electronicAsia 2004 – Wichtigster Handelsplatz für elektronische Komponenten in Südostasien

electronicAsia 2004 mit neuem Besucherrekord / Positive Bewertung der Aussteller für Qualität der Besucher und Zahl der Erstkontakte / electronicAsia 2004 anerkannt als südostasiatischer und internationaler Elektronik-Marktplatz
(PresseBox) (München, ) Von 13. bis 16. Oktober 2004 war die Sonderverwaltungsregion Hongkong einmal mehr Ziel für die Einkäufer von elektronischen Komponenten. 555 Unternehmen aus 14 Ländern stellten auf der electronicAsia, Internationale Fachmesse für Elektronische Bauelemente und Bauteile, Elektronikproduktion und Displaytechnologien, aus und präsentierten sich der Käuferschaft aus Südostasien. Die Resonanz war noch größer als in den Vorjahren. Mit rund 33.000 Fachbesuchern verzeichnete die electronicAsia einen neuen Besucherrekord (2003: 28.000 Besucher).

Das Interesse des internationalen Publikums war ebenso breitgefächert wie das Ausstellungsportfolio der Messe und deckte von Halbleitern und Mikrosystemen über passive Komponenten und Leistungselektronik bis hin zu Equipment für die Elektronikfertigung und Display-Technologien alle Sektoren dieser Hightech-Industrie ab. Die Bewertung der Aussteller für die electronicAsia 2004 fiel durchweg positiv aus, vor allem hinsichtlich der Qualität der Besucher und der Zahl der Erstkontakte.

"Ich bin sehr zufrieden mit unserer Messeteilnahme, denn wir haben viele wertvolle Besucherkontakte knüpfen können," lautete das Fazit von Coco Sit, Sales Engineer bei Micronas Hongkong und China Ltd. "electronicAsia ist für uns eine hervorragende Gelegenheit, unsere Produkte und unser Unternehmen zu promoten. An unserem Stand hatten wir sowohl Besucher, die sich allgemein über unser Portfolio informieren wollten, und auch zahlreiche Entscheidungsträger haben zu uns gefunden."

Mit der großen Teilnahme auf Seiten der Aussteller – die electronicAsia war in diesem Jahr zum wiederholten Male ausgebucht – und der anhaltend wachsenden Besucherzahlen bestätigt sich die electronicAsia als Marktplatz für den südostasiatischen, aber auch den internationalen Elektronikmarkt.

"Aus unserer Sicht ist die electronicAsia die Elektronik-Leitmesse für Südostasien. Mit unserer Messeteilnahme vertiefen wir unsere Aktivitäten in dieser Region," berichtete Horst Jellbauer, Leiter Vertrieb von VOGT electronic, Oberzell/Deutschland. "Wir haben viele unserer Kunden getroffen, sind aber auch mit neuen potentiellen Partnern ins Gespräch gekommen. Nächstes Jahr werden wir auf jeden Fall wieder dabei sein."

Für gute Stimmung und interessante Leads sorgte auch die zeitgleich stattfindende Hong Kong Electronics Fair. Sie ist die größte Messe für Consumerelectronic in Asien und versammelte in diesem Jahr über 2.000 ausstellende Unternehmen und fast 54.000 Besucher im Hong Kong Convention and Exhibition Centre. Die Aussteller der Hong Kong Electronics Fair sind für die Aussteller der electronicAsia eine wichtige Käuferzielgruppe.

Erstaussteller Powersem aus Schwabach/Deutschland war mit seiner electronicAsia-Teilnahme äußerst zufrieden. Geschäftsführer Ashok Chadda lobte insbesondere die Internationalität der Veranstaltung: "Wir konnten hier sowohl unser Unternehmen vorstellen als auch erste Geschäfte tätigen. Die Zahl der Besucher an unserem Stand entsprach dem, was wir uns erwartet hatten, aber die internationale Zusammensetzung des Publikums hat unsere Erwartungen übertroffen. An der electronicAsia 2005 werden wir höchstwahrscheinlich wieder teilnehmen."

Anmeldungen für die Veranstaltung im kommenden Jahr sind bereits möglich. Termin für die electronicAsia 2005 in Hongkong ist der 13. bis 16. Oktober.

Kontakt

Messe München GmbH
Messegelände 1
D-81823 München
Social Media