Die MRV Communications bietet als erste VPLS Auto-Discovery Services in IP/MPLS Access Routern und IP/MPLS Edge Routern an

Die MRV Communications stellt die Interoperabilität ihrer MPLS / VPLS-Produkte als Teilnehmer der SUPERDemo auf der SUPERCOMM 2004 unter Beweis.
Grafik zur SUPERDemo (PresseBox) (Chicago – SUPERCOMM 2004, ) MRV COMMUNICATIONS, INC. (Nasdaq: MRVC), ein führender Hersteller optischer Ethernet Zugangslösungen (Ethernet Access), stellt heute die neuen „Virtual Private LAN Services (VPLS) Auto-Discovery“ Fähigkeiten ihrer OSM MPLS-Router vor. Die Lösung ermöglicht großen Unternehmen und Carriern, VPLS-Dienste im Zugangsbereich ihrer Netzes aufzusetzen.

VPLS bildet virtuelle private Netze „Multipoint zu Multipoint“ über einen IP-Backbone, der auf MPLS-Routern (Multi Protocol Label Switching) basiert. MPLS ist in der heutigen Wirtschaft gerade dort erfolgreich, wo dezentralisierte, geografisch verteilte Unternehmensnetze einfache, flexible Breitbandlösungen benötigen, um zu einem einheitlichen Netz zusammenzuwachsen.

Die neuen Auto-Discovery Funktionen in Kombination mit dem sogenannten „Subscriber Management“, die der OSM Zugangsrouter bietet, erleichtert die Einrichtung von VPLS-Diensten, indem der OSM seine Dienste gegenüber anderen MPLS-Knoten per Signalisierung bekannt macht. Bisher mussten Service Provider alle Verbindungen einzeln manuell per Netzwerkmanagement einrichten. Die einzigartigen Auto-Discovery Funktionen, die auf einem aktuellen IETF-Draft basieren, richten Multipoint-VPNs schneller und einfacher ein als jemals zuvor.

“MRV ist mit der OSM-Plattform der erste Anbieter überhaupt, der VPLS Auto-Discovery auf Access-Produkten anbietet” erklärte Noam Lotan, Präsident und CEO der MRV Communications, Inc. Und weiter: “Die VPLS Auto-Discovery Funktionalität ermöglicht unseren Carrier-Kunden, ihre Einrichtungskosten sowohl bei Punkt-zu-Punkt Ethernetverbindungen (E-Line) und Ethernet LAN-Diensten (E-LAN) zu minimieren und damit ihre Rentabilität zu verbessern. Die Mitgliedschaft im MPLS-Forum erleichtert uns dabei die Durchführung der Interoperabilitätstests bezüglich solcher Ethernet-Services mit anderen Herstellern. MRV besitzt langjährige Erfahrung darin, optische Ethernet Zugangsdienste bereitzustellen und hat damit einige der weltgrößten Metronetze aufgebaut.“

MRV’s MPLS-Lösungen werden bereits in Carrienetzen auf vier Kontinenten eingesetzt. Mit der VPLS-Funktion ist der OSM bereits im Netz der „FiberCity“, dem größten alternativen Carrier auf den Philippinen, im Einsatz. Der Carrier „FiberCity“ startet einen groß angelegten Dienst für Geschäftskunden, darunter die Filialkopplung und die Bereitstellung von Intranet-Services, welche all die Niederlassungen der jeweiligen Organisationen verbinden. Des weiteren bietet der Carrier „FiberCity“ Extranet-Dienste für die Verbindung zwischen Firmen und deren Kunden an, zudem Videokonferenzen, Speicherlösungen (Storage) und Sprachdienste.

MRV’s OSM Familie der Carrier-Class Ethernet Access Produkte basiert auf einer flexiblen Architektur, die in der Lage ist, auch zukünftige Dienste und Standards auf der selben Plattform zu realisieren. Die OSMs, welche als intelligente Access-Router / Edge-Router für IP/MPLS Netzwerke entwickelt wurden, können aus der Sicht des Carriers als Netzabschluss beziehungsweise als Übergabepunkt für Ethernet LAN-Dienste betrachtet werden. Die VPLS-Funktionen des OSM ergänzen dabei das umfassende Angebot der MRV hinsichtlich optischer Ethernet Access Lösungen, und sie bieten Carriern einen effizienten Weg, Dienste der nächsten Generation anzubieten.
Interoperabilität auf der SUPERCOMM 2004
MRV’s OSM-Lösung ist Teil der SUPERDemo der „MPLS and Frame Relay Alliance“, die während der gesamten Show gezeigt wird. Gary Leonard von Riverstone Networks, der Marketingdirektor von MPLS-Forum und Frame Relay Allianz, meinte dazu: - “Der Beitritt der MRV Communications zum MPLS Forum und die Teilnahme an der weltgrößten MPLS-Demonstration auf der SUPERCOMM 2004 zeigt ihr Bekenntnis zu Standards und ihre Verpflichtung bezüglich Interoperabilität im Markt der Serviceprovider und Unternehmen. Wir freuen uns, MRV Communications in der ausgewählten Gruppe der MPLS-Hersteller für den Carriermarkt begrüßen zu dürfen.

Die „MPLS & Frame Relay Alliance SUPERDemo“ ist eine herstellerübergreifende Interoperabilitäts-Demonstration auf zwei Ebenen, die die Flexibilität der MPLS-Technologie darstellen soll. Die Teilnehmer sind in einer ganzen Reihe von Szenarien eingebunden, um Funktionen wie hierarchische virtuelle private LAN-Dienste (H-VPLS), Überwachungsmechanismen in MPLS-Netzen (Operations, Administration and Maintenance (OAM) incl. LSP-Ping), ATM-MPLS Übergänge, Layer-2 VPNs (Martini/PWE3-based Ethernet, Frame Relay and ATM pseudowires) sowie Layer-3 VPNs zu testen.
Die Live-Demonstration kann auf dem Stand der „MPLS & Frame Relay Alliance“ #21439 in Halle A der SUPERCOMM 2004 besichtigt werden, auf Chicago’s McCormick Place. Die MPLS & Frame Relay Alliance ist ein internationaler Zusammenschluss der Industrie, um die Aufmerksamkeit und die Akzeptanz der von MPLS und Frame Relay Technologien in der weltweiten Telekommunikations-Industrie zu fördern. Um weitere Informationen über die Allianz und die SUPERDemo zu erhalten besuchen Sie bitte:
http://www.mplsforum.org/

Über MRV’s OSM Lösungen
Die optischen Ethernet Zugangslösungen aus der OSM-Produktfamile der MRV Communications sind weltweit installiert und sofort lieferbar.

Weitere Information zu unserer OSM-Produktfamile und MPLS-Lösungen finden Sie (in englisch) unter http://www.mrv.com/....

Dies ist die Übersetzung einer US-Pressemeldung. Das Original finden Sie unter
http://www.mrv.com/...

Kontakt

MRV Communications GmbH
Waldecker Str. 13
D-64546 Mörfelden-Walldorf
Telefon: +49-6105/207-0
Walter Vellenzer
Project Consulting

Bilder

Social Media