Barrierefreier Internetauftritt für InWEnt

Am diesjährigen Weltbehindertentag stellte reality bytes ihren zweiten ‚cms day’ unter das Schwerpunktthema „Barrierefreie Websites“
(PresseBox) (Köln/Bonn, ) www.inwent.org - reality bytes realisiert neuen InWEnt-Internetauftritt barrierefrei

Am diesjährigen Weltbehindertentag stellte die Kölner Agentur reality bytes ihren zweiten ‚cms day’ im Kölner Radisson SAS Hotel unter den Schwerpunkt „Barrierefreie Websites“. Vor 50 interessierten Verantwortlichen aus den Bereichen IT, Marketing und Unternehmensleitung wurde die frisch umgesetzte Website der Bonner InWEnt GmbH als repräsentative ‚case study’ präsentiert. Wie diese neue Website-Dimension aussieht, interessierte nicht nur die „Betroffenen“ der Bundes- und Landesbehörden, sondern machte gleichermaßen anwesende Journalisten, Top-Entscheider und weltweit operierende privatwirtschaftliche Unternehmer neugierig.

Die InWEnt GmbH entstand durch die Fusion von Carl Duisberg Gesellschaft (CDG) und Deutscher Stiftung für internationale Entwicklung (DSE) und gehört heute mit jährlich rund 55.000 Programmteilnehmerinnen und Teilnehmern weltweit zu den führenden Organisationen für Personal- und Organisationsentwicklung in der internationalen Zusammenarbeit. ‚www.inwent.org’ informiert über die InWEnt-Aufgabengebiete und die Programmarbeit des Unternehmens. Hier findet der User einen guten Überblick auf alle Programme (Fortbildungen, Veranstaltungen, Auslandspraktika etc.) der InWEnt mit Tipps zur Anmeldung und den Zugangsvoraussetzungen.

Warum barrierefrei? Was muss eine barrierefreie Website erfüllen? InWEnt macht es vor. Die Unternehmens-Website ist bereits konform zum Bundesbehindertengleichstellungsgesetz gestaltet, das ab 1. Januar 2006 für alle Bundesbehörden verbindlich gilt. ‚www.inwent.org’ erfüllt die 14 Anforderungen der barrierefreien Infor¬mations¬technikverordnung (BITV) mit der Priorität I – und ist daher vorbildlich. Denn alternative „Nur-Text-Versionen unterstützen nur eine spezielle Gruppe wie Nutzer von Braille-Zeilen und Screen-Readern. Andere Barrieren für Menschen mit motorischen Behinderungen, Hörbehinderungen, Seheinschränkungen, Farbenblindheit, Menschen mit multiplen geringeren Funktionseinschränkungen (viele der älteren Menschen) werden auf der Originalseite nicht beseitigt. Diese Menschen werden auf den Sonderweg (Nur-Text) gezwungen. Ein reines Textangebot enthält aber für viele dieser Menschen erhebliche Barrieren“, erläutert Andreas Huckschlag, Hauptvertrauensperson der schwerbehinderten Menschen im Bundesministerium des Innern.


„Lesbare“ Bildinformationen

reality bytes setzte unter Verwendung des Content Management Systems ‚Imperia’ die Website so um, dass nun beispielsweise auch Bilder beschrieben werden, um blinden Menschen das „Lesen“ von Bildinformationen zu ermöglichen. Weitere Voraussetzungen zur Erfüllung der Bestimmungen sind u.a. skalierbare, lesbare Schriften, die sich klar vom Untergrund absetzen, eine entsprechende Farbauswahl für Farbfehlsichtige (die zum Beispiel Rot- und Grüntöne als Grauwerte wahrnehmen), eine Navigation von oben nach unten, Bilder wie Imagemaps mit alternativem Zugriffsfunktionen und beschreibende Texte zu Bildern oder Diagrammen.

Eine barrierefreie Website ist bei einem Unternehmen wie InWEnt eine Voraussetzung für Erfolg. „Für einen global player wie InWEnt ist das Internet eines der wichtigsten Kommunikations- und Marketinginstrumente. Wir stehen darüber mit unseren Geld- und Auftraggebern genauso in Kontakt wie mit unseren Partnern und Teilnehmern im In- und Ausland. In den ersten Wochen nach Online-Gang haben uns schon viele neue Interessierte angeklickt – das heißt: Der Geschäftsausbau geht heute auch per Netz“, erklärt Hannelore Herlan, Leiterin der InWEnt-Unternehmenskommunikation. Weltweit leben laut World Health Organisation (WHO) mindestens 750 Millionen Menschen mit motorischen, sensorischen oder kognitiven Behinderungen. Durch die Umsetzung der in Barrierefreiheit kompetenten Agentur reality bytes können ehemalige, gegenwärtige und potenzielle Teilnehmer der angebotenen Bildungsprogramme, Fachleute, Entscheider und Multiplikatoren sowie die Fachöffentlichkeit das breite Angebot der InWEnt gGmbH im besten Sinne uneingeschränkt nutzen.


Über InWEnt – www.inwent.org


InWEnt – Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH steht für Personal- und Organisationsentwicklung in der internationalen Zusammenarbeit. Ihre Angebote richten sich an Fach- und Führungskräfte und an Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft und erreichen jährlich rund 55.000 Personen.

Die Programme und Maßnahmen von InWEnt zielen darauf, Veränderungskompetenzen auf drei Ebenen zu fördern: Sie stärken individuelle Handlungskompetenzen, erhöhen die Leistungsfähigkeit von Unternehmen, Organisationen und Verwaltungen und verbessern die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit auf politischer Ebene. Das methodische Instrumentarium ist modular verfügbar und wird den jeweiligen Anforderungen lösungsgerecht angepasst. Neben face-to-face-Situationen in Bildungs-, Austausch- und Dialogveranstaltungen nimmt die Vernetzung durch E-Learning einen breiten Raum ein. Die Partner von InWEnt sitzen gleichermaßen in Entwicklungs-, Transformations- und Industrieländern.

Gesellschafter von InWEnt sind die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), die deutsche Wirtschaft und die Länder.

InWEnt entstand in 2002 durch die Fusion von Carl Duisberg Gesellschaft (CDG) und Deutsche Stiftung für internationale Entwicklung (DSE).

Kontakt

reality bytes neue Medien GmbH
Bayenthalgürtel 16-20
D-50968 Köln
Social Media