LAN/SAN Extension Services: Gigabit Ethernet von BT jetzt europaweit verfügbar

4. IIR-Forum „Storage 2004" in Düsseldorf (29.11. - 2.12.2004)
(PresseBox) (München, ) BT, einer der führenden Anbieter von globalen Netzwerk- und IT-Diensten, hat sein LAN/SAN-Portfolio erweitert und bietet Ethernet Services jetzt länderübergreifend im Gigabit-Bereich an. Mit diesen neuen Diensten, die BT gestern auf dem IIR-Forum „Storage 2004“ in Düsseldorf vorgestellt hat, können Unternehmen ihre Standorte transparent miteinander verbinden, ohne dass auf Kundenseite weiteres Equipment zur Protokoll- bzw. Schnittstellen-Konvertierung erforderlich ist. Auch die gleichzeitige Verbindung mehrerer Standorte (Any-to-Any-Kommunikation) ist durch die neuen „Virtual LAN Services“ möglich.

Die neuen Services sind in Deutschland und allen wesentlichen europäischen Märkten verfügbar. Eine Besonderheit des Angebots ist die Flexibilität: Je nach Kundenwunsch kann die Bandbreite zwischen 2 MBit/s und 1 GBit/s festgelegt werden. Die Verfügbarkeit kann bis zu 99,999 Prozent betragen.

„Die aktuellen Anforderungen wie Erhöhung der Datensicherheit, die transparente Kopplung von Standorten, Rechenzentren und Speichersystemen zur Sicherung unternehmenskritischer Daten für eine optimierte disaster recovery / business continuity sowie gleichzeitig eine sichere private Verbindung dieser Standorte erfordern Verbindungen, die spezielle Speicherprotokolle und Interfaces durch eine dedizierte Verbindung unterstützen“, erläutert BT-Produkt-Manager Hartmut Hilbig. BT LAN/SAN Extension Services bieten durch Schnittstellen zu Fiber Channel (1Gbit/s oder 2Gbit/s), ESCON und FICON die Möglichkeit, Standorte problemlos miteinander zu verbinden. Von der Datensicherung bis hin zur Konsolidierung ganzer Rechenzentren können damit zahlreiche Anforderungen abgedeckt werden.

Weiter ergänzt wird das Portfolio durch die „BT Ethernet Virtual LAN Services“ (kurz VLAN), die die Verbindung einer größeren Anzahl von Unternehmensstandorten mittels Ethernet, Fast Ethernet oder Gigabit Ethernet auf OSI-Layer 2 ermöglichen. Auch hierbei ist ein wesentlicher Vorteil, dass kein spezielles Equipment (wie Konverter) benötigt wird, da Ethernet-Komponenten in der Regel im Unternehmen bereits vorhanden sind.

„BT LAN/SAN Extension Services sind eine ernstzunehmende und kostengünstige Alternative zu Standleitungen und zu VPN-Datenprodukten geworden. Wir gehen davon aus, dass diese neuen Services mittelfristig die klassischen WAN-Dienste verdrängen werden“, so Hilbig.

Durch die extrem hohe Netzverfügbarkeit wird ein ausfallsicherer Zugriff auf streng vertrauliche Datenbestände realisiert. Im Bereich SAN bzw. Storage kann BT durch bewährte Partnerschaften auch Komplettlösungen anbieten. BT arbeitet daher mit HP, Cisco, EMC² und weiteren Anbietern zusammen.

Kontakt

BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Barthstrasse 4
D-80339 München
Boris Kaapke
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
PR/Marketing
Silvia Mattei
AxiCom GmbH
Social Media