Sigma übernimmt IBS Pharma in Live-Betrieb

Australisches Pharmaunternehmen mit Echtstart an Hauptsitz und in tasmanischem Vertrieb - Kundenserviceoptimierung, Senkung operativer Kosten und verbesserte Management-Information
(PresseBox) (Hamburg, ) International Business Systems (IBS), einer der zehn weltweit führenden Anbieter von kommerziellen Software-Systemen, Beratungen und Services, vermeldet die erfolgreiche Implementierung von IBS Pharma bei Sigma. Die Branchen-Software für den pharmazeutischen Großhandel kommt am Hauptsitz des Unternehmens und im tasmanischen Geschäftsbereich zum Einsatz. Das gemischte Team aus Mitarbeitern von Sigma und International Business Systems hat die zweite Projektphase innerhalb der gesetzten Zeit- und Budgetvorgaben erfolgreich abgeschlossen - und das in einem engen Einführungsfahrplan mit nur elf Monaten von Vertragsabschluss bis zum Live-Start.

Im April 2004 hatte Sigma die erste Projektphase erfolgreich abgeschlossen und die Basisfunktionalitäten von Kreditoren- und Hauptbuchhaltung realisiert. Die zweite Phase bietet Sigma eine vollintegrierte Unternehmenslösung für die Abbildung aller Kernprozesse in Auftragsverwaltung, Preisfindung, Rabattierung, Distribution, Lagerverwaltung, Kundenservice, Logistik, Supply Chain Management, fiskalem Controlling, Ertragsanalyse und EDI (Electronic Data Interchange). Zur umfassenden IBS Pharma-Lösung von Sigma gehören darüber hinaus kundenspezifische Schnittstellen, beispielsweise zum Datenaustausch mit Banken oder Handelspartnern, und ein im pharmazeutischen Geschäft wesentliches System für Rabatt-Ausgleichsbuchungen.

Auch wenn es noch zu früh zur Messung konkreter Performance-Verbesserungen gegenüber dem Legacy-System von Sigma ist, stehen die Zeichen viel versprechend auf einer deutlichen Verbesserung in der Erfüllung von Kundenanforderungen und Senkung der operativen Kosten. Die neue IBS Pharma-Lösung bei Sigma ist hochgradig automatisiert, und über 90 Prozent der einkommenden Verkaufsaufträge werden elektronisch angenommen und abgewickelt. IBS Integrator, das neue Produkt von International Business Systems, war ein Meilenstein in der Kompetenz des Softwarehauses, die komplette Lösung innerhalb des zeitlichen Projektrahmens auszuliefern.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem, was das Team erreicht hat, und sehe dem Abschluss des Gesamtprojekts mit Freude entgegen, da IBS Pharma eine solide und flexible IT-Plattform für das Erreichen der strategischen Ziele von Sigma darstellt", so Jackie Toh, General Manager, Group IT and Management Systems, Sigma Company Limited. "Darin liegt der Auftakt eines Veränderungsprozesses, der auf die Übernahme von Best-Practice-Abläufen sowie die Verringerung operativer Kosten bei gleichzeitiger Verbesserung des Kundenservices zielt und die technologische Basis für Sigma bietet, das Geschäft schnell und profitabel auszubauen. Ich bin davon überzeugt, dass das Projekt zu dem erwarteten Return on Investment führt."

Schlüsselvorteile des neuen IBS Pharma-Systems bei Sigma

- Wechsel von separaten Landes-Datenbanken zu einem zentralisierten Distributionsmodell, dadurch Vermeidung von Doppelführung, reduzierte operative Kosten und Möglichkeit für das Management, einen Überblick über die Lieferkette zu erhalten

- Verbessertes Forecasting und optimierte Lagerverwaltung

- Effizientere und exakte Bestellabläufe für rezeptpflichtige wie auch frei erhältliche Produkte

- Einführung von RF (Radio Frequency)-Terminals mit Barcode-Scannern, um die Geschwindigkeit in den Pick- und Packprozessen zu erhöhen sowie die Genauigkeit im Lager zu verbessern

- Unterstützung von Chargen-/Los-Tracking

- Erweitertes Handling von Preisfindung und Rabattierung

- Reduzierung der IT-Unterhaltungskosten

- Verbesserungen im Kundenservice

- Benchmarking gegenüber Best-Practice

In einer Branche, die strikte Rechenschaft voraussetzt, bietet das Lagerverwaltungsmodul von IBS Pharma Sigma - kombiniert mit der integrierten RF-Technologie - erhöhte Präzision und Effizienz in den Lagerprozessen. Aufbauend auf dem Erfolg des Anfangsprojekts in Tasmanien wird Sigma jetzt den Rollout der Lösung in den übrigen 14 australischen Distributionszentren fortsetzen. Die komplette Implementierung wird für Anfang 2006 erwartet; dann werden 600 Anwender das System im Echtbetrieb einsetzen.

"Ein weiteres Projekt im pharmazeutischen Großhandel, das mit der IBS Standardsoftware IBS Pharma innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens und Budgets erfolgreich abgeschlossen wurde", sagt Andre Grigjanis, Leiter des weltweiten Kompetenzzentrums für den pharmazeutischen Großhandel in Hamburg.

Ergänzend zu Sigma

Die ASX (Australian Stock Exchange)-gelistete Sigma Compnay Ltd. gehört zu den führenden australischen Herstellern und Großhändlern für verschreibungspflichtige Arzneimittel und im freien Handel erhältliche Produkte für 4.500 Apotheken. Das jährliche Verkaufsvolumen des 1.600 Mitarbeiter zählenden Unternehmens beträgt etwa 2,1 Milliarden Dollar. Weitere Informationen sind unter http://www.sigmaco.com.au/ abrufbar .

Kontakt

IBS International Business Systems GmbH
Deelbögenkamp 4c
D-22297 Hamburg
Birgit Volkmann
Marketingleiterin
Social Media