EU-Zentrallager in Betrieb genommen

Dätwyler: Volle SAP-Funktionalität sorgt für kürzere Lieferzeiten
(PresseBox) (Hattersheim/Neufahrn, ) Mit der SAP-Einführung im April dieses Jahres hat die Dätwyler Kabel+Systeme in Hattersheim bei Frankfurt ihr neues EU-Zentrallager in Betrieb genommen. Die Lagerfläche wurde um fast 30 Prozent auf nunmehr 7.500 Quadratmeter erhöht und die Palettenplätze auf 4.500 erweitert. Nach einer Probephase von zwei Monaten steht die volle Funktionalität des Zentrallagers seit Anfang Juli zur Verfügung. Mit der Einführung und dem Ausbau des EU-Zentrallagers konnte die Verfügbarkeit der Waren für Dätwylers Kunden deutlich erhöht werden.

"Mit der Zentrallagerfunktion können wir die Kundenwünsche jetzt noch schneller realisieren. Sie gibt uns zudem die Möglichkeit, Kunden wie auch Lieferanten direkt anzubinden. Gewünschte Lieferzeiten von 24 Stunden für Standardartikel stellen kein Problem dar. Selbst bei Schnittlängen sind Lieferungen innerhalb von 48 Stunden nach Bestellungseingang die Regel. Damit sind wir in der Lage, auch kritische Projekte reibungslos und zur vollen Zufriedenheit unserer Kunden abzuwickeln", erklärt Ralf Klotzbücher, Geschäftsführer der deutschen Dätwyler Kabel+Systeme GmbH. Durch die generelle Lagerung aller Produkte in geschlossenen Hallen sei außerdem gewährleistet, dass sich Dätwylers Kunden jederzeit auf den Bezug unbeschädigter Produkte in bester Qualität verlassen können.

Kontakt

Dätwyler Cables GmbH
Lilienthalstraße 17
D-85399 Hallbergmoos
Heiko Knell
Dätwyler Kabel+Systeme GmbH
Peter Jantek
Dätwyler Kabel+Systeme GmbH
Social Media