Integrierte Speicher-Switches von HP und Brocade:

50 Prozent geringere Kosten für SAN-Anbindung von Blade-Systemen
(PresseBox) (Böblingen, ) HP und Brocade integrieren Storage Area Network (SAN)-Switching-Lösungen von Brocade künftig vollständig in die HP BladeSystem-Architektur. Im Rahmen ihrer Kooperation stellen die beiden Unternehmen voraussichtlich im zweiten Quartal 2005 den ersten optimierten und voll integrierten Fibre Channel-Switch mit vier GBit Bandbreite für den Einsatz in HP BladeSystem-Umgebungen bereit. HP ProLiant Blade Server sind zudem vollständig zu Brocades Fibre Channel-Switch-Technologie kompatibel.

Unternehmen profitieren dadurch von einer flexiblen SAN-Anbindung und deutlich niedrigeren Kosten für Anschaffung und Betrieb der auf Industriestandards basierenden Blade-Infrastrukturen. Durch die direkte Integration des Switches in die BladeSystem-Architektur werden separate Fibre Channel-Switches und Kabel überflüssig. Dies senkt die Kosten für die Anbindung von SAN-Systemen in HP BladeSystem-Umgebungen um mehr als 50 Prozent. Ein weiterer Vorteil für die Kunden: Die Integration verbessert die Leistungsfähigkeit Netzwerk-basierter Speicherlösungen und vereinfacht das SAN-Management.

Viel Leistung auf geringem Raum

Das HP BladeSystem mit dem integrierten Brocade SAN-Switch kombiniert die Anbindung von Servern und Speicherressourcen in einer einzigen Architektur. Dies halbiert den Platzbedarf im Rack und vereinfacht die Anbindung sowie die Verwaltung von Servern, die an ein SAN angeschlossen sind. Außerdem optimiert diese Struktur die Verfügbarkeit der Systeme. Mit dem integrierten Switch bietet HP seinen Kunden für die Speicherintegration zudem einen kostengünstigen, skalierbaren und leistungsstarken SAN-Server, der vollständig zu Brocades Infrastrukturen kompatibel ist.

Weitere Informationen zum HP BladeSystem finden sich unter www.hp.com/go/bladesystem .

Über Brocade

Brocade bietet die führende intelligente Plattform für Networking Storage. Die weltweit führenden System-, Anwendungs- und Speicheranbieter entschieden sich für Brocade als Netzwerkgrundlage für ihre SAN-Lösungen. Die Brocade SilkWorm-Familie von Fabric Switches und Software optimiert die Datenverfügbarkeit sowie Speicher- und Serverressourcen im Unternehmen. Mit den Lösungen von Brocade vereinfachen Unternehmen die Implementierung von Storage Area Networks, reduzieren die Gesamtkosten von Speicherumgebungen und verbessern die Effizienz von Netzwerk und Anwendungen. Weitere Informationen im Internet unter www.brocade.de .

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media