Commerzbank setzt beim Echtzeit-Management von Finanzdienstleistungen auf Netcool

Fortschrittliche Root-Cause-Analyse von IT-Netzwerken
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Micromuse (NASDAQ: MUSE), ein führender Anbieter von ultra-skalierbarer Echtzeit-Business- und Service-Assurance-Software, gab jetzt bekannt, daß die Commerzbank-Gruppe die Applikationssuite Netcool/Precision einsetzt, um die Service-Infrastruktur ihrer Privat- und Geschäftskundenabteilungen zu überwachen. Die Commerzbank ist eine der größten Banken Deutschlands und unterhält Niederlassungen in 43 Ländern.

„Die Commerzbank hat weltweit mehr als sieben Millionen Kunden“, sagte Zeljko Smetko, Vice President Data Services International bei der Commerzbank. „Unsere IT-Infrastruktur ist sehr komplex und erzeugt ein großes Datenvolumen. Wir mußten alle Eventdaten aus unserer Handels-Infrastruktur zentralisieren, korrelieren und analysieren. Netcool-Lösungen bieten eine flexible Plattform für die Implementierung von Security-, Service-Level-, Incident- und Inventory-Management über das gesamte Netzwerk hinweg. Das ist der Grund, warum wir bei der Commerzbank uns dafür entschieden haben.“

Vor dem Einsatz der Netcool-Suite verwendete die Commerzbank die NMOS-Technologie des später von Micromuse übernommenen Unternehmens Riversoft für die Root-Cause-Analyse und das Topology-Mapping der IT-Infrastruktur. Die Commerzbank entschied sich teilweise für die Netcool-Lösung von Micromuse, weil die NMOS-Technologie nahtlos mit der Netcool/Precision-Produktfamilie integrierbar ist. Außerdem kann die Netcool-Lösung schnell implementiert werden und bietet standardmäßig Integrationsmöglichkeiten mit Komponenten, Diensten und Applikationen, die bei der Commerzbank im Einsatz sind. Die Netcool-Lösungen sammeln, filtern, klassifizieren und visualisieren in Echtzeit Statusinformationen aus der Infrastruktur der Commerzbank und bieten den Operator-Teams Funktionen für das Autodiscovery, das Topology Mapping und die Root-Cause-Analyse.

„Die Commerzbank sieht die Netzwerk-Infrastruktur als grundlegende Basis für die Lieferung von sicheren, stabilen Diensten an, die Kunden von einem renommierten Finanzdienstleister erwarten“, sagt Richard Lowe, Senior Vice President EMEA von Micromuse. „Netcool wurde seit 1999 bei weltweit führenden Finanzinstitutionen implementiert, und wir verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Auslieferung von stabilen, sicheren Plattformen für die Unterstützung von hochvolumigen, hochwertigen Transaktionen an 24 Stunden pro Tag.“

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
Graf-Adolf-Platz 15
D-40213 Stuttgart
Social Media