Nach zehn Jahren: Alexander Felsenberg verlässt den BVDW

Mitbegründer und Geschäftsführer sieht Verbandsreform abgeschlossen
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Zehn Jahre nach der Gründung des damals noch unter dem Namen Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V. firmierenden Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. wendet sich Geschäftsführer Alexander Felsenberg neuen Aufgaben zu. „Nach der gelungenen Neupositionierung des Verbands und einem Jahrzehnt Aufbauarbeit für die Digitale Wirtschaft wird es Zeit für ein neues Betätigungsfeld“ zieht der scheidende Geschäftsführer ein positives Fazit seiner Arbeit. Bis zum Abschluss der Nachfolgeregelung steht Felsenberg dem Präsidium, das satzungsgemäß die Geschäftsführungsaufgaben kommissarisch übernimmt, beratend zur Verfügung. „Wir bedauern den Weggang, respektieren aber den persönlichen Wunsch von Alexander Felsenberg nach einer Veränderung“ so BVDW-Präsident Arndt Groth (Interactivemedia CCSP GmbH), der überzeugt ist, in Kürze einen Nachfolger präsentieren zu können.

Alexander Felsenberg ist der Initiator und Mitbegründer des dmmv, der sich im Juni 2004 in BVDW umbenannt hat. In den vergangenen zehn Jahren hat er alle Höhen und Tiefen der Branche hautnah miterlebt. Neben seiner Geschäftsführertätigkeit war er in dieser Zeit acht Jahre Vizepräsident und ist heute Mitglied des BVDW-Gesamtvorstands, wo er sich mit seiner ganzen Erfahrung weiterhin einbringen wird. Im nächsten Jahr werde ich mich einer neuen Herausforderung stellen. Mir liegen unterschiedliche Angebote vor, eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen“ blickt Felsenberg nach vorn.

Unter der Führung des Kommunikationswissenschaftlers und Medienexperten Felsenberg erwarb der Verband die Auszeichnung „Verband des Jahres 2000“ der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) für hervorragende Leistungen in der Lobby-Arbeit, im Verbandsmanagement und Verbandsmarketing. Zu den zahlreichen Erfolgen, die Felsenberg in seiner Verbandszeit verbuchen konnte, zählen unter anderem:
- Die Interessensvertretung bei der Schaffung angemessener gesetzlicher Rahmenbedingungen für die Digitale Wirtschaft (IuKDG, EC-Richtlinie, Fernabsatzgesetz, TKÜV, Urheberrechtsreform)
- Klassifikation der Digitalen Wirtschaft in der Nomenklatur des statistischen Bundesamtes
- Gründung einer europäischen Vertretung
- Den Aufbau eines internationalen Kooperations-Netzwerks
- Schaffung des IVW-Zählverfahren, Online-Reichweitenmessung
- Entwicklung eines umfassenden Serviceangebotes durch die Tochtergesellschaft des Verbands
- Die Neupositionierung des Verbandes als Gesamtrepräsentanz einer weiterhin wachsenden Branche
- Die Integration verschiedener Interessengruppen in den BVDW und Schaffung der mitgliederstärksten Vereinigung der Digitalen Wirtschaft

„2004 war für den Verband ein Wendepunkt. Nicht nur die Verbandsreform konnte erfolgreich abgeschlossen werden, so dass die Strukturen optimal auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten sind, auch der neue Name dokumentiert die Neupositionierung des Verbands“ so Arndt Groth. „Alexander Felsenberg hat in den letzten Jahren und Monaten neben seinen operativ-inhaltlichen Tätigkeiten auch eine Fülle politischer und repräsentativer Aufgaben wahrgenommen. Diese Vielzahl an Aufgaben wird künftig von mehreren BVDW-Vertretern geschultert“ gewährt Groth einen Einblick in die strategischen Überlegungen des fünfköpfigen BVDW-Präsidiums.

„Alexander Felsenberg hat über einen Zeitraum von zehn Jahren die inhaltliche und strategische Vielfalt des Verbandes in seiner Peron vereint“ würdigt Vizepräsident Aexl Schmiegelow seine Verdienste um den BVDW. Präsidiumskollege Rudi Gallist schließt sich dieser Auffassung an: „Er hat in den vergangenen Jahren wichtige Aufbauarbeit für die gesamte Branche geleistet. Das Präsidium des BVDW dankt ihm für diese außerordentliche Leistung und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit im BVDW-Gesamtvorstand“ so Vizepräsident Rudi Gallist. Bis zur vollständigen Übergabe der Dienstgeschäfte steht Alexander Felsenberg als Ansprechpartner zur Verfügung.

Kontakt

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57
D-40212 Düsseldorf
Christoph Salzig
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Pressesprecher
Social Media