JBoss veröffentlicht technische Innovationen für Verbund von Open Source-Projekten

Stetiger technologischer Fortschritt für Open Source Middleware
(PresseBox) (Stuttgart, ) JBoss, Inc., das Professional Open Source-Unternehmen, hat im Oktober und November grundlegende technische Fortschritte in Form neuer Produktversionen und Updates auf den Markt gebracht. Damit ist JBoss seinem Ziel einen Schritt näher gekommen, den Endanwendern größere Flexibilität bei der Wahl von Technologien zu bieten.

„JBoss widmet sich dem Aufbau einer vollständigen Open Source Middleware Suite, die den Kunden mehr Wahlmöglichkeiten bei Technologien für ihre geschäftskritischen Applikationen bietet“, erklärt Scott Stark, Chief Technology Officer bei JBoss, Inc. „Die aktuellen Fortschritte unterstützen das Ziel von JBoss, Unternehmen für ihre IT-Infrastruktur Professional Open Source zur Verfügung zu stellen. Die grundlegenden Fortschritte, die JBoss bei seinen Produkten erzielt, entstehen wesentlich aus der Innovations-Dynamik des Open Source-Verfahrens. Darüber hinaus stehen wir mit der Support- und Dienstleistungs-Qualität eines professionellen, kommerziellen Software-Unternehmens hinter diesen Produkten.“

JBoss wird seine Open Source-Projekte und die neuesten Entwicklungen auf der JBoss World 2005 präsentieren. Diese erste JBoss Anwenderkonferenz wird vom 1. bis 2. März 2005 im Omni/CNN Center in Atlanta, Georgia, stattfinden und der JBoss Community die Gelegenheit bieten, sich zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Die Projekt-Architekten und -Entwickler von JBoss werden ihre Technologien präsentieren und einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen geben. Unter http://www.jboss.com/... sind Anmeldungen möglich.



Zu den neuen Produktversionen und Updates, die JBoss im Oktober und November 2004 heraus gebracht hat, gehören:

• EJB (Enterprise JavaBeans) 3.0 Preview 2: In Version EJB 3.0 liegt der Schwerpunkt auf der Vereinfachung der Application Programming Interfaces (APIs), die in früheren Versionen der EJB-Spezifikation definiert wurden. Mit EJB 3.0 soll sowohl die Komplexität von Entwicklungen deutlich gesenkt als auch die an Testfällen orientierte Entwicklung (Test-driven Development; TDD) erleichtert werden. Zudem werden die EJBs vereinfacht, so dass sie Plain Old Java Objects (POJOs) ähneln. Ein weiteres Ziel besteht in der Spezifikation von Kommentaren für das Objekt-relationale Mapping von Entity Beans mit Container-gesteuerter Persistenz. Die aktuellste Vorab-Version von EJB 3.0 findet sich unter http://jboss.com/....
• JBoss AOP 1.0: JBoss AOP ist ein aspektorientiertes Framework, das in Kombination mot Objekt-orientiertem Programmieren (OOP) die Entwicklung und übergreifende Services für objektorientierte POJOs bietet. Außerdem enthält JBoss AOP ein bereits zusammengestelltes Set an Aspekten (für Caching, Transaktionen, Sicherheit, Remoting usw.), die via Kommentaren, „Pointcut Expressions“ oder dynamisch in der Laufzeit zum Einsatz kommen können. JBoss AOP ist eng mit dem JBoss Applikationsserver integriert, lässt sich aber auch durch jede Java-Applikation als eigenständige Komponentenutzen und ist unter http://jboss.com/products/aop erhältlich.
• JBoss Cache 1.1.1: JBoss Cache bietet ein replikationsfähiges, transaktionales Cache in Baumstruktur, das ein leichtes Clustern von Daten ermöglicht und feinabgestimmte Replikation für jedes POJO leisten kann, ein Novum in der Branche. Dieses Release beinhaltet eine neue Version der JBoss JGroups, aktualisierte Dokumentation und eine Reihe von Bug-Fixes. JBoss Cache ist weitreichend mit dem JBoss Applikationsserver integriert, aber auch für die unabhängige Nutzung durch jede Java-Applikation verfügbar:http://jboss.com/....
• JBoss JBPM (Java Business Process Management) 2.0: JBoss jBPM 2.0 ist ein leistungsstarkes Open Source Workflow-Managementsystem. Es kombiniert die einfache Entwicklung von Workflow-Applikationen mit Möglichkeiten zur Integration von Unternehmens-Anwendungen. JBoss jBPM kann sowohl in der einfachsten Umgebung wie einer „Another Neat Tool“ (ANT)-Task eingesetzt, als auch für den Betrieb hochkomplexer Workflow-Strukturen in einer J2EE-Applikation auf Cluster-Basis skaliert werden. JBoss jBPM ist für die unabhängige Nutzung durch jede Java-Applikation erhältlich:http://www.jbpm.org/....
• Tomcat 5.5.4: Tomcat 5.5.4 bietet eine wesentliche Beschleunigung der JSP-Kompilierung, verbesserte Unterstützung von Portlet-Containern und Leistungssteigerungen in verschiedenen Bereichen sowie Bug-Fixes. Tomcat ist unter http://jakarta.apache.org/... zu finden und Änderungsdetails sind unter http://jakarta.apache.org/... abrufbar.
• JBoss AS 3.2.7 Release Candidate 1: JBoss Application Server 3.2.7 ist ein Maintenance Release, das eine Vielzahl von Bug-Fixes enthält. Detaillierte Informationen zu den Neuerungen erscheinen unterhttp://sourceforge.net/....
• JBoss AS 4.0.1 Release Candidate 1: JBoss Application Server 4.0.1 ist ebenfalls ein Maintenance Release.Zu den wichtigen Neuerungen gehören erweiterte Service-Konfigurationsmöglichkeiten via XML für die Zusammenstellung von MBean-Attributen, die Unterstützung der Apache Derby-Datengeber für Entwicklungs- bzw. Evaluierungs-Zwecke undVerbesserungen am Hibernate Integrationsmodul. Unter http://sourceforge.net/... finden sich detaillierte Informationen über die Änderungen.
• JBoss MicroContainer Developer Release 1: JBoss MicroContainer ist eine neue Technologie, die Design-Verbesserungen (Refactoring) der Kernfunktionen des bestehenden JMX-basierten Microkernels bereit stellt. Die Technologie nutzt ein AOP-Modell, mit dem ein eigenständiger POJO MicroContainer erzeugt wird, der einfache POJOs mit Middleware-Eigenschaften ausstatten kann. Die Entwickler-Version findet sich unter https://sourceforge.net/.... Zudem bietet auch ein aufgezeichnetes Web-Seminar unter http://www.jboss.org/... einen Überblick über den neuen JBoss MicroContainer.


Support und Dienstleistungen

JBoss stellt ein vollständiges Spektrum an Dienstleistungen bereit, die von den Produktexperten für die JBoss Open Source-Projekte umgesetzt werden. Dazu gehören professioneller 24x7-Support, Beratung, Schulungen und Dokumentation. Die Dokumentation für die JBoss-Produkte ist vollständig kostenfrei und steht in HTML- Format oder als PDF-Download zur Verfügung. Support und Dienstleistungen werden auch von den Mitgliedern des weitgespannten JBoss Authorized Service Partner (JASP)-Netzwerk durchgeführt. Weitere Informationen finden sich unter http://www.jboss.com/....

Kontakt

JBoss Group (Europe)
Suite 211 3500 Piedmont Road, NE
USA-30305 Atlanta, GA
Web:
Detlev Henning
Marketing
Social Media