Neues Movex 2004.2 verkürzt Installationszeit und reduziert Instandhaltungs- und Gesamtbetriebskosten

Intentia bietet mit neuem Movex-Release zahlreiche neue Funktionen speziell für die Textil- und Nahrungsmittelindustrie
Henrik Billgren, Leiter R&D bei Intentia International AB. (PresseBox) (Stockholm, Schweden, ) Der ERP-Anbieter Intentia hat jetzt das neue Movex-Release 2004.2 vorgestellt, welches sich vor allem durch eine kürzere Installationszeit sowie niedrigere Instandhaltungs- und Gesamtbetriebskosten auszeichnet. Das Modul Movex Environment Manager (MEM) automatisiert jetzt die Installation von Movex Java, so dass die wichtigsten 90 Prozent der Lösung schneller und einfacher zum Laufen gebracht und in Betrieb genommen werden können. Durch einen vollkommen neuen Ansatz für die Verwaltung und Aufzeichnung von Modifikationen und Änderungen verringern sich Arbeitszeiten und administrative Kosten, die für die Instandhaltung des Systems erforderlich sind.

Das neue Release beinhaltet außerdem eine rationalisierte Version des leistungsfähigen Movex Adaptation Kit (MAK) mit dem Namen MAK1. Kunden können sich jetzt in MAK1 akkreditieren lassen, so dass sie eigene Modifikationen ohne Hilfe von außen durchführen können. Dadurch lässt sich das System schneller, einfacher und günstiger daran anpassen, wie die Anwender mit der Lösung interagieren. Intentia verfolgt hierbei eine offene Strategie, nach der sowohl Kunden als auch Drittanbietern Tools bereitgestellt werden, die für eine höhere Wertschöpfung aus Movex-Implementierungen sorgen. "Unsere Kunden entscheiden sich für Movex, weil es sich zu 90 Prozent für Ihr Unternehmen eignet, schnell an spezifische Prozesse angepasst werden kann, um veränderten Anforderungen gerecht zu werden, und im Vergleich zu anderen Lösungen niedrigere Gesamtbetriebskosten (TCO) ermöglicht", so Henrik Billgren, President Research & Development bei Intentia. "Mit dieser neuen Version können unsere Kunden ihre Ziele schneller und günstiger realisieren."

Zu den spezifischen Erweiterungen in Movex 2004.2 zählen auch die neue Margenkalkulation und verbesserte Workflow-Funktionalität für die Textilindustrie in Movex Demand Planner (DMP) und eine erweiterte Alterungsfunktionalität für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie in Movex Yield Optimizer (YOP). Die neue Funktion zur Margenkalkulation zielt hauptsächlich auf Textilhändler und -hersteller. Sie halbiert die Zeit, die normalerweise für die Kalkulation der Verkaufspreise auf Basis vordefinierter Margen und Kostenaspekte erforderlich ist. Gleichzeitig werden Prognostizierungsvorgänge und die Workflow-Funktionalität weiter optimiert. Die neue Alterungsfunktionalität für den Nahrungsmittel- und Getränkemarkt in Movex Yield Optimizer wurde für Unternehmen mit Produkten entwickelt, die mit der Zeit reifen, beispielsweise Schinken und Weine. Sie ermöglicht die Wertberechnung auf Basis von alterungsrelevanten Kriterien, so dass der Anlagenwert genau im Geschäft reflektiert wird.

Führende Industrieanalysten haben ermittelt, dass mittelständische Unternehmen bis zu 80 Prozent ihrer IT-Budgets für die Instandhaltung ausgeben. Movex 2004.2 trägt dazu bei, dass Kunden von Intentia diesen Prozentsatz erheblich verringern können. Henrik Billgren erklärt, dass Movex 2004.2 Intentias Engagement in Bezug auf Fokussierung, Wertsteigerung und Auswahlmöglichkeiten in der Industrie bestätige. "Unsere Stärke liegt darin, spezielle Geschäftslösungen für Unternehmen bereitzustellen, deren Prozesse zu komplex für kleine Unternehmenslösungen sind. Diese wollen weder die Zeit, noch das Geld und die Ressourcen aufbringen, die für die Implementierung von aufwändig zu konfigurierenden, großen ERP-Anwendungen erforderlich sind." Intentia biete dieser Zielgruppe die Flexibilität, Geschäftsprozesse in Reaktion auf Änderungen im Markt schnell und sicher zu ändern. Außerdem werde die Instandhaltung der Enterprise-Systeme vereinfacht, was zu geringeren Gesamtbetriebskosten führe. Billgren: "So können Kunden eine intelligente Entscheidung treffen, wie sie diese Kosteneinsparungen in andere wertschöpfende Projekte für ihr Unternehmen investieren."

Kontakt

Infor Global Solutions Deutschland AG
Hauerstraße 12
D-66299 Friedrichsthal
Eva Richter
Event Manager

Bilder

Social Media