Intentia ermöglicht Selbstinstandhaltung für Movex

Movex Application Kit 1.1 (MAK 1.1) sichert schnellere Instandhaltung und geringere Gesamtbetriebskosten
Das Movex Application Kit 1.1 und dem ganz neuen MAK LITE bietet Intentia seinen akkreditierten Kunden eine Selbstinstandhaltung. (PresseBox) (Stockholm, Schweden, ) Eine Selbstinstandhaltung für akkreditierte Kunden bietet der ERP-Anbieter Intentia International AB mit dem Movex Application Kit 1.1 (MAK 1.1) und dem ganz neuen MAK LITE. Der neue Kundendienstansatz ermöglicht schnellere und günstigere Modifikationen an der Java-basierten Applikationssuite von Intentia. Kunden von Intentia haben jetzt gegenüber Unternehmen mit anderen Softwarelösungen einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil, weil sie schneller auf geschäftliche Veränderungen, Verschiebungen in der Lieferkette und Wettbewerbsdruck reagieren können.

MAK ist ein leistungsfähiges Modifikationstoolset, das bereits an den meisten Kundenstandorten installiert ist. Mit diesem können geschulte Intentia-Berater Geschäftsprozesse schnell vor Ort anpassen und erweitern. Dadurch werden lange, komplizierte und zentralisierte Modifikationsprojekte vermieden, die für die Anpassung der Software anderer Unternehmen erforderlich sind. Die neue Version MAK 1.1 bietet verschiedene neue Funktionsbereiche, die es Kunden ermöglichen, ihre eigenen Modifikationen nach Bedarf vorzunehmen. Dadurch sind noch schnellere Reaktionen auf neue Anforderungen und eine erhebliche Verringerung der Instandhaltungskosten möglich. Dieser neue Ansatz wird durch die Akkreditierung von Kunden realisiert, die dafür sorgt, dass diese auf das MAK-Toolset zugreifen können. Durch Schulungs- und Zertifizierungsprozeduren können Mitarbeiter spezifischer Kunden oder Drittanbieter diese leistungsfähigen Produkte problemlos und sicher einsetzen.

MAK LITE ist eine Variante von MAK 1.1, mit der auch Kunden, die nicht die volle Leistungsfähigkeit von MAK benötigen, von der Selbstinstandhaltung profitieren können. Mit MAK LITE können die Java-Anwender regelmäßige Modifikationen in Schlüsselbereichen ohne Hilfe von Dritten durchführen, beispielsweise bei Veränderungen an Oberflächen, Meldungen, Sprachen und Hilfediensten.

MAK 1.1 ist in Eclipse integriert, einem Open-Source-Framework für integrierte Entwicklungsumgebungen. Eclipse ist ein offenes Konsortium von J2EE-Unternehmen und erhält starke Unterstützung von IBM, einem wichtigen strategischen Partner von Intentia. Die Analysten von IDC haben kürzlich bestätigt, dass Intentia "zu einer ausgewählten Gruppe unabhängiger Softwarehersteller gehört, die unter Leitung von IBM vor allem kleine bis mittlere Unternehmen ansprechen."

Hakan Lundh, Produktmanager für Movex Java-Anwendungen bei Intentia, kommentiert: "Industrieanalysten zufolge geben 90 Prozent der mittelständischen Unternehmen 80 Prozent ihres jährlichen IT-Budgets für die Instandhaltung aus. Darum sind die Gesamtbetriebskosten ein großer Kostenpunkt. Diese Tatsache und die Anforderung, schnell auf Marktanforderungen reagieren zu können, waren die kundenorientierten Gründe für unsere Initiative." MAK 1.1 trägt durch einfache Überprüfungsmöglichkeiten und sofortige Rückmeldungen erheblich dazu bei, die Betriebskosten eines Enterprise-Systems zu verringern.

Kontakt

Infor Global Solutions Deutschland AG
Hauerstraße 12
D-66299 Friedrichsthal
Eva Richter
Event Manager

Bilder

Social Media