange: "Diese heterogene Struktur hat unsere Integrationsbemühungen ernsthaft beeinträchtigt. Dazu kommt, dass die Wartung und Integration derart uneinheitlicher Softwaremodule komplex und somit logischerweise teuer sind." Die Geschäftsleitung von Galvalange entschloss sich daraufhin zur Implementierung der mySAP Business Suite.
Zur Anpassung der SAP-Software plant IDS Scheer die Entwicklung einer Anwendung, mit der sämtliche Unternehmensinformationen von Galvalange integriert und gestrafft werden können. Bestandteil des Entwicklungsprozesses sind auch Beratungsleistungen für SAP for Mill Products, eine Software, die von SAP speziell für Hüttenindustrien wie Stahl, Holz, Metall, Textilien usw. entwickelt wurde. Bei diesem Projekt kommt IDS Scheer die langjährige Erfahrung im Bereich der Prozessindustrie, insbesondere in der Metallbranche, besonders zugute. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt mehr als 300 Experten mit herausragenden Kenntnissen in diesem Industriezweig.
In den ersten drei Projektmonaten analysiert IDS Scheer mithilfe der ARIS Process Platform die vorhandenen Geschäftsprozesse bei Galvalange. Mit der weltweit führenden BPM-Software können Benutzer Standardszenarien für die mySAP Business Suite anpassen und die vorhandenen Geschäftsprozesse schematisch erfassen und abbilden. Damit erhalten Entwickler einen präzisen Überblick über sämtliche Prozesse. Im Anschluss an diesen ersten Dokumentationsprozess befassen sich die Berater von IDS Scheer mit der Entwicklungsarbeit.
Neben der Gesamtintegration der Unternehmensdaten erhofft sich Galvalange von dieser Investition auch eine langfristige Senkung der IT-Kosten und eine weitere Verbesserung des Qualitätsmanagements im Unternehmen. Julien Cadé: "Die intern entwickelte Software war nicht ausreichend auf künftiges Wachstum ausgerichtet. Darüber hinaus haben wir bei Galvalange schon immer großen Wert auf Qualitätsmanagement gelegt. Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt und hat daher Anspruch auf maximale Flexibilität von unserer Seite. Aus diesem Grund haben wir uns für IDS Scheer entschieden. Die prozessorientierte Implementierungsmethode auf Basis von ARIS garantiert uns, dass unsere Geschäftsprozesse umfassend auf ihre Effizienz getestet werden."
Helmut Kruppke, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG, erläutert: "Dieser neue Auftrag ist ein weiterer Beweis für unser wachsendes internationales Ansehen im Stahl- und Metallsektor. Er zeigt auch, wie sehr sich Kunden auf die ARIS-basierte BPM-Methode verlassen, die eine Qualitätssteigerung all unserer Beratungsleistungen garantiert. Damit werden die Ergebnisse unserer Beratung messbar.

Kontakt

Software AG
Altenkesseler Straße 17
D-66115 Saarbrücken
Irmhild Plaetrich
Public Relation
Susanne Paul
Investor Relations & Finanzpresse
Social Media