BT liefert Netzwerkdienste für Institutionen der Europäischen Union

Gesamtauftragswert: 72 Millionen Euro, Laufzeit mindestens vier Jahre
(PresseBox) (München, ) BT hat einen Rahmenvertrag mit der Europäischen Kommission geschlossen und wird für eine Reihe von Institutionen der Europäischen Union (EU) Netzwerk-Services bereitstellen. Dazu gehören unter anderem die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und das Sekretariat des Rates der Europäischen Union.

Der Vertrag läuft zunächst für vier Jahre und wird von der Generaldirektion Informatik der Europäischen Kommission (EC DIGIT) auf ca. 72 Millionen Euro veranschlagt. Es besteht eine Verlängerungsoption für weitere vier Jahre, was einem Gesamtvolumen von insgesamt ca. 162 Millionen Euro entsprechen wird (Schätzung des EC DIGIT).


Der neue Vertrag umfasst die Bereitstellung von IP-basierten Weitverkehrsnetz-Diensten (WAN), Remote Access Services (RAS), Teleworking Services (TW), Internet Fallback Services (IFB) und Netzwerk-Beratungsleistungen.


François Barrault, President von BT International, sagte: „Wir freuen uns, dass die Europäische Kommission BT ihr Vertrauen geschenkt hat. Wir konnten die Europäische Union davon überzeugen, dass wir die aktuelle Problematik der europäischen Institutionen in Bezug auf die Herausforderungen und Chancen der digital vernetzten Wirtschaft verstehen und ihre langfristige Vision unterstützen. Dieser Vertrag stärkt auch die Position von BT in den Beneluxländern weiter und erfolgt nur wenige Wochen nach der Bekanntgabe unseres Vertrags über 31 Millionen Euro mit der niederländischen Polizei."


Über den Vertrag
Nach einer offenen Ausschreibung, die 2003 begann, wurde der Rahmenvertrag DI-04630-00 von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Informatik, vergeben. Er umfasst die Bereitstellung von externen Netzwerkdiensten für die Europäische Kommission, das Europäische Parlament, das Sekretariat des Rates der Europäischen Union, den Gerichtshof, das Revisionsgericht, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss, den Regionenausschuss, die Europäische Stiftung für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen, die Europäische Agentur für die Überprüfung von medizinischen Produkten, das Übersetzungszentrum für die Gremien der Europäischen Union, die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit, die Europäische Agentur für Sicherheit in der Schifffahrt, die Europäische Agentur für Sicherheit in der Luftfahrt sowie die Europäische Agentur für Wiederaufbau.


Über die Europäische Kommission - Generaldirektion Informatik (DIGIT)
Die Generaldirektion Information legt die IT-Strategie der Kommission fest und schafft eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur für die Informations- und Telekommunikationstechnik. In diesem Zusammenhang und im Hinblick auf die Herausforderungen durch die EU-Erweiterung koordiniert das DIGIT die Entwicklung der von der Kommission benötigten Technologie- und Informationssysteme. Damit sorgt DIGIT für ein verbessertes, dienstleistungsorientiertes Konzept für alle institutionellen Nutzer.

Kontakt

BT Global Services
Barthstr. 22
D-80339 München
Boris Kaapke
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Ansprechpartner PR
Silvia Mattei
AxiCom GmbH
Social Media