Speicher- und Thin Client-Lösungen für den Mittelstand: Zuverlässige und kostengünstige Komponenten sichern Geschäftsdaten

(PresseBox) (Böblingen, ) Mit neuen Speicher- und Thin Client-Angeboten erweitert HP sein Smart Office-Portfolio für kleine und mittelständische Unternehmen. Die kostengünstigen und zuverlässigen Lösungen lassen sich leicht in bestehende IT-Infrastrukturen einbinden. So können auch SMBs (Small and Medium Businesses) mit wenig Ressourcen und geringem IT-Budget ihre Produktivität steigern und sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Der HP ProLiant ML110 Storage Server ist eine Network Attached Storage (NAS)-Lösung im Tower-Format. Bislang war der Storage Server unter der Bezeichnung HP StorageWorks NAS 500s erhältlich. Er wurde am 1. November in die neue HP ProLiant Storage Server-Baureihe integriert und ist ab sofort unter der neuen Bezeichnung erhältlich. In der Konfiguration mit 320 GByte kostet die Lösung 2.315 Euro. Das iSCSI Feature Pack für 1.897 Euro ermöglicht Unternehmen, bestehende Infrastrukturen voll für Netzwerk-basiertes Speichern zu nutzen. Mit den HP Compaq Thin Clients t5510 und t5710 bietet HP zwei Desktop-Systeme für den Einsatz in Server-basierten Umgebungen. Die beiden Thin Clients sind ab sofort zu Preisen ab 339 Euro (t5510) beziehungsweise 579 Euro (t5710) verfügbar (alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen, inklusive Mehrwertsteuer).

Einstiegslösung HP ProLiant ML110 Storage Server

Mit dem HP ProLiant ML110 Storage Server bietet HP für SMBs eine skalierbare NAS-Lösung. Die Betriebe profitieren dabei von der einfachen Implementierung und Verwaltung. Anwendern stehen in einem System zentralisierte Speicherfunktionen für File- und Print-Server sowie für Applikations-basierte Daten und Microsoft Exchange zur Verfügung. Der Storage Server beruht auf bewährter HP ProLiant Technologie (HP ProLiant ML110 Server) und ist eine kostengünstige und leistungsfähige Einstiegslösung im Windows-basierten Tower-Format.

In Kombination mit dem HP ProLiant ML110 Storage Server ermöglicht das neue HP StorageWorks iSCSI Feature Pack den SMBs, die Möglichkeiten ihrer existierenden Ethernet-basierten IT-Infrastrukturen voll auszuschöpfen. Unternehmen, die bislang ineffiziente Direct Attached Storage (DAS)-Systeme, wie beispielsweise Festplatten, die direkt an Server angeschlossen sind, im Einsatz haben, können mit Hilfe der Software kostengünstig auf Netzwerk-basierte Speichersysteme umsteigen. Sie benötigen dazu keine technisch anspruchsvolleren Storage Area Networks (SANs) mit Fibre Channel-Anschlüssen. Das HP iSCSI Feature Pack reduziert die Komplexität und verringert den Aufwand für Training und Implementierung. Betriebe können so Microsoft Exchange und Microsoft SQL Speicherfunktionen auf File-, Print- oder Blockebene auf eine einzige Plattform konsolidieren. Die Verwaltung erfolgt an zentraler Stelle und ist damit kosteneffizienter.

Simply StorageWorks - Speicherlösungen für den Mittelstand

Die weltweite Initiative Simply StorageWorks bietet einfache und unkomplizierte Netzwerk-basierte Storage-Lösungen für den Mittelstand. Dazu zählen die Storage Area Networks (SAN)-Lösung "My first SAN" für Einsteiger, die NAS-Lösung "Easy as NAS" und die "Ultimate Business Protection"-Lösung zur Datensicherung. IT-Verantwortliche profitieren dabei von leicht verständlichen Erläuterungen sowie Empfehlungen, welche Lösung sich für die verschiedenen geschäftlichen Anforderungen am besten eignet. Zudem informiert HP kleine und mittelständische Unternehmen, wie sie mit geringem Aufwand für die Administration zuverlässige Speicherlösungen einsetzen und ihre wertvollen Geschäfts-informationen mit bewährten Technologien absichern können. Weitere Informationen zu Speicherlösungen für SMBs finden sich unter www.hp.com/eur/simply.

Thin Clients für effiziente und sichere Infrastrukturen

Mit den neuen HP Compaq Thin Clients t5510 und t5710 erweitert HP sein Produktangebot für den Einsatz in sicheren Server-basierten Desktop-Lösungen. Unternehmen können diese mit Thin Clients einfach zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis realisieren. Die Systeme unterstützen zahlreiche Betriebssysteme wie zum Beispiel Windows, Linux und Citrix. Im Lieferumfang ist die Altiris Deployment Solution enthalten. Sie erleichtert das zentralisierte Management von Thin Client-Lösungen und senkt die Kosten für Aufstellung, Updates und Betrieb.

Dank vorinstalliertem Windows CE.NET beim t5510 und Windows XPe beim t5710 sind beide Thin Clients schnell einsatzfähig und bieten Anwendern eine gewohnte Desktop-Oberfläche. Da keine Nutzerdaten auf den Thin Clients gespeichert werden, ist das Risiko des Datenverlusts ausgeschlossen. Auch die Gefahr des Diebstahls von Daten wird so deutlich reduziert. Über Einstellungen und Regeln können Unternehmen auch den Zugriff der Anwender auf einzelne Anwendungen beschränken und kontrollieren und erreichen so eine verbesserte Produktivität. Eine Studie des unabhängigen Forschungslabors ISCA Labs ergab zudem, dass bei einem Virenbefall die Ausfallzeit einer Thin Client-Umgebung um 80 Prozent kürzer ist als bei einer herkömmlichen Desktop-Landschaft.

Die technischen Daten im Überblick:

• Prozessoren mit 800 MHz und 1.1 GHz (nur t5710)
• Grafikkarte ATI Radeon 7000M mit 16 MByte RAM
• Bis zu 128 MByte DDR SDRAM (t5510) beziehungsweise bis zu
512 MByte Flash-Speicher und 256 MByte DDR SDRAM (t5710)
• Optionales PCI Erweiterungs-Modul
• Breite Unterstützung für Zubehör und Peripherie-Geräte
• Windows CE.NET (t5510) beziehungsweise Windows XPe (t5710)
• Altiris Deployment Solution

Garantieleistung

HP gewährt auf die HP Compaq Thin Clients t5510 und t5710 drei Jahre Hardware-Garantie. Sie kann über die HP Care Pack Services individuell erweitert werden.

Weitere Informationen zu Thin Clients finden sich in der Rubrik "Desktops und Workstations" unter www.hp.com/de.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Eleonore Körner
Hewlett-Packard GmbH
PR Manager Small Medium Business
Heike Herd
Social Media