Airespace erweitert WLAN-Plattform um Unterstützung von Mehrwertdiensten

(PresseBox) (München, ) Airespace hat die Embedded Software AireOS und die WLAN-Management-Plattform Airespace Control System (ACS) um wichtige neue Funktionen erweitert. Diese erleichtern den Betrieb von WLAN-Diensten auf der Airespace Wireless Enterprise Platform. Die Software-Verbesserungen ermöglichen garantierte „Over-the-Air“-Bandbreitenkontrolle und detaillierte WLAN-Nutzungsprotokolle sowie erstmals WLAN Intrusion Detection und Intrusion Prevention in Echtzeit. Diese neuen Funktionen steigern die Mobilität, optimieren das Echtzeit-HF-Management sowie die Standortverfolgung und erhöhen die Sicherheit von WLANs.

Das Airespace WLAN-System unterstützt wesentliche Applikationen in Unternehmen, wie konvergente Sprach- und Datendienste, jetzt noch effektiver. Es stellt Airespace-Partnern zudem Tools zur Verfügung, mit denen sie auf der Airespace-Plattform erweiterte Management-Dienste bereitstellen können. Zu solchen Diensten gehören die Überwachung der Service-Sicherung (Service Assurance), erweiterte Möglichkeiten zur Steuerung der Schutzmaßnahmen gegen unautorisierte Zugriffsversuche, die Planung und das Design von WLANs sowie das Management des Netzbetriebs und standortbezogene Dienste.

„Durch die Einführung des weltweit einzigen WLAN-Systems mit Echtzeit-HF-Management und feinst abgestimmten Standort-Services hat Airespace Maßstäbe gesetzt“, erklärt Pat Calhoun, Chief Technology Office bei Airespace. „Die zusätzliche Integration der Echtzeit-Funktionen Intrusion Protection, Service-Sicherung und QoS hat die Messlatte noch einmal höher gelegt. Durch konstante technische Innovation hat Airespace ein vollständiges WLAN-System entwickelt, auf das Unternehmen sich verlassen können, wenn sie ihre wesentlichen Geschäftsapplikationen auf kabellose Technologie stützen wollen.“


Lösungen im Detail:

Das Airespace WLAN-System wurde von Grund auf für die Unterstützung von Sprachdiensten konzipiert und bietet u.a. die folgenden Möglichkeiten:

· Echtzeit-Leistung mit Latenzzeiten unter 50 Millisekunden zwischen Subnetzen.

· Nahtloses Roaming mit priorisierter Weiterleitung zwischen Access Points (APs).

· Pro-aktives Key Caching (PKC), das Geräten, die mittels 801.11i-Spezifikation gesichert sind, ein Roaming mit minimaler Latenzzeit und minimalem Overhead ermöglicht.

· HF-Management in Echtzeit, wodurch das Risiko von Rauschen, Interferenzen und Funklöchern vermindert wird.

· Die branchenweit höchste Voice over WLAN (VoWLAN)-Kapazität mit Unterstützung der höchsten Anzahl von Handsets, die sich in der Praxis von VoWLAN-Betriebsszenarien als integrierbar erwiesen hat.

· Präzise Standortverfolgung für e911-Unterstützung.

· Intelligentes Queuing für prioritätengesteuerten Netzwerkverkehr und feinst abgestimmte Quality of Service (QoS).


Die neueste Software von Airespace geht einen Schritt weiter und bietet garantiertes Over-the-Air-Management der Bandbreite. Dazu gehören zusätzliche Prioritäts-Queues in den Airespace-Geräten und Priorisierungsmöglichkeiten für bestimmte Anwendungen (Rate Shaping) pro Queue, die gewährleisten, dass der Verkehr einzelner Anwender die zulässigen Höchstlast nicht überschreitet. Ebenfalls neu sind Bandbreiten-Beschränkungsmöglichkeiten für Anwendergruppen und dynamische Bereitstellung von Bandbreite (pro Anwender) mittels herkömmlicher kabelgestützter QoS-Protokolle wie 802.1p.

Die QoS-Möglichkeiten von Airespace sind WiFi Multimedia (WMM)-konform und entsprechen weitgehend dem neuen IEEE 802.11e-Standard. Im QoS-Modell von Airespace ist keine spezielle Client Software erforderlich, so dass diese Echtzeitfähigkeit außerordentlich leicht zu implementieren und flexibel genug ist, an alle möglichen Unternehmens-Umgebungen angepasst zu werden.

„Anpassungsfähige QoS-Möglichkeiten sind für Umgebungen mit einer Mischung aus verschiedenen Applikationen essentiell“, erläutert Kent Hargrave, CIO des Overlake Hospital in Bellevue, Washington. „Das Airespace WLAN-System gewährleistet, dass sich das Web Surfen eines Besuchers im Wartebereich nicht negativ auf die Möglichkeit einer Krankenschwester auswirkt, über VoWLAN zu telefonieren, oder die eines Arztes, online ein Rezept zu verschreiben. Egal, um welche Applikation oder Netzwerk-Belastung es sich handelt, kann ich beruhigt sein, dass meine Anwender auf dem Airespace WLAN das benötigte Leistungsniveau zur Verfügung haben.“


Weitere technische Neuerungen:

Airespace hat die Protokollierungsmöglichkeiten der Airespace Control System (ACS)-Software für die Beobachtung der gesamten WLAN-Nutzung erweitert. Dadurch können die Kapazitäten besser gesteuert und die Ressourcen genauer geplant werden. Die verbesserte ACS-Software bietet den WLAN-Administratoren zudem ausführliche Daten, die ihnen die Umsetzung von Service Level Agreements (SLAs) mit den Endanwendern erleichtern. Auch bietet sie Daten für finanzielle Analysen zum Betrieb eines WLANs für die Ermittlung des Return on Investment (ROI). Mit präzisen Reporting Tools können Unternehmen die Vorteile der Implementierung einer WLAN-Infrastruktur genau quantifizieren. Einige der mit ACS möglichen Erhebungen sind Client-Zählungen, Verkehrs-Muster, Client-Standort-Statistiken, aktive Access Points auf Basis der Funk-Nutzung, Bandbreiten-Zuteilungsstatistiken und WLAN-Konfigurationsparameter im Zeitverlauf.

