VICTORVOX bietet jetzt Diensteanbietern das Abrechnungsmodell MT-Billing über die eigene Kurzmitteilungszentrale an

(PresseBox) (Krefeld, ) Zum Start des neuen Jahres erleichtert VICTORVOX das Bezahlen per Handy durch eine neue Micropayment-Variante für die virtuelle Kurzmitteilungszentrale (VSMSC).

Neben dem bestehenden MO-Billing (Mobile Orginated-Billing) bietet VICTORVOX ab sofort mit MT-Billing (Mobile Terminated-Billing) eine weitere Abrechnungsalternative für Diensteanbietern an. Von diesem Micropayment-Verfahren profitieren vor allem VICTORVOX-Mobilfunkkunden und Anbieter mobiler Inhalte und Services. Dabei wird jede Kurznachricht berechnet, die der Kunde vom Diensteanbieter erhalten hat. Dieses System findet Anwendung etwa bei Abo-Diensten, Alerts (z. B. Ergebnisdiensten im Sport) oder Mail-Notifys (z.B. SMS als Benachrichtigung von neuen E-Mails auf dem Anrufbeantworter).

„Wir freuen uns, dass unsere VICTORVOX-Mobilfunkkunden jetzt über die VSMSC auch MT-gebillte Premium-Dienste nutzen können“, erklärt Tanja Siems, Leiterin Produktmanagement der VICTORVOX AG. Möchte der Kunde z.B. einen kostenpflichtigen Dienst, wie etwa ein Nachrichten-Abonnement nutzen, sendet er eine SMS mit dem jeweiligen Abo-Kennwort an eine netzübergreifend einheitliche Kurzwahlnummer (z. B. an die 83388). Mobilfunknutzer haben dann die Möglichkeit, sich per Handy über die aktuellsten News informieren zu lassen. Die An- und Abmeldung erfolgt per SMS an die jeweilige Kurzwahlnummer. Die Abrechnung erfolgt bequem über die Mobilfunkrechnung.

„Mit MT-Billing erweitert VICTORVOX sein eigenes Premium-SMS Produktportfolio über die virtuelle Kurzmitteilungszentrale und bietet zudem Diensteanbietern neue Erlös- und Geschäftsmodelle an“, erläutert Vlasios Choulidis, Vorstand der VICTORVOX AG.

Diensteanbieter erhalten im Internet unter www.victorvox.de in der Rubrik „Entertainment & MobilFun“ einen Überblick, wie sie ihre Premium Dienste vermarkten und realisieren können oder auch die Möglichkeit per Mail mit VICTORVOX in Kontakt zu treten premium-sms@victorvox-ag.de.


Zu den Unternehmen:

Die VICTORVOX AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Drillisch AG und wurde 1995 als Service-Provider gegründet. Im Mobilfunkmarkt besitzt die VICTORVOX AG mehr als 1 Mio. Kunden und bietet eigene und Original-Tarife in den Netzen T-Mobile, Vodafone und E-Plus an. Neben dem Stammgeschäft umfasst das Angebot das mobile Internetportal www.DIALING.de (ca. 1 Mio. registrierte User) und das Geschäftsfeld Application Service Providing (ASP). Der Vertrieb erfolgt über 600 Fachhändler im gesamten Bundesgebiet. Die VICTORVOX AG beschäftigt 253 Mitarbeiter und hatte im Geschäftsjahr 2003 einen Gesamtumsatz von ca. 273,5 Millionen Euro.



Die Drillisch AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft und bietet Telekommunikationsdienstleistungen mit dem Schwerpunkt Mobilfunk an. Der Mobilfunkbereich ist bei den 100-prozentigen Tochtergesellschaften ALPHATEL Kommunikationstechnik GmbH und VICTORVOX AG angesiedelt. Der Drillisch-Konzern besitzt Service-Provider-Lizenzen der Netze T-Mobile, Vodafone D2 und E-Plus und verzeichnet nach der erfolgten Übernahme der VICTORVOX AG einen Teilnehmerbestand von ca. 1,606 Millionen Mobilfunkkunden. Die Drillisch AG ist darüber hinaus über die 100-prozentige Tochtergesellschaft IQ-work Software AG im Bereich Software-Dienstleistung tätig.

Kontakt

Drillisch AG
Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
D-63477 Maintal
Paschalis Choulidis
Vorstandssprecher
Social Media