APC mit Rekordumsatz im dritten Quartal 2004

American Power Conversion (Nasdaq: APCC, ISIN: US0290661075)
(PresseBox) (München, ) American Power Conversion, einer der führenden Hersteller von End-to-End Infrastruktur Verfügbarkeitslösungen, schloss das dritte Quartal 2004 mit einem Rekordumsatz in Höhe von 441,7 Millionen US-Dollar ab. Gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres (393,7 Millionen US-Dollar) wuchs der Umsatz damit um 12 Prozent. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2004 (395,7 Millionen US-Dollar) legte der Umsatz ebenfalls um 12 Prozent zu.
Der Nettogewinn konnte auf 67,2 Millionen US-Dollar oder 0,34 US-Dollar pro Aktie gesteigert werden. Das entspricht einem Zuwachs von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, in dem APC 55,8 Millionen US-Dollar oder 0,28 US-Dollar pro Aktie verdiente. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2004 (26,8 Millionen US-Dollar oder 0,13 US-Dollar pro Aktie) betrug das Wachstum 151 Prozent.

Der Nettogewinn im dritten Quartal beinhaltet eine Steuergutschrift und die damit verbundene Auflösung von Steuerrückstellungen in Höhe von rund 20,8 Millionen US-Dollar oder 0,10 US-Dollar pro Aktie. Die Rückzahlung ist das Ergebnis der positiven Steuerprüfung durch die US Steuerbehörden und wurde teilweise mit Wertberichtigungen auf den Warenüberbestand in Höhe von 11,5 Millionen US-Dollar oder 0,04 US-Dollar pro Aktie nach Steuern verrechnet.

Ohne diese Sondereffekte betrug der nicht GAAP-konforme Nettogewinn im dritten Quartal dieses Jahres 55,0 Millionen US-Dollar oder 0,28 US-Dollar je Aktie. Das Nettoeinkommen des dritten Quartals 2003 beinhaltet eine Berichtigung der Kostenschätzung für den Rückruf ausgewählter Back-UPS® CS-Modelle im vierten Quartal 2002.




Um diese Änderung zu berücksichtigen, wurden die Herstellkosten der im dritten Quartal 2003 verkauften Waren um 5,5 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar je Aktie nach Steuern reduziert. Ohne diese Wertberichtigung betrug der nicht GAAP-konforme Nettogewinn im dritten Quartal 2003 51,9 Millionen US-Dollar oder 0,26 US-Dollar je Aktie.
Auf Basis der nicht GAAP-konformen Berechnung steigerte sich der Nettogewinn im dritten Quartal 2004 um 6 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres und um 105 Prozent gegenüber dem vorherigen Quartal.

„Das solide langfristige Wachstum, die fortlaufende Steigerung unserer Bruttomarge und die anhaltenden Weiterentwicklung unserer Datacenter-Initiativen unterstreichen APC’s gewaltige Performance im dritten Quartal“, sagte Rodger B. Dowdell, Jr., Präsident und Chief Executive Officer von APC.

„Im Jahresvergleich konnte APC damit im fünften Quartal in Folge ein zweistelliges Umsatzwachstum aufgrund der anhaltend guten Verkäufe der InfraStruXure™-Systeme und solider Nachfrage nach Smart-UPS® erreichen“, unterstrich Dowdell.

„Die Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit und niedrige Total Cost of Ownership der APC InfraStruXure-Architektur überzeugen immer mehr Kunden. Im dritten Quartal stieg der Absatz von InfraStruXure-Lösungen gegenüber dem Vorjahr schätzungsweise um 60 Prozent, da immer mehr IT-Manager die inhärenten Vorzüge des modularen Ansatzes von APC erkannt haben. APC InfraStruXure bietet weltweit eine nutzerspezifische modulare Lösung zum umfassenden Schutz und Management der gesamten netzwerkkritischen, physikalischen Infrastruktur eines Datencenters“, sagte Dowdell weiter.



Zusammenfassung der Ergebnisse des dritten Quartals
(in Millionen, mit Ausnahme Beträge pro Aktie)

Jahresvergleich Quartalsvergleich
Q3 2004 Q3 2003 Veränderung Q2 2004 Veränderung
Umsatzerlöse 441,7 US-$ 393,7 US-$ 12 % 395,7 US-$ 12 %
Betriebliche Erträge 59,3 US-$ 75,1 US-$ - 21 % 33,4 US-$ 77 %
Nettogewinn 67,2 US-$ 55,8 US-$ 20 % 26,8 US-$ 151 %
Gewinn je Aktie 0,34 US-$ 0,28 US-$ 22 % 0,13 US-$ 158 %


Der Umsatz im Geschäftsbereich “Small Systems”, zu dem Stromschutzprodukte, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) und Managementprodukte für den PC, Server und den Netzwerkmarkt gehören, lag bei 343,6 Millionen US-$. Das entspricht rund 78 Prozent des gesamten Produktumsatzes im dritten Quartal. Damit stieg der Umsatz im Small Systems-Segment um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahresvergleich und um 14 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2004.

