HP vereinfacht das PC Konfigurations-Management

Erweitertes HP OpenView-Angebot
(PresseBox) (Böblingen, ) HP erweitert die HP OpenView Change and Configuration Management-Lösungen um neue Funktionen. Dazu gehören die zusätzliche Automatisierung von Aufgaben, vereinfachte Administration und ein aktives Management mit sofort einsatzfähigen Reporting-Fähigkeiten.

Die Lösungen wurden dem HP OpenView-Portfolio nach der Übernahme von Novadigm im April 2004 hinzugefügt und bieten ein regelbasiertes (policy-based) Change- und Konfigurations-Management. So lassen sich vordefinierte Soll-Zustände automatisiert und individuell erreichen. Es wird nur die Software eingesetzt, die den vorgegebenen Regeln entspricht. Kunden können fehlerträchtige, sich wiederholende IT-Management-Aufgaben automatisieren und die IT-Abteilung entlasten. PC-Nutzern steht so immer die richtige Software zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung.

Die Neuerungen im Detail

Zu den erweiterten Funktionen der HP Lösungen für das Change- und Konfigurations-Management gehören:

• Zusätzliche Kontrollmöglichkeiten über spezielle Administrationsaufgaben optimieren die Bedienung. Außerdem können Regeln für die Verwaltung eingerichtet werden, die wiederkehrende Aufgaben zeitgesteuert oder auf Befehl des Administrators automatisch ausführen.
• Ein aktives Management fragt automatisch Daten aus unterschiedlichen Quellen ab, stellt diese zusammen und meldet Probleme mit kritischen PC-Konfigurationen. IT-Verantwortliche und Administratoren erhalten so einen besseren Überblick, können rechtzeitig reagieren und Aufgaben automatisieren. Zum Lieferumfang gehört auch eine Reihe einsatzfertiger Report-Vorlagen, die einfach an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.
• Eine vereinfachte Konfigurations-Analyse vermeidet potenzielle Fehlerquellen und testet diese noch vor der Installation aus. Unternehmen minimieren so Ausfallzeiten von User-PCs, die von Fehlkonfigurationen verursacht werden.
• Die grafische Bedienoberfläche des Tools für das Change- und Konfigurations-Management wurde überarbeitet. Sie ist jetzt einfacher und flexibler zu nutzen.
• Die Lösung unterstützt unterschiedliche Betriebssysteme, zum Beispiel Windows, Linux und Unix. So können im gesamten Unternehmen dieselben Tools für das Change- und Konfigurations-Management eingesetzt werden. Das reduziert den Schulungsaufwand für die Administratoren.
• Die Lösungen für das Change- und Konfigurations-Management wurden um zusätzliche Funktionen für Inventarisierung, Auslastung, Betriebssysteme, Patches, Applikations-Management sowie das Self-Service Software-Management ergänzt. Das Software-Management der PCs lässt sich so unternehmensweit automatisieren.
• Das vereinfachte Zusammenstellen und Publizieren von Software sorgt für eine bessere Qualität beim Vorbereiten der Verteilung von Betriebssystemen, Patches und Applikationen im Unternehmen.

Zu den Kunden von HP OpenView gehört zum Beispiel KeyCorp, einer der größten US-Finanzdienstleister. Das Unternehmen konnte mit HP OpenView Change and Configuration Management sein Software-Management für 23.000 PCs und Notebooks optimieren. KeyCorp spart hierdurch jährlich Millionenbeträge ein.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media