BT Applications Assured Infrastructure ermöglicht besseres Verständnis der gesamten IT-Infrastruktur

Erweiterte AAI-Services von BT zur Optimierung von Geschäftsprozessen
(PresseBox) (München, ) BT erweitert sein Service-Angebot BT Applications Assured Infrastructure (AAI)*, ein Lösungskonzept, mit dem sich eine optimale Performance unternehmenskritischer Software (inklusive ihrer gesamten globalen Infrastruktur) erzielen und über Servicel-Level-Agreements vereinbaren lässt. Die aktuellen Erweiterungen bieten den Chief Information Officers (CIOs) großer Unternehmen noch besseren Einblick in die komplexen Interaktionen, die sich in ihrer vernetzten IT-Landschaft abspielen.

BT führte die ersten vier Module der im Februar dieses Jahres erstmals angekündigten AAI-Suite – Audit, Optimise, Monitor und Manage – im April 2004 ein und stellt eine Reihe aktueller Erweiterungen dazu vor. Auch das fünfte Element – Assure – ist ab Ende dieses Monats verfügbar. Das Kunden-Interesse seit der Einführung ist hoch**, wobei bisher über 80 Prozent der Audits ein Folgegeschäft für BT generiert haben.

Mit dem Modul Assure profitieren Unternehmen von vertraglichen Verpflichtungen für die Leistung zentraler Business-Applikationen in ihrer IT-Infrastruktur – vom Desktop bis zum Rechenzentrum***. Im Rahmen der Assure-Stufe arbeitet BT gemeinsam mit dem Kunden an der Optimierung der Infrastruktur und schließt dann Service Level Agreements (SLAs) für ausgewählte zentrale Business-Applikationen ab. Sollte die optimierte Infrastruktur anschließend nicht in der Lage sein, die gewünschte Leistung zur Unterstützung der Geschäftsabläufe zu erbringen, so führt BT die erforderlichen Verbesserungen auf eigene Kosten durch.

Aaron McCormack, Vice President of Global Products bei BT, sagte: „Wir haben unser bahnbrechendes AAI-Lösungskonzept im Februar eingeführt. Es unterstützt CIOs darin, dass ihre Applikationen tatsächlich auf dem geplanten Qualitäts-Level ablaufen. Mit AAI können wir technische Daten in geschäftsrelevante Informationen umsetzen, so dass unsere Kunden anstelle von Bits und Bytes eine aussagefähige Darstellung ihrer IT-Infrastruktur auf der Basis der Benutzer-Erfahrung erhalten. Wir freuen uns über das starke Interesse der Kunden und wollen weiteren Unternehmen in aller Welt dabei helfen, ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Dies ist ein einzigartiges Angebot, von dem wir überzeugt sind, dass es BT einen wirklichen Wettbewerbsvorteil in diesem hart umkämpften Markt verschafft.“

Die aktuellen Ergänzungen der Module „Audit“ und „Monitor“ sind:

Audit:
– Applications Landscape: Profil der während eines Tages ablaufenden Applikationen zur Erkennung der Ursache eines bestimmten Problems.
– Application Profiling: Audit, um Kunden vor dem Einsatz neuer Applikationen ein Verständnis der Leistungsmerkmale und der Infrastruktur-Abhängigkeiten ihrer bestehenden Infrastruktur zu vermitteln.
– Application Impact: Vorab durchgeführte Beurteilung, wie sich die Einführung einer neuen Applikation auf eine bestehende IT-Infrastruktur auswirken wird.

Monitor:
– Überwachung des Applikationsverhaltens: Ein Robot simuliert im Netzwerk typische Geschäftsabläufe des Kunden. BT überwacht, welcher Prozentsatz dieser Transaktionen innerhalb der vordefinierten Parameter abgewickelt wird.
– Server Monitoring: Überwachung der ordnungsgemäßen Ausführung von Applikationen innerhalb eines Servers und Erkennung von Leistungsproblemen mit Angabe, wo, wann und warum das Problem auftrat.
– Online-Dashboard: Von BT entwickeltes spezielles Online-Dashboard, das den Kunden auf der Business-Ebene (also nicht nur rein technisch) ein aussagefähiges Bild der in der unternehmensweiten Infrastruktur stattfindenden Aktivitäten liefert.

Die Erweiterungen der Module Audit, Monitor und Manage stehen Unternehmen in Großbritannien ab dem 30. November als standardisierter Managed Service zur Verfügung und sollen im Laufe des vierten Quartals in ganz Europa verfügbar sein. Der volle Umfang der AAI-Services wird für globale Kunden nach Vereinbarung zur Verfügung stehen.

* BT AAI kann Unternehmen und Organisationen mit mehreren Standorten ein besseres Verständnis der in ihrer Infrastruktur ablaufenden komplexen Interaktionen vermitteln – vom Desktop bis zum Rechen-zentrum. Damit können diese Organisationen sicher stellen, dass die Leistung ihrer vernetzten IT ihre geschäftlichen Prioritäten und Prozesse optimal unterstützt und ihre betriebliche Effizienz verbessert. Der Service umfasst fünf Stufen: Audit, Optimise, Monitor, Manage und Assure. Weitere Informationen über BT AAI sind verfügbar unter www.btglobalservices.com/... .

** BT gab heute ebenfalls den Abschluss einer Vereinbarung mit First Data International für seinen Applications Assured Infrastructure-Service bekannt – siehe eigene Pressemitteilung.

*** Zur Anwendung von Assure müssen bestimmte Kriterien im Unternehmen erfüllt sein, u. a. bezüglich des Umfangs der Infrastrukur, die von BT bereit gestellt und gemanagt wird.

BT Group
BT Group plc ist die Holdinggesellschaft einer integrierten Gruppe von Kommunikationsunternehmen und an den Börsen von London und New York notiert. In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst.

BT ist einer der führenden Anbieter für Kommunikationslösungen in Europa, Nord- und Südamerika und den asiatisch-pazifischen Raum. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf netzwerkzentrierte Informations- und Kommunikationstechnologie, regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services und hochwertige Breitband- und Internet-Produkte bzw. Dienste.

BT gliedert sich im Wesentlichen in drei Geschäftsfelder:

· BT Retail als Anbieter von Kommunikationsdiensten und -lösungen im Fest- und Mobilnetz für mehr als 20 Millionen Unternehmen und Privatkunden in Großbritannien. Dieser Unternehmensbereich ist auch einer der führenden Internet Service Provider in Großbritannien.
· BT Wholesale als Anbieter von Netzwerk-Services und -Lösungen für mehr als 600 Festnetz- und Mobilfunk-Betreiber und Service Provider in Großbritannien. BT Wholesale stellt auch Breitband-Anschlüsse, Standleitungen und -Dienste im öffentlichen Telefonnetz (PSTN) zur Verfügung.
· BT Global Services als internationaler Anbieter von Informations- und Kommunikations-lösungen für global operierende Unternehmen mit mehreren Standorten und Geschäfts-aktivitäten in Europa. BT Global Services ist in 136 Ländern aktiv und bietet darüber hinaus Carrier–Services auf internationaler Ebene an.

In dem zum 31. März 2004 beendeten Geschäftsjahr belief sich der Umsatz von BT auf 18,519 Mrd. Pfund Sterling mit einem Gewinn vor Goodwill-Abschreibung, einmaligen Posten und Steuern von 2,013 Mrd. Pfund Sterling (laut BT-Jahresbericht).

Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Kontakt

BT Global Services
Barthstr. 22
D-80339 München
Boris Kaapke
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Ansprechpartner PR
Silvia Mattei
AxiCom GmbH
Melanie Goldmann
Social Media