TREND MICRO's Tipps für fröhliche und sichere Weihnachten

Ihr PC braucht kein Weihnachtsgeschenk - aber die aktuellen Sicherheitspatches und die neuen Virendefinitionen. Dann ist er auch nach den Feiertagen wieder ganz für Sie da.
(PresseBox) (Unterschleißheim, ) TREND MICRO, Inc. (NASDAQ: TMIC, TSE: 4704) zeigt, wie Internetnutzer ihre Rechner sicher über die Feiertage bringen. Durch die verstärkte Nutzung des Internets sowie Breitband- und Wireless-Zugänge sind auch private Rechner für Hacker angreifbar und interessant: Ein Wurm wie "Sasser" infiziert einen PC in weniger als 10 Minuten; Spyware und Adware nisten sich unbemerkt ein; Phishing-Attacken (eMails, die scheinbar von namhaften Banken und seriösen Anbietern kommen und Passwörter oder Kreditkarten-Nummern abfragen) nehmen rasant zu. Mit den folgenden Tipps werden Rechner "feiertagssicher":

1. Installieren Sie die neueste Version Ihrer AntiViren-Software. Ältere Programme können neue Viren, Viren-Varianten und Phishing-Attacken nicht abwehren.

2. Laden und installieren Sie die aktuellen Sicherheitspatches für Ihr Betriebssystem. So schließen Sie Sicherheitslücken und stellen sicher, dass Ihr Computer nicht unter fremde Kontrolle gerät.

3. Das einzig Unersetzliche auf Ihrem Rechner sind Ihre Daten. Bevor Sie also in den Weihnachtsurlaub aufbrechen: Laden Sie die aktuelle Virendefinitionen herunter, prüfen Sie Ihre Daten auf Viren und sichern sie alles, z.B. auf einer CD.

4. Der beste Schutz: Schalten Sie den Rechner aus und trennen Sie ihn vom Netz, wenn er nicht unbedingt laufen muss.

5. Nach den Ferien: Laden Sie zuerst alle Pattern-Dateien herunter, damit Ihr Virenschutz auf dem neuesten Stand ist. Erst dann rufen Sie Ihre E-Mails ab.

6. Elektronische Weihnachtsgrüße sind eine nette Geste. Aber öffnen Sie keine E-Mails, deren Absender Sie nicht kennen. Besondere Vorsicht ist geboten bei elektronischen Grußkarten, angehängten Fotos, kostenloser Software oder Angeboten nach dem Motto "zu gut, um wahr zu sein".

7. Bleiben Sie auch dann vorsichtig, wenn Ihre Virensoftware alles geprüft und für gut befunden hat: Lesen Sie vor der Installation neuer Software sorgfältig die Lizenzbedingungen und reagieren Sie sofort, wenn Ihr Rechner unmotiviert abstürzt, spürbar langsam wird oder Internet-Traffic anzeigt, obwohl niemand im Netz ist. Prüfen Sie mit Ihrer Sicherheitssoftware den gesamten Rechner und versuchen Sie, eventuelle Spyware zu eliminieren.

8. Wenn eine Bank oder ein Internet-Anbieter per E-Mail nach Kreditkarten-Nummer, PINs oder Passwörtern fragt, sind Sie und Ihr Rechner wahrscheinlich das Ziel einer Phishing-Attacke. Geben Sie keine Daten preis und folgen Sie keinem Link, der im Mail angegeben ist. Löschen Sie stattdessen die E-Mail und nehmen Sie bei Zweifeln direkt Kontakt mit dem Anbieter auf.

9. Erledigen Sie Ihre Online-Einkäufe nur bei vertrauenswürdigen, bekannten Anbietern. Diese Firmen benutzen sichere Datenverbindungen, haben klare, leicht verständliche Nutzungsbedingungen und benötigen nur ein Minimum an persönlichen Informationen.

10. Zu guter Letzt: Schließen Sie mit sich selbst einen Vertrag - und verpflichten Sie sich, die vorgenannten Punkte exakt einzuhalten.

TREND MICRO wünscht Ihnen sichere und fröhliche Weihnachten!

Kontakt

TREND MICRO Deutschland GmbH
Zeppelinstraße 1
D-85399 Hallbergmoos
Vera M. Sander
shortways communications
Hana Göllnitz
Trend Micro Deutschland GmbH
Social Media