DIGTAL-LOGIC zeigt PC/104-Plus-CPU mit Pentium-III oder Pentium MMX und Hochleistungsgraphik

Embedded World 2005: Halle 12, Stand 441
DIGTAL-LOGIC (PresseBox) (Luterbach / Schweiz, ) Die DIGITAL-LOGIC, Luterbach/Schweiz, zeigt auf der Embedded World 2005 in Halle 12, Stand 441 erstmals seine vollständig überarbeiteten „MICROSPACE-Module“ MSMP3SEG und MSMP5SEG. Die Industrie-PCs im PC/104-Plus-Format basieren auf einem 300 bis 700 MHz schnellen smartCoreP3-CPU-Modul mit Pentium-III-Prozessor beziehungsweise einem 166-bis-266-MHz-smartCoreP5-CPU-Modul mit Pentium-MMX. Beide Baugruppen verfügen über umfangreiche Speichermöglichkeiten wie einen erweiterbaren Arbeitsspeicher mit 32 bis 256 MByte SDRAM und einen 256 KByte großen L2 Cache. Das erweiterte Schnittstellenangebot umfasst Anschlüsse für PS/2-Tastatur und -Maus, IDE-Festplatte, Floppy-Disk und Drucker. Darüber hinaus haben die Baugruppen zwei USB-V1.1-Anschlüsse und vier serielle Schnittstellen (COM1, COM2, COM3 und COM4). Als weltweit einziger PC/104-Plus-Pentium-III-Rechner mit diesem breiten Schnittstellenangebot wird das Modul auch in einer Variante ohne Graphik angeboten.

Weitere technische Merkmale sind ein Watchdog, EEPROM-Support und die Unterstützung eines externen IrDA-Ports. Für die Anbindung an TCP/IP-basierte LAN oder an das Internet sind die PC/104-Plus-Boards mit einem 10/100Base-T-Ethernet-Controller bestückt. Das Booten über LAN erfolgt mit Hilfe des Intel-Boot-Agent. Für optimale Grafikunterstützung sorgt der ATI-RAGE-Mobility-M1-Videocontroller mit integriertem 8 MByte Videospeicher. Dieser leistungsfähige Grafikbeschleuniger steuert über einen 36-Bit-TFT-LCD-Anschluss (3V/5V) die gängigsten LCD-Technologien an. Er erzielt SXGA-Auflösungen mit bis zu 1280 x 1024 Bildpunkten und einer maximalen Farbtiefe von 256 Bit. Damit sind die CPU-Baugruppen bestens ausgestattet, um selbst modernste 2D-, 3D-, und DVD-Performance zu unterstützen. Außerdem ist sie DirectX-6- und OpenGL-kompatibel. Zwei gleiche oder zwei unterschiedliche Bilder können über die Kombination LVDS plus CRT bzw. LVDS plus DVI-D oder TV ausgegeben werden. Eine lange Verfügbarkeit ist gewährleistet.

Die Baugruppen laufen unter Windows 98/2k/XP/CE/NT sowie anderen bekannten Betriebssystemen wie Linux, QNX oder RTXDOS. Sie arbeiten mit Spannungsversorgungen von 5V/2,5A im Standard-Temperaturbereich von –25°C bis +50°C. Auf Wunsch sind die Produkte auch im erweiterten Temperaturbereich von –40°C bis +70°C erhältlich. Ein MTBF- (Mean Time Between Failure) Wert von über 200.000 Stunden beweist die hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der PC/104-Plus-Boards.

Das intelligente Design, mit dem innovativen Kühlkonzept mit passiver oder aktiver Kühlung und die geringe Stromaufnahme ermöglichen einen vielfältigen Einsatz in anspruchsvollen Applikationen, bei denen Kosten, Robustheit und Skalierbarkeit eine wichtige Rolle spielen. Dazu gehören zum Beispiel Anwendungen in den Bereichen Navigation, Telekommunikation, Computerperipherie, Medizin- und Messtechnik, Luft- und Raumfahrt sowie in der Automobilelektronik und in Internet-Terminals.

Kontakt

DIGITAL-LOGIC AG
Nordstrasse 11/F
CH-4542 Luterbach / Schweiz
Monika Chemello
Vertrieb
Eliane Scherrer
Marketing Coordinator

Bilder

Social Media