National Semiconductor stellt neue Familie von Farb- LED-Treibern für Mobiltelefone, Smartphones, PDAs und andere Handheld-Geräte vor

National ermöglicht mit den Hochleistungs-LED-Treibern LP3931, LP3942 und LP3950 mehr Funktionalität und Spaßeffekte für tragbare elektronische Geräte /
LED-Treiber (PresseBox) (München, electronica 2004, ) Die neuen LED-Treiber sorgen für die Audio/Licht-Synchronisation und verbessern die Blitz-Funktion in Foto-Handys

National Semiconductor bringt eine neue Familie von Treiber-ICs für Leuchtdioden (LEDs) auf den Markt. Die Bausteine sorgen für intensivere Farben, bessere Helligkeit und Spaßeffekte in Beleuchtungssystemen für Handheld-Produkte wie zum Beispiel Mobiltelefone, Smartphones, GPS-Geräte (Global Positioning System) und PDAs (Personal Digital Assistants). Sie können auch in tragbaren Spielen und Spielzeugen, MP3-Playern und anderen elektronischen Geräten eingesetzt werden. Jeder der neuen LED-Treiberchips zeichnet sich durch Eigenschaften für ein einfaches Design-in mit minimalem Aufwand an Softwareprogrammierung aus, um den schnellen Einbau in Systeme zu gewährleisten.

„National Semiconductor ist schon seit langem führend, wenn es um die Einführung interessanter neuer Funktionalitäten für die Hersteller von Mobiltelefonen und anderen portablen elektronischen Geräten geht“, sagte Peter Henry, Vice President der Portable Power Products Group von National. „Mit unserer neuen Familie von LED-Treiberbausteinen – darunter auch der industrieweit erste Farb-LED-Treiber mit Audio/Licht-Synchronisation – werden Systemhersteller dem Anwender mehr Spaß und Funktionalität bieten können als je zuvor. Diese neuen Produkte setzen unser Firmenmotto ‚The Sight and Sound of Information‘ in die praktische Anwendung in tragbaren Geräten um.“

Technische Daten der neuen LED-Treiberbausteine von National

LP3950 – Color-LED-Treiber mit AudioSync-Funktion

Der LP3950 bietet als erster Chip auf dem Markt eine Audio-Synchronisations-Funktion an. Die farbigen LEDs in einem Mobiltelefon oder MP3-Player können damit im Rhythmus der abgespielten Musik oder der Klingeltöne blinken und ihre Farbe verändern. Der LP3950 synchronisiert die LED-Ansteuerung zur Amplitude oder zum Frequenzgang der Musik. Der Hersteller oder Endanwender kann dank mehrerer Unterbetriebsarten und eines Farbmuster-Generators bestimmte Farbmuster für jegliche Art von Musik definieren, die auf einem Telefon wiedergegeben wird. Zwei RGB-LED-Ausgänge können bis zu 300 mA Ausgangsstrom für farbige LEDs bzw. für eine als Blitzlicht für ein Kamera-Handy dienende LED ausgeben. Zur effizienten Ansteuerung der LEDs ist ein Boost-Schaltregler integriert. Der LP3950 wird in einem flachen, 5,5 mm x 4,5 mm messenden CSP-32-Gehäuse angeboten und kostet 1,80 US-Dollar (ab 1.000 Stück).

LP3942 – Color-LED-Treiber mit Ladungspumpe

Beim LP3942 von National handelt es sich um einen mit Ladungspumpe und SPI-Schnittstelle ausgestatteten Treiber für farbige LEDs. Der Treiber unterstützt 16 Farben mit acht Helligkeitsstufen. Zwei separat programmierbare Ausgänge können eine oder mehrere RGB-LEDs parallel ansteuern. Die integrierte Ladungspumpe kann wahlweise im 1,5x- oder im 2x-Modus arbeiten, um Farbe und Helligkeit unterschiedlicher LED-Typen besser steuern zu können. Durch das kompakte, lediglich 4 mm x 4 mm kleine LLP-Gehäuse und die Beschränkung auf wenige externe Bauelemente lässt sich eine Platz sparende Lösung für beliebige tragbare Applikationen realisieren. Der LP3942 kostet 1,50 US-Dollar (ab 1.000 Stück).

LP3931 – Color-LED-Treiber mit magnetischem Boost-Schaltregler

Der neue Treiberbaustein LP3931 von National für farbige LEDs ist mit einem magnetischen Boost-Schaltregler und einem SPI-Interface ausgestattet. Der Chip erlaubt OEMs (Original Equipment Manufacturers) die Herstellung von Systemen, die Farbe, Tastenfeld-Beleuchtung und Kamerablitz mit einem einzigen Chip ansteuern können, während die vorhandene Standard-Ansteuerung für weiße LEDs für die Hintergrundbeleuchtung dient. Die RGB-Funktionalität des Treibers ähnelt den entsprechenden Funktionen des LP3933 und des LP3936 von National. Jeder Ausgangs-Port für sich kann in Bezug auf Start- und Stopp-Zeit, Anstiegszeit und Helligkeit programmiert werden, und auch der Blinkzyklus ist programmierbar. Der Wandler ist durch seinen hohen Ausgangsstrom (bis zu 300 mA) ausreichend stark dimensioniert, um auch als Treiber für die Blitz-LED in Foto-Handys genutzt zu werden. Der Baustein wird in einem 4 mm x 4 mm kleinen LLP-Gehäuse angeboten und kostet 1,70 US-Dollar (ab 1.000 Stück).

Dominierende Spitzenstellung auf dem Markt für Farb-LED-Treiber

Nach Angaben der Marktforschungsunternehmen Display Search und IDC ist National Semiconductor mit einem Anteil von 64 % am Weltmarkt der weltweit führende Lieferant von Beleuchtungs-Lösungen für Farb-Displays in Mobiltelefonen. Laut Markterhebungen zum Jahresende 2003 wurden weltweit 520 Millionen Mobiltelefone verkauft. Da sich Handys immer mehr zu Smartphones wandeln, wird mit einem verstärkten Bedarf an LED-Treibern gerechnet. Heutige Mobiltelefone enthalten in der Regel zwei bis vier LEDs. Anspruchsvollere 3G-Telefone erfordern bis zu acht LEDs, um die verschiedenen Beleuchtungsaufgaben zu erfüllen. National bietet ein komplettes Portfolio an Beleuchtungs-Lösungen an, um die wachsenden Anforderungen umfassend abzudecken.

Kontakt

National Semiconductor GmbH
Livry-Gargan-Str. 10
D-82256 Fürstenfeldbruck
Solveig Lösch
PR

Bilder

Social Media