Größtmögliche Datensicherheit mit TOSHIBA TEC Multifunktionssystemen

128-Bit-Verschlüsselung schützt Dokumentendaten effektiv
(PresseBox) (Neuss, ) Die Toshiba Verschlüsselungskarte schützt Daten auf der Festplatte von Toshiba Multifunktionssystemen effektiv vor dem Zugriff unbefugter Dritter. Selbst nach einem Diebstahl der Festplatte können die codierten Dokumentendaten nicht gelesen werden: Eine 128-Bit-Verschlüsselung macht es nahezu unmöglich, den Code zu rekonstruieren. Den hohen Sicherheitsstandard der Toshiba Lösung belegt die Zertifizierung nach ISO/IEC 15408 Common Criteria EAL2.

Multifunktionssysteme sind aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten nicht mehr wegzudenken – aus den Büros, in Unternehmen und Behörden. Viele Anwender unterschätzen das Sicherheitsproblem, das besonders bei der Vervielfältigung sensibler Daten entstehen kann. Denn die Daten der Quelldokumente verbleiben nach dem Drucken, Kopieren oder Scannen auf der Festplatte des Multifunktionssystems. Wenn jemand das Speichermedium stiehlt oder das System manipuliert, austauscht oder beschädigt, kommt er in den Besitz dieser Daten – für Unternehmen und Behörden können immense Schäden entstehen.

Entschlüsselung nahezu unmöglich
Eine gewisse Sicherheit bieten bereits Drucker und Kopierer, die Daten auf der Festplatte über Kompressionsverfahren oder Passwörter schützen. Äußerst zuverlässigen Schutz bietet die Datensicherheitslösung für Toshiba e-STUDIO Systeme. Eine Verschlüsselungskarte (Scrambler Board) codiert alle Daten, sobald diese auf die Festplatte des Multifunktionssystems geschrieben werden – z. B. beim Einlesen der zu kopierenden Dokumente. Wenn die Daten bei der Vervielfältigung der Kopien gelesen werden, entschlüsselt das Scrambler Board sie wieder. Der Code wird nur in die Verschlüsselungskarte geladen, wenn das System eingeschaltet ist. Er verbleibt nach dem Ausschalten nicht auf der Karte, so dass die codierten Daten selbst nach einem Diebstahl der Festplatte oder von Scrambler Board und Festplatte vor dem Lesen geschützt sind. Auch die Entsorgung berührt die Datensicherheit nicht, nachdem die bereits verschlüsselten Daten zusätzlich vollständig gelöscht worden sind.

Geprüfte und zertifizierte Sicherheit
Für höchste Sicherheit bei Ver- und Entschlüsselung sorgt ein 128-Bit-Verschlüsselungscode, der jedem einzelnen Toshiba System individuell zugeordnet ist. Bei diesem Verfahren bestehen derart viele Kombinationsmöglichkeiten (etwa 52 mal 1032), dass die Rekonstruktion des Schlüsselcodes nahezu unmöglich ist: Bis heute ist keine Möglichkeit zur analytischen Entschlüsselung einer 128-Bit-Verschlüsselung bekannt. Die Zertifizierung des Toshiba Scrambler Board GP-1010 nach dem internationalen Standard der ISO/IEC 15408 Common Criteria EAL2 belegt den hohen Sicherheitsgrad der Lösung.

Einfache Installation, normaler Betrieb
Die Verschlüsselungskarte ist leicht installiert. Nachdem der Servicetechniker das Scrambler Board in das Toshiba System eingebaut hat, muss der Anwender lediglich den Schlüsselcode eingeben. Anschließend ist das Multifunktionssystem sofort betriebsbereit und kann fortan ganz normal genutzt werden.

Kontakt

ToshibaTEC Germany Imaging Systems GmbH
Carl-Schurz-Str. 7
D-41460 Neuss
Andrea Hermens
TOSHIBA TEC Germany Imaging Systems GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Angela Schüler
LUPKOMMUNIKATION GmbH
Pressekontakt
Social Media