TREND MICRO erweitert die Network VirusWall Familie zur Abwehr von Virenangriffen auf Netzwerke

Bahnbrechende Appliance ermöglicht die konsistente Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien in einer Vielzahl verschiedener Umgebungen
(PresseBox) (Unterschleißheim, ) TREND MICRO, Inc. (NASDAQ: TMIC, TSE: 4704) präsentiert mit der TREND MICRO Network VirusWall 2500 und 300 die Erweiterung seiner mehrfach ausgezeichneten Network VirusWall-Familie. Die neuen Appliances bieten Kunden größere Flexibilität bei der Umsetzung von unternehmensweiten Sicherheitsrichtlinien (Policies) - sowohl in globalen verteilten Unternehmensumgebungen als auch bei kritischen Einzelkomponenten. Somit können die Gefahren eines Angriffs durch Internet-Würmer noch effektiver begrenzt werden.

Bei Internet-Würmern handelt es sich um selbst startendende Malicious Codes, die gezielt Systemschwachstellen angreifen und Netzwerkverbindungen zur Verbreitung nutzen. Das Öffnen eines infizierten Email-Dateianhangs durch den Anwender ist nicht mehr erforderlich. Im letzten Jahr haben sich Internet-Würmer daher zu einer erheblichen Bedrohung der Produktivität sowie der Prozesse in Unternehmen entwickelt. Malicious Codes wie "Nachi" und "Sasser" haben bereits bewiesen, dass selbst Bankautomaten und Selbstbedienungskiosksysteme führender Banken und Fluglinien nicht mehr sicher sind. Nach Einschätzungen von TREND MICRO existieren bereits mehr als 1000 bekannte Internet-Würmer und Varianten sowie Angriffsformen, die sich gegen eine bestimmte Schwachstelle richten.

Anfang 2004 wurde die TREND MICRO Network VirusWall 1200 vorgestellt - eine integrierte Appliance, mit der Sicherheitsbeauftragte Netzwerkwürmer zuverlässig blockieren. Darüber hinaus ermöglicht die Lösung die Identifikation und Isolation von gefährdeten Netzwerksegmenten und Komponenten, die nicht den Sicherheitsrichtlinien entsprechen. Unternehmen haben dadurch die Chance, die Verbreitung von Malicious Codes im internen Netzwerk effektiv zu blockieren.

"Der Erfolg der Network VirusWall zeigt, dass der Markt dieses Produkt begeistert angenommen hat: als neuen Standard für die Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien und als Werkzeug, mit dem der Kunde letztlich seine Netzwerke funktionstüchtig und seine Geschäftstätigkeit aufrecht erhalten kann", sagte Eva Chen, Chief Technology Officer bei TREND MICRO, Inc. "Die Technologie hinter der Network VirusWall wird auch zukünftig Standards für das Management von Virenangriffen im internen Netzwerk setzen."

TREND MICRO Network VirusWall 2500 basiert auf TREND MICRO Network VirusWall 1200 und ermöglicht IT Sicherheitsbeauftragten, mehrere Netzwerksegmente und kritische Applikations-Server mit einer einzigen Appliance zu schützen. Hohe Verfügbarkeit und Redundanz gewährleisten, dass Geschäftsprozesse nur minimal beeinträchtigt werden. Durch die Unterstützung von Gigabit Ethernet gewinnen IT Sicherheitsbeauftragte die Flexibilität, um auch die neueren, breitbandigen Netzwerk-Infrastrukturen zu sichern. TREND MICRO Network VirusWall 2500 wurde für hohen Durchsatz und Performance konzipiert und eignet sich besonders für komplexe Organisationen - eine einzige Appliance unterstützt tausende von Anwendern, die gleichzeitig eingeloggt sind.

TREND MICRO Network VirusWall 300 wurde für IT Sicherheitsbeauftragte konzipiert, die für den Schutz kritischer Komponenten verantwortlich sind, die man nicht ohne weiteres durch traditionelle Software oder Server basierte Antiviren-Software sichern kann, wie z.B. Geldautomaten oder Selbstbedienungskiosksysteme. Um den unbefugten Zugang zu solchen Anlagen zu blockieren, baut Network VirusWall 300 eine doppelte Schranke auf. Die Netzwerk-Endpunkte (Kunden-Interfaces) können somit nicht mehr zum Ausgangspunkt für Angriffe auf die angeschlossenen internen und externen Netze genutzt werden.

Network VirusWall 2500 und Network VirusWall 300 sind - mit englischer Benutzeroberfläche - im 4. Quartal 2004 verfügbar.

Kontakt

TREND MICRO Deutschland GmbH
Zeppelinstraße 1
D-85399 Hallbergmoos
Vera M. Sander
shortways communications
Hana Göllnitz
Trend Micro Deutschland GmbH
Social Media