Check Point verbessert die Sicherheit für Unternehmensnetzwerke

Connectra 2.0 - gesteigerte Endpunkt-Sicherheit bei Remote-Zugriffen über das Web
portal_2 (PresseBox) (Hallbergmoos, ) Check Point Software Technologies, weltweit führender Hersteller für Internet-Sicherheit, stellt mit Connectra 2.0 die Nachfolgerversion seines Web-Gateways mit umfassenden Sicherheitsfunktionen für den Remote-Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk vor. Mit integrierter Applikations- und Endpunkt-Sicherheit über den Secure Socker Layer (SSL) VPN Zugang schließt diese neue Version an den Vorgänger vom Mai 2004 an und optimiert somit einmal mehr den Schutz des schwächsten Gliedes im Unternehmensnetzwerk: Laptops und Rechner von externen Mitarbeitern, Partnern oder Kunden.

Einzigartige Endpunkt-Sicherheit

Mit Connectra 2.0 bietet Check Point sicheren Remote-Zugriff auf Unternehmensapplikationen über den SSL VPN Zugang innerhalb einer einzigen Lösung. Damit kann nun ein noch größerer Schutz der Applikationsebene von Unternehmensnetzwerken vor möglichen Attacken aus dem Internet gewährleistet werden. Das neue Web-Gateway beugt zudem als einziges Produkt seiner Art bei SSL VPN Zugängen Spyware-Angriffen vor und verstärkt automatisch die internen Sicherheitsrichtlinien bevor ein Remote-Zugriff erfolgt. Im Zusammenspiel mit einer "clientless"-Version von Check Points Endpunkt-Sicherheitslösung Integrity, stellt Connectra 2.0 die gesamte Netzwerkperipherie von jedem beliebigen Remote-PC aus sicher.

Connectra 2.0 bietet folgende neue Leistungsmerkmale:

Sicherer Browser und Cache Cleaning Um ebenfalls sichere Netzwerkzugänge an öffentlichen Plätzen wie Flughäfen zu gewährleisten, bietet Check Point einen integrierten Sicherheitsbrowser.

Endpunkt Host Checking Bevor ein Remote-Gerät auf das Netzwerk zugreift, fragt ein Host Check nach vorhandenen Sicherheitsrichtlinien, einer Antivirus-Software und dem installierten Check Point Integrity. Im Falle eines unsicheren Hosts wir der Zugriff verweigert.

Echtzeit Sicherheitsupdates Check Points Smart Defense Service garantiert Echtzeit-Updates für die Endpunktsicherheit.

Neue Plattform Optionen Zusätzlich zu den bereits bestehenden Connectra Appliance-Modellen wird nun auch der Einsatz von Connectra auf Intel, AMD und Connectra SW Plattformen möglich.

"Endpunkt-Sicherheit wird ein zunehmendes Problem, da SSL VPNs sich mehr und mehr zum Mainstream-Thema entwickeln", erklärt John Girard, Vice President bei Gartner. "Anwender brauchen künftig allumfassende Sicherheit von dem Moment der SSL Verbindung bis zum Herunterfahren des Gerätes." "Durch die Verbindung von Connectivity und Security innerhalb einer Lösung wird es künftig Organisationen möglich werden, ihre SSL VPNs sicher auszubauen," weiß Gonen Fink, Vice President of Solutions and Strategy von Check Point Software.

Preis und Verfügbarkeit

Check Point Connectra 2.0 auf Basis einer Hardware Appliance ist ab sofort zu Preisen ab 10.000 US-Dollar weltweit verfügbar. Die erweiterte Version Connectra SW, auf Basis einer Software-Lizenz-Struktur, ist ab sofort zum Preis von 8.000 US-Dollar verfügbar. Weitere Informationen stehen unter http://www.checkpoint.com/... zur Verfügung.

Kontakt

Check Point Software Technologies GmbH
Zeppelinstr. 1
D-85399 Hallbergmoos
Hermine Pichler

Bilder

Social Media