Drillisch AG beschließt Erwerb von rd. 2,26 Mio. eigenen Stückaktien sowie deren Einziehung ohne Kapitalherabsetzung

(PresseBox) (Maintal, ) Die im Geregelten Markt in Frankfurt a.M. (Prime Standard) notierte Drillisch AG hatte bereits mit Ad-hoc-Meldung vom 25.11.2003 den Erwerb sämtlicher Aktien des Krefelder Service Providers VICTORVOX AG mitgeteilt. Im Zuge dieser Transaktion wurde der an die Verkäufer zu entrichtende Kaufpreis teilweise durch neue Aktien der Drillisch AG erbracht, die diese aus Genehmigtem Kapital geschaffen hat.

In dem der Zuteilung der neuen Aktien an die Verkäufer zugrundeliegenden Kaufvertrag haben die Verkäufer der VICTORVOX AG der Drillisch AG Call-Optionen auf 75% der ihnen zugeteilten Aktien der Drillisch AG gewährt.

Der Vorstand der Drillisch AG hat am 11.11.2004 um 14:20 Uhr beschlossen, die vorgenannten Call-Optionen auszuüben und 2.255.796 Stückaktien der Drillisch AG, entsprechend 6,45 % des Grundkapitals, zum Zwecke der Einziehung zu erwerben. Er hat ferner beschlossen, diese Aktien – aufschiebend bedingt durch deren dinglichen Erwerb – ohne Kapitalherabsetzung gem. §§ 71 Abs. 1 Nr. 8, 237 Abs. 1 S. 1, Abs. 3 Nr. 3 AktG einzuziehen. Der Aufsichtsrat der Drillisch AG hat den Beschlüssen der Vorstands am 11.11.2004 um 14:35 Uhr zugestimmt.

Durch die Einziehung der 2.255.796 Stückaktien wird sich der Anteil der übrigen Aktien am Grundkapital der Drillisch AG entsprechend erhöhen.

Kontakt

Drillisch AG
Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
D-63477 Maintal
Paschalis Choulidis
Vorstandssprecher
Social Media