Panda Software Monatsbericht über die Virenaktivitäten im Oktober 2004

Der Trojaner "Downloader.GK" dominiert weiterhin uinangefochten die Rangliste
(PresseBox) (Duisburg, ) Top Ten der Viren im Oktober 2004
Zum fünften Mal in Folge führt Downloader.GK die Liste der schädlichsten Viren an

Duisburg 02. November

Downloader.GK ist auf das Installieren von Spyware und Adware programmiert. Der Trojaner ist für rund 23% aller Infektionen im Oktober 2004 verantwortlich. Den zweiten Platz belegt Mhtredir.gen, der in der Lage ist nahezu jeden Prozess auf dem infizierten System zu starten ohne dass eine Zustimmung des Nutzers nötig ist.

Der Aufsteiger des Monats im Oktober ist der Wurm "Mabutu.A" der sich von Rang 8 im letzten Monat auf den dritten Platz "verbesserte". Eine besondere Gefhr geht von diesem Schädling aus, da er die Eigenschaften eines Backdoor Trojaners besitzt und das infizierte System offen für weitere Angriffe hinterläßt. Netsky.P, belegt im aktuellen Bericht Rang 4. Er tauchte bereits in den vergangenen Monaten auf, was eindeutig zeigt, dass bekannte Sicherheitslöcher weiterhin nicht flächendeckend von den Nutzern geschlossen werden, da dieses Virus eine lange bekannte Sicherheitslücke im Internet Explorer ausnutzt.

Gaobot.gen und Sasser.ftp belegen Platz 5 und 6. Der Siebte Platz geht in diesem Monat an StartPage.FH, einen weiterer Trojaner der Malware auf dem infizierten Computer installiert.
Das Ende der Liste bilden schließlich Qhost.gen, Downloader.OU, Sdbot.gen.

Virus % frequency
Trj/Downloader.GK 23,15%
Mhtredir.gen 5,77%
W32/Mabutu.A.worm 5,62%
W32/Netsky.P.worm 5,33%
W32/Gaobot.gen.worm 4,67%
W32/Sasser.ftp 4,56%
Trj/StartPage.FH 3,51%
Trj/Qhost.gen 2,48%
Trj/Downloader.OU 2,19%
W32/Sdbot.gen.worm 2,08%

Folgende Aussagen basieren auf den Auswertungen des kostenlosen Online Scanners ActiveScan:

- Die Zahl der Vorfälle durch Würmer hat sich erhöht. Im Gegensatz zu den vergangenen Monaten, in denen eine höhere Zahl an Trojanern entdeckt wurde waren im letzten Monat die Angriffe durch Würmer in der Überzahl. Allerdings muss man erwähnen, dass die meisten der aktiven Würmer ebenfalls die grundlegenden Eigenschaften eines Trojaners integriert haben.

- Die größte Motivation zur Programmierung von Malware: Finanzieller Gewinn. Die meisten genannten Trojaner wurden zur Installation von weiterer Malware wie Spy- oder Adware auf dem angegriffenen Computer programmiert. So können die Virenautoren an Daten kommen, die sie dann weiter verkaufen können.

- Viele Nutzer installieren nicht die nötigen Patches zur Schließung von Sicherheitslücken. Dies zeigt deutlich die Präsents von Netzsky.P, der bereits drei Monate zuvor durch einen entsprechenden Patch zu stoppen gewesen wäre. Das Gleiche gilt für die Sasser Familie.

Nutzen Sie den Panda ActiveScan kostenlos um Ihren Rechner von Viren zu befreien: http://www.pandasoftware.com. Unter folgendem Link können Webmaster den ActiveScan auf Ihre eigene Webseite integrieren: http://www.pandasoftware.com/....

Kontakt

Panda Security Germany
Dr. Alfred-Herrhausen-Allee 26
D-47228 Duisburg
Markus Mertes
Presse / Marketing
Bereichsleiter New Business
Social Media