ComputerBild kürt Spy Sweeper zum Testsieger

Steganos-Version von Anti-Spyware-Tool findet über 80 Prozent aller Spione
(PresseBox) (Wölfersheim, ) In der aktuellen Ausgabe berichtet die Zeitschrift ComputerBild über den Test von acht Programmen zur Bekämpfung von Spionagesoftware (ComputerBild, Ausgabe 23/2004, Seite 68 ff). Mit einer Gesamtnote von 2,17 wurde der Spy Sweeper von Webroot zum Testsieger gekürt. Das Programm wird auch unter dem Namen „Anti Spyware Generation 7“ von Steganos, Frankfurt, vertrieben. Nach Aussage der Redaktion verdankt das Webroot-Produkt den Test-Sieg seiner Gründlichkeit, die dazu führt, daß Spy Sweeper mehr Spyware-Spuren erkennt als die anderen Kandidaten.

Spy Sweeper scannt das gesamte System und gleicht die gefundenen Dateien mit einer ständig über das Web aktualisierten Datenbank ab, in der zehntausende von bekannten Spionage-Tools gespeichert sind. Mit der aktuellen, in mehreren europäischen Sprachen verfügbaren Version 3.2, die vom Hamburger Medien Haus (HMH) vertrieben wird, sind auch typische europäische Spuren verfügbar. Die als unerwünscht oder gefährlich erkannten Dateien können automatisch in einen sofortigen Quarantäne-Zustand versetzt werden, der ein Ausführen von Befehlen vollkommen unterbindet. Einmal installiert, überwacht Spy Sweeper das System proaktiv und meldet sofort jede neue Bedrohung.

Spyware ist eine sich sehr schnell verbreitende Art von Software, die heimlich und ohne Erlaubnis Informationen über die Online-Aktivitäten eines Benutzers an eine andere Person, Personengruppe oder Firma weitergibt. Spyware kommt normalerweise gebündelt mit Freeware oder Shareware, über E-Mails oder Instant Messages. Anders als die meisten Software-Applikationen ist sie kaum zu entdecken und schwierig zu entfernen. Auch Firewalls und Anti-Virenprogramme bieten keinen ausreichenden Schutz.

In einer großangelegten Studie, die Webroot gemeinsam mit dem bedeutenden US-amerikanischen Provider Earthlink durchgeführt hat, wurden mehr als 1,5 Millionen PCs auf Spyware-Spuren untersucht. Im Durchschnitt fanden sich 27,5 Spione auf jedem Rechner; immerhin jeder dritte PC war von einem Trojaner befallen, einer potentiell besonders gefährlichen Variante. Das Ergebnis des SpyAudit Reports ist auf der Seite www.earthlink.net/... einsehbar.

Dr. Rolf Dörr, Geschäftsführer der Webroot GmbH, sagt zu dem Testergebnis: „Wir sind sehr stolz, daß unser Spy Sweeper jetzt auch in Deutschland die ersten Lorbeeren erntet, nachdem wir in den USA im März dieses Jahres bereits den Editors Choice Award des PC Magazine erhalten haben. Allerdings wird im Test das teure Hilfetelefon von Steganos negativ vermerkt. Käufer des Originalprodukts dagegen erhalten für zwölf Monate kostenlose Online- und Telefon-Unterstützung. Weil wir wissen, wie wichtig dieser Service für eine Vielzahl unserer Kunden ist, haben wir unser Support-Team kürzlich noch weiter ausgebaut.“

Die ComputerBild-Redaktion kommentiert das Testergebnis (a.a.O.): „Der Schwerpunkt des Tests lag auf der Erkennung und Beseitigung von Spionagesoftware. ... Am besten war hier noch Steganos Anti Spyware Generation 7: Es entdeckte 82,61 Prozent der auf dem Computer versteckten Schnüffler. Und löschte sie anschließend komplett von der Festplatte – alle Achtung!“ Webroot bietet Interessierten auf der Seite www.webroot.com eine kostenlose, völlig eingriffsfreie Überprüfung von PCs in bezug auf Spyware an.

Kontakt

Webroot Software GmbH
Robert-Bosch-Straße 32b
D-64625 Bensheim
Dr. Rolf Dörr
Social Media