„Das Airespace WLAN-System ist für seine leichte Handhabung bekannt“, meint Tom Lapping, CEO von JDL Technologies, einem Airespace-Partner und leitendenden Technologie-Integrator für die größten Primär- und Sekundär-Schulbezirke in den USA. „ACS bietet ein breites Spektrum an Tools, welche die HF-Planung und -Implementierung sowie den Netzbetrieb erleichtern. Damit können wir Tausende Schulstandorte von einem einzigen Network Operations Center (NOC) aus verwalten. Je mehr Reporting-Tools wir haben, desto besser können wir vorhersagbare WLAN-Services garantieren.“


Sicherheitsaspekte

Bei der Sicherheit in WLANs gilt Airespace als führend. So bietet Airespace Schutz auf der RF-Ebene wie die Minimierung des Effekts „undichter“ Abdeckungsbereiche oder Unterstützung der wesentlichen Sicherheitsstandards wie FIPS 140-2, HIPAA und 802.11i. Zudem bietet Airespace Erweiterungen für nahtloses Roaming und Hochleistung beim Einsatz von 802.11i, VPNs, die den Anwendern beim Roaming folgen, sowie Network Access Control (NAC) für die Client-Integritätsprüfung und das Filtern von Applikationen. Airespace bietet auch die leistungsfähigsten Funktionen für Intrusioon Detection und Intrusion Prevention auf dem Markt.

Airespaces Schutzmaßnahmen gegen unautorisierte Zugriffsversuche weisen gegenüber alternativen WLAN-Sicherheitslösungen folgende Vorteile auf:

• Airespace bietet das einzige WLAN-System, das gleichzeitig den Funkbereich überwacht und den Netzwerkverkehr realisiert. Durch die vollständige Integration von Überwachung der HF-Domäne und Realisierung des WLAN-Verkehrs reduziert Airespace die Anschaffungskosten, vereinfacht das Netzwerk-Design und gewährleistet hundertprozentigen WLAN-Schutz.
• Airespace bietet eine vollständige Sammlung von Angriffssignaturen und schützt das WLAN somit vor Angriffen wie Man in the Middle, Netstumbler, Wellenreiter, RF Jamming, DoS, Airjack, FakeAP, Honeypot, illegalen Access Points, Ad-hoc-Zugangspunkten, MAC Spoofing und Auscert.
• Airespace ermöglicht Echtzeit-Aktualisierungen der Angriffssignaturen, so dass keine System-Neustarts erforderlich sind. Das garantiert den maximalen Schutz und die maximale Betriebsbereitschaft des WLAN.


„Das Airespace-System hebt sich seit jeher in punkto Unterstützung führender WLAN-Sicherheitsstandards wie der FIPS-Zertifizierung und 802.11i-Implementierung hervor“, resümiert Michael Borcherding, CEO von ABEO Corporation, einem Full-Service-Anbieter für Wireless-Lösungen, der kommerziellen und staatlichen Kunden Informationstechnologie und Entwicklungsdienstleistungen bietet. „Außerdem adressiert Airespace in beispielloser Weise WLAN-typische Sicherheitsprobleme wie undichte Funkbereiche, Interferenzen und WLAN-spezifische Angriffe. Da Airespace jetzt zusätzlich zu seinem bereits robusten Wireless Protection System Intrusion Detection und Intrusion Prevention in Echtzeit bietet, ist es für uns unbedenklich geworden, auch aufgabenkritische Applikationen über WLAN zu betreiben.“


Preise und Verfügbarkeit

Die neuen QoS-Möglichkeiten und ACS-Reporting-Tools sowie die Intrusion Detection- und Intrusion Prevention-Funktionen (inklusive Erkennung von Angriffssignaturen) von Airespace sind ab sofort verfügbar und werden mit der neuesten Version sowohl der AireOS- als auch der ACS-Software ausgeliefert. Der Wireless Intrusion Protection Service von Airespace wird separat angeboten und ist zur Zeit begrenzt verfügbar.

AireOS arbeitet mit allen Airespace-Geräten, darunter den Airespace 1200 Access Points, dem 4000 WLAN Switch, der 4100 WLAN Appliance und dem gerade vorgestellten Airespace 3500 WLAN Controllers. Mit der Einführung des 3500 ist Airespace der erste Anbieter, der eine vollständige WLAN-Plattform für alle Arten von Firmenstandorten — externe Büros, kleine oder mittelgroße Niederlassungen und große Firmengelände — offeriert, die einheitliche WLAN-Services ermöglicht.

Kontakt

Airespace EMEA
3000 Cathedral Hill
GB-GU2 7Y Guildford Surrey
Detlev Henning
Social Media