Der Geschäftsbereich “Large Systems”, der hauptsächlich Drei-Phasen-USV-Systeme, Dienstleistungen, Präzisions-Kühlungen und ergänzende Produkte für Datencenter, Netzwerk-, Kommunikations- und Industriesysteme umfasst, erzielte einen Umsatz von 78, 2 Millionen US-$. Das entspricht rund 18 Prozent der gesamten Produktumsätze im dritten Quartal. Der Umsatz im Large Systems-Segment wuchs damit im dritten Quartal um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Gegenüber dem Vorquartal blieb der Umsatz unverändert.

Die Umsätze im Bereich „Sonstiges“, zu dem diverse Zubehörprodukte gehören, beliefen sich auf 16,8 Millionen US-$ oder rund 4 Prozent des gesamten Produktumsatzes im dritten Quartal.
Der Quartalsumsatz im Bereich “Sonstiges” schrumpfte damit um 8 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres, konnte aber im Vergleich um zweiten Quartal 2004 um 22 Prozent zulegen.



Geografisch gesehen verbuchte die Region Amerika (Nord- und Lateinamerika) 51 Prozent der Q3-Umsätze. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist das ein Wachstum von 10 Prozent. Gegenüber dem Q2 2004 legte der Umsatz um 7 Prozent zu.

In Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) erwirtschaftete APC im dritten Quartal 31 Prozent der gesamten Umsätze in diesem Quartal. Das entspricht einer Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres und 16 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2004.

Die Umsätze des dritten Quartals in Asien betrugen 18 Prozent des APC Gesamtumsatzes in diesem Quartal. Damit nahmen die Umsätze um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und um 19 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu.

Auf Basis eines konstanten Wechselkurses wuchs der gesamte Umsatz des Unternehmens im dritten Quartal um 10 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres und um 11 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2004. Außerdem legte der Umsatz der Region EMEA im dritten Quartal auf Basis eines konstanten Dollarkurses um 12 Prozent im Jahresvergleich und um 14 Prozent gegenüber dem Vorquartal zu. Analog stiegen die Umsätze in Asien um 8 Prozent gegenüber dem Q3 2003 und um 19 Prozent im Vergleich zum Q2 2004.


Programm zum Aktienrückkauf abgeschlossen
Während des dritten Quartals beendete APC sein kürzlich bekannt gegebenes Aktienrückkaufprogramm. Das Programm wurde im Juni genehmigt und ermächtigte APC Aktien im Wert von maximal 150 Millionen US-Dollar zurück zu kaufen. Das Unternehmen nahm daraufhin rund 9,3 Millionen Stammaktien zu einem durchschnittlichen Preis von 16,09 Dollar pro Aktie vom Markt.

“Wir sind sehr zufrieden, dass wir den Aktienrückkauf so schnell abschließen konnten“, sagte Dowdell. "APCs starke finanzielle Basis ermöglicht es uns, durch das Rückkaufprogramm den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern, eine gesunde Dividende zahlen und weiter in unser Geschäft investieren zu können“.



Business Outlook
“APC befindet sich in einer sehr soliden Wettbewerbsposition. Das gilt gleichermaßen für unser Kernangebot für Server und PCs als auch für den Bereich Datacenter, in dem unser Marktanteil weiter wächst“, erklärte Dowdell. „Wir werden weiterhin die Schulung unserer Endkunden, Channel-Partner und Ingenieure durch globale Marketingprogramme und die Ausweitung der Verkaufsanstrengungen im Enterprise-Bereich vorantreiben.
Gleichzeitig konzentrieren wir uns darauf, unsere Position im Netzwerk- und PC-Markt durch Produktentwicklungen zu verbessern, strategische Partnerschaften auszubauen und unserem Anspruch nachzukommen, die Bedürfnisse unserer Kunden und Partner besser zu kennen als der Wettbewerb.
Demzufolge werden wir die Sicht der Kunden auf die physikalische Infrastruktur weiterhin verändern. Wir werden das Tempo der Innovationen in dieser Branche kontinuierlich bestimmen, und wir werden zusammen mit unseren Kunden die geschäftskritischen Anforderungen an die Hochverfügbarkeit einfacher, schneller und ökonomischer lösen als je zuvor“, fasste Dowdell zusammen.


