National Instruments bietet CAN-Technologie für PDAs

LabVIEW PDA Module (PresseBox) (München, ) National Instruments (Nasdaq: NATI) gab die Einführung einer neuen Treibersoftware bekannt, durch die die CAN-Technologie (Controller Area Network) auch für PDAs verfügbar ist. Wird die neue CAN-Software für PocketPC zusammen mit dem LabVIEW PDA Module von NI eingesetzt, so können Anwender CAN-Applikationen erstellen und sie im Handumdrehen auf PocketPC-Hardware herunterladen. Dadurch wird die Flexibilität von Prüfanwendungen gesteigert, die kleinere und besser tragbare Plattformen benötigen. Ein Beispiel ist die Anbringung des PDA auf dem Armaturenbrett eines Fahrzeugs bei Tests im Automotive-Bereich.

Die neue CAN-Software für PocketPC bietet zudem eine CAN-Messdatenprotokollierungsmethode, die zur mobilen Überwachung und Steuerung von CAN-Geräten in der Produktion und für die Datenerfassung im und am Fahrzeug selbst besonders vorteilhaft ist. Anwender können die PCMCIA-CAN-Karte von NI im PocketPC zur Busanalyse sowie zur Erstellung von Softwarewerkzeugen für Servicetechniker nutzen.

Mittels NI-CAN-Schnittstellen können Ingenieure Messungen bei Anwendungen im Automotive- und medizinischen Bereich sowie bei embedded Anwendungen automatisieren. NI-CAN-Schnittstellen für PXI, PCI und PCMCIA lassen sich aufgrund der gemeinsamen Nutzung von Timing- und Trigger-Kanälen mit Modulen zur Daten- und Bilddatenerfassung sowie zur Motorensteuerung einsetzen. CAN-Bus-Schnittstellen von NI entsprechen den im Standard ISO 11898 dargelegten physischen und elektrischen Spezifikationen, und die High-Level-API (Programmierschnittstelle) vereinfacht die Entwicklung einer synchronisierten oder einfachen Netzwerkkommunikation.

Kontakt

National Instruments Germany GmbH
Ganghoferstraße 70b
D-80339 München
Rahman Jamal
Technical & Marketing Director

Bilder

Social Media