Bundesverwaltungsamt und MATERNA stellen neues CMS-Release vor

CMS-Lösung Government Site Builder mit neuen Funktionen
(PresseBox) (Dortmund, ) Das Bundesverwaltungsamt und der IT-Dienstleister MATERNA GmbH kündigen die neue Version 2.0 der Content-Management-Lösung Government Site Builder (GSB) an. Der Government Site Builder ist die Content-Management-Lösung (CMS) aus der e-Government-Initiative BundOnline, die MATERNA im Auftrag des Bundesverwaltungsamtes realisiert hat. Die neue Version 2.0 wird voraussichtlich ab Ende Dezember 2004 verfügbar sein und enthält zahlreiche Neuerungen.
Im Rahmen des Versionswechsels wird der Government Site Builder weitgehend aktualisiert. Er basiert künftig auf der aktuellen Version 4.2 der Smart Content Technology der CoreMedia AG und nutzt die neuen Standards, die von dem Basissystem zur Publikation und Depublikation von Inhalten bereitgestellt werden. Zudem wird eine allgemeine Aktualisierung der eingesetzten Open-Source-Komponenten durchgeführt.

Zu den wesentlichen Erweiterungen zählt die Bereitstellung eines Web-Editors. Als Redaktionsoberflächen für den Government Site Builder stehen damit ein Java-basierter Rich-Client und ein installationsfreier Web-Client zur Verfügung.

Um den Datenaustausch zu erleichtern, werden zudem zusätzliche Module für die Import-Schnittstelle bereitgestellt, die eine Transformation strukturierter XML-Ausgangsformate auf die CoreMedia-spezifischen Import-Formate erleichtern. Dabei wird auch eine automatisierte Weiterverwendung der importierten Inhalte unterstützt (zum Beispiel unmittelbare Publikation).

Neben zahlreichen anderen Neuerungen wird auch die so genannte Standard-Lösung des Government Site Builders angepasst. Es handelt sich um eine bereits vollständig vorkonfigurierte CMS-Lösung, die Behörden eine besonders schnelle und kostengünstige Umsetzung ihres Web-Auftrittes erlaubt. Im Rahmen des Release-Wechsels wird die Standard-Lösung unter anderem im Hinblick auf die Barrierefreiheit des Web-Auftrittes im Sinne der BITV (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) erweitert. Zudem werden exemplarisch die Möglichkeiten zur Umsetzung von Warenkorbfunktionen und RSS-Newsfeeds (Really Simple Syndication) mit dem Government Site Builder aufgezeigt.

Aktuell wird der Government Site Builder in 43 Projekten eingesetzt. Dreizehn Projekte sind bereits online. Eine Reihe weiterer Projekte wird bis zum Frühjahr 2005 online gehen.

Weitere Informationen zum Government Site Builder und die Roadmap für die Version 2.0 sind unter www.government-site-builder.de verfügbar.

Kontakt

Materna GmbH Information & Communications
Voßkuhle 37
D-44141 Dortmund
Christine Siepe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media