Non-GAAP Ergebnis
Das Unternehmen ist der Auffassung, dass nicht GAAP-konforme (non-GAAP) Ergebnisse, zum Beispiel Erträge, die gewisse Kosten oder Einmaleffekte ausschließen, wie das in dieser Veröffentlichung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2004 und 2003 geschehen ist, hilfreich sind, das laufende Geschäft zu verstehen. Die Ergebnisse nach GAAP (Generally Accepted Accounting Principles) beinhalten aber finanzielle Ereignisse, die erwartungsgemäß nicht Teil des laufenden Geschäftes des Unternehmens sind. Insbesondere glaubt das Unternehmen derzeit nicht, dass die Wertberichtigung des Warenüberbestandes und die Reduzierung der Einkommenssteuer, die im dritten Quartal zu verzeichnen waren, ebenso wie die Berichtigung der geschätzten Kosten für den Rückruf einzelner Back-UPS CS Modelle im dritten Quartal 2003, sich in den kommenden Quartalen wiederholen werden. Zusätzlich beinhalten die in dieser Mitteilung aufgezeigten non-GAAP Ergebnisse Umsätze auf Basis eines konstanten Wechselkurses.
Das Unternehmen warnt davor, das non-GAAP Ergebnis mit dem GAAP Ergebnis gleichzusetzen. Ein Vergleich und Abgleich von non-GAAP und GAAP Ergebnis ist in dem Finanzbericht im Anhang dieser Veröffentlichung enthalten.




Ergänzende Finanzinformationen über American Power Conversion Corporation

Zusammenfassung der Finanzergebnisse des dritten Quartals
(in Millionen, mit Ausnahme Beträge pro Aktie)
Jahresvergleich Quartalsvergleich
Q3 2004 Q3 2003 Veränderung Q2 2004 Veränderung
Umsatzerlöse 441,7 US-$ 393,7 US-$ 12 % 395,7 US-$ 12 %
Betriebliche Erträge 59,3 US-$ 75,1 US-$ - 21 % 33,4 US-$ 77 %
Nettogewinn 67,2 US-$ 55,8 US-$ 20 % 26,8 US-$ 151 %
Gewinn je Aktie 0,34 US-$ 0,28 US-$ 22 % 0,13 US-$ 158 %


Zusammenfassung der Quartalsergebnisse nach Geschäftsbereichen
Jahresvergleich Quartalsvergleich
Umsatz (in Millionen) Q3 2004 Q3 2003 Veränderung Q2 2004 Veränderung
Small Systems 343,6 US-$ 313,3 US-$ 10 % 301,1 US-$ 14 %
In % des Gesamtumsatzes 78% 80% 77%
Large Systems 78,2 US-$ 59,8 US-$ 31 % 77,9 US-$ 0 %
In % des Gesamtumsatzes 18% 15% 20%
Sonstige 16,8 US-$ 18,3 US-$ - 8 % 13,7 US-$ 22 %
In % des Gesamtumsatzes 4% 5% 3%
Versandkosten 3,0 US-$ 2,4 US-$ 2,9 US-$
Umsatzerlöse 441,7 US-$ 393,7 US-$ 12% 395,7 US-$ 12%


Jahresvergleich Quartalsvergleich
Bruttomarge Q3 2004 Q3 2003 Veränderung in %-Punkten Q2 2004 Veränderung in %-Punkten
Small Systems 49,1 % 47,7% 140 45,8 % 330
Large Systems 22,3% 24,6% - 230 15,7% 660
Sonstiges 66,2% 58,6% 760 59,1% 710




Zusammenfassung der Quartalsergebnisse nach Regionen
Jahresvergleich Quartalsvergleich
Umsatz (in Millionen) Q3 2004 Q3 2003 Veränderung Q2 2004 Veränderung
Amerika 226,1 US-$ 206,1 US-$ 10 % 211,1 US-$ 8 %
In % des Gesamtumsatzes 51% 52% 53%
EMEA 137,7 US-$ 117,1 US-$ 18 % 119,2 US-$ 16 %
In % des Gesamtumsatzes 31% 30% 30%
Asien 77,9 US-$ 70,5 US-$ 11 % 65,4 US-$ 19 %
In % des Gesamtumsatzes 18% 18% 17%
Umsatzerlöse 441,7 US-$ 393,7 US-$ 12% 395,7 US-$ 12%


Interessante Links:

APC Home Page: www.apc.com/de

Weitere Pressemitteilungen und Bildmaterial finden Sie unter www.proficontent.de.

Kontakt

APC Deutschland GmbH
Elsenheimer Straße 47a
D-80687 München
Social Media